Frage von fragen20014, 34

Katze ist sehr scheu und agressiv? Was können wir tun?

Wir haben eine 2 Jahre alte Katzendame aufgenommen. Sie ausgesprochen scheu und manchmal auch agressiv. Sie hat ein Katzenhaus im oberen Stockwerk des Hauses wo wir sie auch wirklich in Ruhe lassen.Wenn sie fressen möchte kommt sie zwar runter aber sie flieht bei jedem Geräusch oder Bewegung. Anfassen ist nicht. ich hatte vorher eine "Gastkatze" die das genaue Gegenteil war und bin nun ziemlich ratlos.

Antwort
von Ninimausi25, 12

Die Katze muss sich an dich gewöhnen und dich kennen lernen. Ich kann dir aber schon mal sagen, dass das nicht bei jeder Katze funktioniert. Wenn Sie älter sind, kann es sein dass es schon zu tief verankert ist.

Setz dich einfach so ins Katzenhaus. Versuch sie nicht anzufassen oder zu locken. Einfach hinsetzten und deinen Geruch kennen lernen lassen.

Lege ein paar von deinen frisch getragenen Klamotten ins katzenhaus, damit Sie deinen Geruch kennen lernt.

Nach 3 Wochen kannst du versuchen Sie mit wirklich lecken sachen zu füttern. Dabei aber nicht darauf pochen, dass sie dir aus der hand frist. Sie soll dich nur sehen und du wirfst ihr das essen hin.

Das machst du öfter und wirfst das essen immer näher an dich (Damit meine ich aber über 2-3 Wochen hinweg und nicht am ersten Tag).

So etwas kann sehr lange dauern und muss wie gesagt auch nicht unbedingt erfolg haben.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen :)

Dazu kann ich dir noch sagen, eine unserer Katzen war fast 10 jahre so gut wie immer draußen... sehr scheu... wollte sich auch nicht anfassen lassen... als sie dann älter wurde, wurde sie richtig richtig anhänglich. Folgte mir überall hin und wollte gestreichelt werden :)

Liebe Grüße! :)

Antwort
von Einhorn11111, 10

Ich denke mal du musst einfach abwarten:) sie muss sich erst an euch gewöhnen, damit sie Vertrauen zu euch findet. Glaub einfach dran und alles wird gut😊

Antwort
von devinha35, 12

vielleicht braucht se halt einfach Zeit. Vielleicht hat se auch irgendwie schlechte Erfahrungen gemacht und ist ein bisschen traumatisiert.

Aber Katzen sind halt auch alle so verschieden. Meinen Kater hab ich schon als Baby bekommen (und er ist jetzt 7) und der ist manchmal immer noch schreckhaft -beim kleinsten Geräusch

Antwort
von dandy100, 7

Geduld ist das Zauberwort - Katzen haben nun mal ihren eigenen Kopf und wenn sie Probleme haben, kann man ihnen nur sehr bedingt helfen. Offensichtlich hat Euer Neuzugang noch nicht genug Vertrauen und ist noch unsicher.

Meine Katze hat sich ein Jahr lang nicht anfassen lassen, ohne zu schnappen und dann sofort wegzurennen - mittlerweile sitzt sie am liebsten bei allen auf dem Schoß und will den ganzen Tag lang schmusen - soviel zu Katzen....

Antwort
von babyschimmerlos, 9

Du musst ihr Eingewöhnungszeit lassen. Und davon jede Menge. Kartzen sind nicht alle gleich. Jede hat ihren ganz eigenen Charakter. Da kann man auch nicht erzwingen oder beschleunigen. Du weißt doch nicht, welche schlechten Erfahrungen sie vorher gemacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community