Frage von JustinsJerryy, 147

Katze ist schwanger und miaut ununterbrochen?

Meine Katze ist schon seit einer längeren Zeit schwanger. Heute hat sie begonnen zu miauen und zwar ohne Unterbrechung. Zuerst dachte ich dass sie hunger hat und wollte ihr was zu fressen geben, doch sie hat GAR NICHTS gefressen. Wenn ich mich von ihr entferne, streckt sie ihren Kopf aus der Wurfkiste und miaut, bis ich wieder bei ihr bin, das heißt sie "ruft" mich wieder zurück. Ist es bald soweit, dass sie ihre Babies bekommt??  Ich kenn mich nicht wirklich aus und weiß nicht was ich machen soll... Außerdem frisst sie nichts :( Bitte antwortet schneell!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vdeparty, 74

Gut möglich, dass sie sich gerade auf die Geburt vorbereitet. So von Mutter zu Katzenmutter, kann ich gut verstehen, dass sie nun nichts mehr fressen will.

Für die Geburt suchen sich diese Tiere ihre Umgebung genau aus - und auch die Menschen, die sie dabei haben wollen. So habe ich das erlebt.
Meine ist damals mit dem viel zu großen Bauch die Treppe, die wir für sie eigentlich gesperrt hatten, hochgeflitzt und hat sich zum Gebären auf mein Bett gelegt, weil das vor ihrer Schwangerschaft ihr Plätzchen gewesen war.
Und deine Katze ruft nun dich. Sie braucht dich wohl :-) Ist doch niedlich.

Mach dir keine Sorgen, weil sie jetzt nichts fressen will, aber halte was bereit, so eine Geburt ist anstrengend. Vielleicht mag sie lieber was trinken?
Wenn in der Schwangerschaft keine Komplikationen zu bemerken waren, wird die Geburt der Babykatzen wahrscheinlich auch reibungslos ablaufen. Wenn du dir allerdings zu unsicher bist, kannst du jederzeit deinen Tierarzt anrufen. Der kann dir mit Info zur Seite stehen. Im Fall einer Komplikation kommt ein Tierarzt, sobald es ihm möglich ist, auch zu euch.

Kommentar von JustinsJerryy ,

Vielen Dank, deine Antwort ist sehr hilfreich :)

Antwort
von Luzie9, 21

Sie wird bald gebären. Das ist für eine Katze längst nicht so ein schmerzhaftes Ereignis wie für Menschen. 

Keine Sorge, sie kriegt das alleine hin. Aber wenn sie deine Nähe sucht, bleib bei ihr.

Nach ein paar Tagen wird sie ihre Jungen an einen anderen Platz bringen. Stell eine andere Höhle zur Verfügung, das kann ein Schrankfach sein, ein Korb oder eine andere Kiste. Allerdings sucht sich die Katze das immer selbst aus.

Nebenbei kannst du schon mal nachdenken, wo die Kätzchen hinkommen sollen, wenn sie 4 Monate alt sind. Und mach schon mal einen Termin beim Tierarzt aus für die Kastration. 


Kommentar von JustinsJerryy ,

Jap, sie hat gestern 3 Kätzchen bekommen :)

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 77

Das hat meine Mutterkatze auch so gemacht, als sie ihre Babies bekam.

Wenn Du die nötige Zeit aufbringen kannst, bleib bei ihr und streichel sachte ihre Seiten, von vorne nach hinten.

Mehr kannst Du nicht tun, denn Katzen bekommen ihre Babies meist von selbst. Sollte es allerdings Probleme geben, dann solltest Du Dich dringend mit dem Tierarzt in Verbindung setzen, denn der kann Dir am besten sagen, was Du tun solltest.

Kommentar von Optiman ,

toller Tipp!

woher soll sie denn wissen wann es brenzlich wird, wenn die Katz ins Koma kippt is es wohl zu spät für ne Fahrt zum Veterinär!

Immer diese total unnötigen Vermehrer Probleme auf kosten der armen Kreatur! Bitte kastrieren nicht vermehren

na denn, Optiman

Kommentar von maxi6 ,

Null Ahnung von Katzen, aber blöde Kommentare bringen!!!

Troll Dich mal endlich und kümmer Dich besser um Deine Tölen!

Kommentar von Optiman ,

maxi6 • der Katzen-Messi •

wsl. bist du auch noch Hobby-Veterinär!
Die armen Kreaturen!

Kommentar von maxi6 ,

Geistig minder bemittelte sollten sich hier raushalten.

Kommentar von Optiman ,

warum schreibst du denn was?

Wenn's alles nicht so ein entsetzliches Elend für die armen Kreaturen durch eure naive, dämliche und immer wieder kehrenden Vermehrer-Schwachsinn wäre, sollte man sich auf dein Niveau herablassen!

Ist es leider aber, die armen Kreaturen!

na denn,  Optiman

Antwort
von MaggieundSue, 76

Bleib bei ihr und beruhige sie. So wie es ausschaut, will sie dich bei der Geburt dabei haben. 

Ruf einen TA an, wenn du sehr unsicher bist. Dieser kann dir dann Tipps geben. Und schlimmstenfalls zu dir eilen. 

Und Kastriere danach deine Katze, wenn die kleinen gross genug sind! Wenn man nicht weiss, wie etwas funktioniert, sollte man es auch nicht geschehen lassen! 

Kommentar von JustinsJerryy ,

es ist ja das erste mal, ohne etwas auszuprobieren, kann man nicht sehen ob man sich auskennt oder nicht.. Jetzt weiß ich's und hab recherchiert.

Kommentar von vdeparty ,

Man kann sich noch so sehr darauf vorbereiten. Wenn es dann soweit ist, sind auch Menschen, die sich im Geburtsvorbereitungskurs abgestresst, heillos aufgeschmissen... bei Tiergeburten ganz zu schweigen!

Es ist doch ganz normal, dass man sich unsicher ist, wenn man noch nie bei einer Tiergeburt dabei war. Das heißt nicht, dass man nicht weiß "wie etwas funktioniert"...

Kommentar von JustinsJerryy ,

Genau!

Kommentar von MaggieundSue ,

Genau....wusste nicht, dass wir zu wenig Katzen haben! Da erzählen uns die Tierheime wohl ein Märchen!?

Da braucht es natürlich so nette Menschen, die Katzen einfach so vermehren.....genau

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten