Frage von midpurple517, 84

Katze isst nicht, Beule an der Brust. Ist das ein Tumor und.. was kann ich tun?

Seit ca 6Monaten eine dicke Beule an ihrer Brust ziemlich prall,sie pocht und ist warm. Was ist das? Ein Tumor? Dazu will sie seit einigen Tagen nicht mehr normal essen. Sie ist jetzt 13 Jahre alt. Liegt es am Alter? Wir haben leider gar kein Geld um zum Tierarzt zu gehen.. Ich mache mir solche Sorgen.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 21

Seit ca 6Monaten eine dicke Beule an ihrer Brust ziemlich prall,sie pocht und ist warm.

Und ihr habt es in 6 Monaten nicht für nötig gehalten, dem Tier helfen zu lassen? Dass ihr gegen das Tierschutzgesetz verstoßt, ist euch schon klar? Ihr seid als Tierhalter verpflichtet, dafür zu sorgen, dass es dem Tier körperlich und seelisch gut geht, und es bei Krankheiten zum Tierarzt bringt. 

13 Jahre ist kein Alter (Katzen können 20 werden), kann aber eines sein, in dem Krankheiten beginnen. Wenn die nicht behandelt werden, ist das Tier wahrscheinlich bald tot. 

Zu dem, was es ist, kann dir nur ein Tierarzt helfen. Wenn es pocht, ist es mindestens entzündet, möglicher Weise total vereitert. Das kann in kürzester Zeit zu einer Blutvergiftung führen, und das war es dann leider mit dem Leben der Katze. 

Da interessiert es auch nicht, dass ihr gerade kein Geld habt, das Tier MUSS sofort zum Tierarzt!!!

Jeder Tierarzt geht auf Ratenzahlung ein, wenn ihr das nicht auf einmal bezahlen könnt. Aber Geldmangel ist kein Grund, ein Tier sterben zu lassen. Zur Not wende dich an ein Tierheim und frag nach, ob die Katze kostengünstiger beim Tierheimtierarzt mitbehandelt werden kann. 

Ich lese eben noch, dass die Katze nicht frisst. Das ist ein Alarmzeichen!!! Katzen, die nicht fressen, sind schwer krank!!!

Sorgen machst du dir zu Recht, denn das Tier schwebt möglicher Weise in Lebensgefahr!!!

Also bitte schnapp das Telefon und ruf bei einem Tierarzt an... . 

Antwort
von Berni74, 40

Ich verstehe das richtig? Die Katze hat das Ding seit 6 Monaten, und Ihr wart noch nicht beim Tierarzt?

Nein, daß sie nicht frißt. liegt nicht am Alter!

Bringt die Katze zum TA oder gebt sie in verantwortungsvolle Hände ab, die ihr die medizinische Versorgung zukommen lassen, die sie verdient hat.

Kommentar von midpurple517 ,

Ich habe es selbst vor Kurzem erfahren, da ich nicht zu Hause wohne. Ich würde mich schämen!

Kommentar von Berni74 ,

Schämen muß man sich, wenn man sein Tier monatelang leiden läßt.

Auch, wenn es nicht Deine Katze ist - sie gehört dringend zum Tierarzt oder abgegeben. Kannst Du sie nicht zu Dir nehmen?

Wenn es wirklich ein Abszess wäre - dann hätte die arme höllische Schmerzen. Kein Wunder, daß sie dann nicht frißt. Läßt man einen eitrigen Abszess unbehandelt, kann er zu einer Blutvergiftung führen. Spätestens an der wird die Katze, wenn sie nicht behandelt wird, dann sterben.

Antwort
von dennybub, 6

Dann nimm dir bitte sofort Urlaub und fahre nach Hause. Nehm die Katze und geh mit ihr zum Tierarzt oder in die Tierklinik.

Das arme Tier muss schon 6 Monate leiden? Ich kenne viele Leute die kein Geld haben, trotzdem schaffen sie es immer irgenwie, ihrer Verantwortung gerecht zu werden um zu einem Tierarzt zu gehen.

Wenn man vor einer Behandlung fragt, kann um u.U. auch Ratenzahlung vereinbaren.

Kein Geld zu haben, ist kein Grund für das verantwortungslose Verhalten deiner Eltern.

Antwort
von melinaschneid, 23

Und wieso bezahlst du dann nicht einfach den Tierarzt? Das Tier leiden zu lassen verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Wenn man ein Tier hat muss man dafür sorgen das es die nötige Versorgung bekommt.

Wenn ihr euch die Behandlung nicht leisten könnt gebt die Katze im Tierheim ab. Sonderlich viel scheint euch eh nicht an ihr zu liegen wenn ihr es 6 Monate nicht geschafft habt eine Lösung zu finden.

Antwort
von Annelein69, 53

Das hört sich nach einem Abzess an!

Schläft die Katze viel?Sie hat Fieber und wenn man das nicht behandelt kann eine Blutvergiftung entstehen.6 Monate ist eine lange Zeit.Das versteh ich ehrlich gesagt nicht!

Ich weiß du wirst das nun öfter hören.Aber wenn man ein Tier hat muß man auch die Tierarztkosten einrechnen.

Die Katze MUSS zum Tierarzt!!


Antwort
von NSchuder, 47

Eine dicke Beule an der Brust die prall ist und warm und pocht ist ganz sicher nicht normal - da muss man kein Tierarzt oder Katzenkenner sein, um das zu erkennen.

Ich würde mit der Katze mal schnell zum Tierarzt gehen und  - leider - mit dem schlimmsten rechnen.

Antwort
von MischAMont, 35

Sowas zu lesen macht mich echt traurig. Wenn du kein Geld für den Tierarzt hast, geb die Katze sofort in gute Hände ab. Sie hat das Ding seit 6 Monaten... Du hast einfach zugeguckt wie sie immer langsamer krank wird und schließlich stirbt?! Solchen Leuten müsste man verbieten Tiere zu halten.

Kommentar von midpurple517 ,

Nein. Ich selbst wohne nicht zu Hause. Ich habe es erst vor kurzem Erfahren. Ich bin selbst ziemlich enttäuscht,dass sich keiner richtig gekümmert at

Kommentar von MischAMont ,

Dann tut es mir leid, aber deine Eltern (verstehe ich es richtig dass sie bei deinen Eltern wohnt?) müssen sich drum kümmern, oder eine Person finden die sich drum kümmern kann. Man kann doch nicht einfach einem Tier beim Sterben zugucken ohne einzugreifen. Viel Glück noch!

Kommentar von midpurple517 ,

Ja,bei meinen Eltern. Ich werde natürlich alles tun!

Antwort
von SubLexx, 36

Seit 6 Monaten?! In diesem Falle schäme Dich das bis jetzt noch nichts unternommen hast!

Geh zum Tierarzt und erkläre die Situation, evtl. hilft er umsonst, bietet eine Ratenzahlung an oder Du arbeitest die "Schulden" einfach ab. Ein Tierarzt ist auch nur ein Mensch und hat sich den Beruf ausgesucht weil er Tieren helfen möchte....also rede einfach mal mit einem Tierarzt ob es irgendeine Möglichkeit zur Einigung gibt....

Kommentar von midpurple517 ,

Und wie ich mich schäme. Ich hätte öfter zu Hause sein müssen. (Ich wohne nicht zu Hause und schaffe es auch nur selten vorbeizukommen..)

Antwort
von Littleme23, 50

Nur durch Beschreibungen kann dir niemand helfen.

Der Tierarzt ist der einzige der helfen kann.

Wenn ein Tier nicht mehr frisst, dann ist das ein edutliches Zeichen, dass das Tier krank ist. Ist die Beule schon 6 Monaten so?

Bei einem Tumor kann nur der TA helfen. Du kannst weder eine eigene Diagnose stellen noch selbst etwas tun.

Lg und ich drücke die Daumen

Antwort
von quinann, 47

Tierarzt wäre das richtige: Da stimmt etwas nicht.

Antwort
von oki11, 34

Bitte stell hier keine Fragen sondern geh sofort mit der Katze zum Tierarzt.

Vielen Dank und viel Glück

Antwort
von Miesepriem, 34

Wenn du dir Sorgen machst, wieso gehst du dann nicht zum Tierarzt?

Dein Tier hat seit  6 Monaten eine Beule an der Brust?

Und da hast du es nicht geschafft, pro Monat 20 Euro an die Seite zu legen um mit ihr zum TA zu gehen?

Und was willst du jetzt machen? Warten bis sie umfällt vor Schmerzen und dann verscharrst du sie im Wald?

Traurig.

-.-**




Kommentar von midpurple517 ,

Auf keinen Fall. Ich hätte euch sagen müssen,dass ich selbst nicht zu Hause wohne und es auch erst vor Kurzem erfahren habe. Darauf bin ich direkt her.

Antwort
von MorthDev, 46

Woher sollen wir das wissen? Geh zum Tierarzt

Kommentar von MorthDev ,

Wenn du kein Geld für ein Tierarzt hast, warum hast du dann ne Katze?!

Kommentar von midpurple517 ,

War ein Geschenk an meinen Vater. Ist eine Hauskatze.

Kommentar von Littleme23 ,

Rede mit dem Tierarzt. Ein wirklich guter Tierarzt(der mit Leib und Seele dabei ist) hilft dir mit Sicherheit.Also Ratenzahlung oder ähnliches. Gibt glaube auch Organisationen an die man sich wenden kann :)

Kommentar von Berni74 ,

Ich würde die Qualität eines Tierarztes aber nicht an seinen Zahlungsbedingungen festmachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community