Frage von tatjana15031996, 113

Katze hat sich vollkommenen verändert, was tun, soll ich sie abgeben?

Hallo, Seit dem meine Katze kastriert wurde ist sie total aggressiv. Meinen Kater faucht sie nur an und geht auf ihn los. Selbst mich beißt und kratzt sie mittlerweile. Meinen Freund ebenfalls. Obwohl sie manchmal wie früher ist (sie war extrem verschmust) beißt sie in der nächsten Sekunde wieder ohne einen Grund. Ich muss beide sogar nachts auf dem Schlafzimmer sperren, weil sie den Kater abgreift und es mir einfach zu laut ist. In einem Moment faucht sie ihn an in dem anderen putzt sie ihn und kuschelt sich an ihn. Außerdem pinkelt sie in die Wohnung und gräbt ihr Geschäft im Katzenklo nicht mehr ein oder macht sogar vors Katzenklo. Die ganze Wohnung stinkt schon weil ich den Geruch nicht mehr raus bekomme. Bitte helft mir.. meine Eltern meinen ich soll sie abgeben weil es nicht besser wird aber ich halte von sowas eigentlich garnichts. Ich hasse Menschen die sich Tiere anschaffen und sie wieder abgeben nur weil sie keine Lust mehr haben. Was soll ich tun?

Antwort
von DeMonty, 38

Absolut lobenswert und wünschenswert, dass andere auch so denken und nicht sofort die Flinte ins Korn werfen wollen.

Ich rate dir zu folgendem: Such dir eine Verhaltsenstherapeutin. Jede Katze ist verschieden und man kann pauschal auch sehr leicht falsche Tipps geben, wenn man die Katze nicht im kompletten betrachtet. Das fängt damit an, dass man die Katze beobachten muss, wie sind die Gegebenheiten bei dir zu Hause... dies kann eine Verhaltenstherapeutin exakt analysieren und dir Hilfestellung geben, warum die Katze so ist wie sie grad ist. Das wird natürlich etwas kosten. Aber wenn dir deine Maus lieb ist, nimmst du das auf dich. Schließlich schenkt sie dir auch jede Menge Liebe und Freude, wenn sie mit dir schmust. Viel Glück!

Antwort
von Liowmusic, 72

Das Tier einfach in Ruhe lassen nicht streicheln nix, nur füttern natürlich. Wenn das Tier wieder schmusen will kommt es von alleine, schliesslich ist es eine Katze die Ihren eigenen Kopf haben.

Kommentar von Liowmusic ,

nach erneutem durchlesen ist mir aufgefallen dass die Katze sehr unter Stress stehen könnte. wie lange ist die Kastration denn her? ich würde der Katze einen ruhigen Rückzugsort einrichten wo sie von niemandem genervt werden kann.

Kommentar von tatjana15031996 ,

sie kommt immer von alleine zu mir legt sich neben mich tagsüber und dann streichel ich sie und sie schnurrt. dann aufeinmal beißt sie schnurrt aber weiter und dann ist wieder alles ok und das ist andauernd so. auch wenn ich nur was nehmen will von i.wo und sie liegt da dann bekomm ich auch schonmal eine geklatscht. Rückzugsorte gibt es genug. habe zwei kratzbäume, unterm Bett, unter der Couch, ne extra Höhe Liegefläche mit Kissen also daran kann es nicht liegen

Kommentar von Liowmusic ,

ist das dann ein leichtes beissen oder so richtig weil meine macht das auch

Kommentar von tatjana15031996 ,

Son Zwischending. also Doch schon relativ fest.

Kommentar von Liowmusic ,

also meine macht das auch ab und zu und leckt die Stelle dann ab und zu soquasi in dem Sinn "ich habe dich zum Fressen gerne"

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 61

das klingt eher so, als wäre die katze absolut gestresst oder hätte schmerzen.

wie lange ist die op her? ist sicher, dass alles gut verheilt ist?

wie sieht ihr alltag aus? hat sie rückzugsorte und hat sie ihre ruhe? wird sie gestraft und wenn ja, wie?

gab es veränderungen in ihrem leben in letzter zeit?

hat sie in ihrer vergangenheit mal schlechte erfahrungen mit menschen gemacht?

Kommentar von tatjana15031996 ,

ich hab sie bekommen da.war sie schon was älter. zwar noch ein Kitten aber bestimmt schon so 15-20 wochen alt. sie war von Anfang an total ängstlich hat auch mehrere Tage gedauert bis sie raus kam aber dann war alles ok. sie ist auch sehr Krankheits anfällig aber momentan Kerngesund. Verstecke gibt es genug und die op ist C.a 3-4 Monate her. es ist wirklich seltsam

Kommentar von palusa ,

eine op ist für eine katze schon ne heftige nummer.. man schläft plötzlich ein ohne müde zu sein und weiß nicht, warum. und wacht dann ganz woanders in fremder umgebung mit schmerzen im bauch wieder auf.

wenn sie ne sehr sensible seele ist, hat sie das vllt verunsichert. in dem falle könnten feliway, zylkene oder clickern helfen.

gibt es bestimmte situationen, in denen sie regelmäßig austickt?

evtl entlastet es die klosituation, wenn du noch ein weiteres klo aufstellst. nicht neben dem ersten, keine haube.

Antwort
von rnjmoon, 20

Der Sache auf den Grund gehen ! Sein Kind gibt man ja auch nicht ab wenns in die Pubertät kommt ;)

Kommentar von tatjana15031996 ,

ein Kind beißt auch nicht ;)

Kommentar von rnjmoon ,

Ohhh dann hast du aber liebe Kinder 😹

Antwort
von AlexaLy1, 75

Dieses problem hatte ich auch ..ich bin da zum Tier Artz gegangen und hab mich da beraten lassen die haben da irgendwas gemacht was genau weis ich leider selber nicht mehr den es war schon eine zeit her..es hat aber auch nicht viel gebracht aber sie hat schon langsam aufgehört verrückt zu spielen

Antwort
von sunshine0306, 59

Wann wurde sie denn kastriert ?

Kommentar von tatjana15031996 ,

vor C.a 3 - 4 Monaten

Kommentar von sunshine0306 ,

Oh.... bei unserer Katze war das so: sie wurde kastriert und hat dann immernoch gaaanz lange nach Tierarzt gerochen (kater richen sowas) und dann hat unser Kater sie ständig angefauch und sie gebissen.

Du musst einfach immer ganz laut "NEIN" sagen wenn der Kater faucht oder sie sogar beißt und das aber mit einem bösen ton. Katzen verstehen nämlich keine Worte sondern verstehen uns nur mit dem Ton mit dem wir reden z.b: wenn wir mit einem wätendenh Ton reden wissen die Katzen, dass sie etwas falsch gemacht haben. Das würde ich aufjeden fall machen und dann würde ich eventuell auch noch wenn der Kater das immer macht ihn mit wasser nass spritzen. Katzen mögen kein wasser und so trauen sie sich nach kurzer zeit gar nicht mehr zu fauchen und so...

Einfach einmal laut und mit einem bösen ton "Nein " sagen und mit wasser nassspritzen bis der Kater aufhört.

Ich denke mal das der Kater nach ungf. 1 Woche wieder gaaanz normal ist !!

Kommentar von Biggi2007 ,

"mit wasser nass spritzen. Katzen mögen kein wasser und so trauen sie sich nach kurzer zeit gar nicht mehr zu fauchen und so... "und verlieren das Vertrauen in ihren Menschen, ect. Bitte erst kundig machen, bevor du einen Ratschlag gibst.

Kommentar von tatjana15031996 ,

die Katze ist aggressiv nicht der Kater. das ist der Liebste Kater der welt der macht garnichts

Kommentar von DeMonty ,

@sunshine0306 Wasserspritze? Bitte lies einmal diesen Artikel von Tasso und überdenke bitte dein Ratschlag. Ratschläge sollten eigentlich immer helfen, in deinem Fall kann das ganz arg nach hintrn losgehen: http://www.tasso.net/Service/Wissensportal/Katzenhaltung

Kommentar von sunshine0306 ,

also ich hab schon mein Leben lang Katzen. Momentan 3 und die lernen so, sind trotzdem noch total verspielt, kuscheln noch jeden tag mit mir usw. und die haben kein bisschen selbstvertrauen verloren und so weiter...

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass man es jedes mal machen muss und dann so viel, dass die total nass sind. Ich meinte nur einmal spritzen bis sie wegrennen. Unsere Katzen z.B. sind oft immer auf den Tisch gesprungen und haben genascht von Lebensmitteln. Jetzt machen sie es kaum noch ...

Also, ich habe viel Erfahrung in diesem Gebiet und ich kenne mich da denk ich mal besser aus als irgendwelche Internetseiten dei überhaupt keine Erfahrung haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community