Katze hat psychische Probleme?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nur so am rande: von den 10 stärksten giften der welt sind 8 pflanzlich. pflanzlich heißt erstmal nur "gewachsen". es bedeutet weder harmlos noch schonend.

wurden blut und urin untersucht? eine häufige ursache für unsauberkeit sind blasenentzündung und beginnender nierenschaden. beides sollte ausgeschlossen werden. ist sie kastriert?

die gängigsten ursachen für sowas am kopf sind parasiten oder allergien, gern auf futter. wurde das ausgeschlossen?

depressionen bei tieren sind möglich, aber sehr sehr selten. stress ist häufiger. wie sieht ihr alltag aus, gibt es feste strukturen? hat sich etwas geändert? gibt es temperamentvolle mitbewohner, zb kinder? gab es konflikte in letzter zeit, wurde sie zb für die unsauberkeit bestraft? hat sie rückzugsorte nur für sich, zb ne höhle in nem kratzbaum?

nicht pflanzlich aber nebenwirkungsfrei: feliway oder zylkene. das erste ist ne imitation der gesichtspheromone der katze, das andere ein auszug aus milch. beides soll eine katze beruhigen und entspannen. manchmal hilft es sehr gut, manche katzen sprechen gar nicht drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe eine Gegenfrage. ist deine Katze ein nicht kastrierter Kater ? In diesem Fall wäre das Markieren absolut normal...und dagegen hilft nur eine Kastration..

Falls es eine Kätzin ist....dann überleg mal, was Du in Deiner Wohnung verändert hast....( Möbel umgestellt...anderer Katzensand als gewohnt verwendet....neues Haustier....neuer Mitbewohner...weniger Zeit für die Mieze...etc.)

Oder arbeitest Du mehr, und Deine Katze ist vermehrt alleine etc.

Meist sind es Kleinigkeiten, die eine Katze unsauber werden lassen können...da reicht es schon, wenn man ein neuer Katzensand verwendet, welcher ihrer Majestät nicht genehm ist. ( Könnte auch den Ausschlag / Allergie am Auge erklären )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was man dagegen tun kann, weiß nur der Tierarzt, wenn nicht dieser, dann ein anderer. Es gibt übrigens auch Tierpsychologen. Sie hat wahrscheinlich mit anderen Katzen oder Tierfeinden Probleme, die in ihr Revier eindringen, die Verletzung am Auge ist typisch für solche Kämpfe.

Aber eines weiß ich als Humanmediziner (und Katzenbesitzer), dass "homöopathische Mittel" genau so wie Astrologie oder Voodootänze bei Monschein etwas für spinnerte Esoteriker ist, aber nicht für ernsthafte Menschen, die wirkliche medizinische Erfolge herbeiführen wollen.

Suche lieber nach den wirklichen Gründen für die Probleme Deiner Katze, anstatt sie damit zu ärgern, indem Du ihr unwissenschaftlichen Humbug einflößt. Übrigens ist "was Pflanzliches" durchaus nicht immer harmlos, Du könntest, wenn's denn möglich wäre mal Sokrates fragen, dessen Schierlingsbecher war ja auch ziemlich "harmlos".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Tierarzt nix feststellen konnte (hat er mal Urin und/oder Blut untersucht?), dann kann die Ursache von draußen kommen.

Sind neue Leute in die Nachbarschaft gezogen, die sie irritieren? Baustelle mit Lärm? Hat sich jemand einen Hund oder eine Katze angeschafft, mit denen sie draußen Probleme kriegt? Wird sie vielleicht von jemandem schikaniert/mißhandelt, wenn sie draußen rumläuft?

Das kann nämlich alles möglich sein. Wenn die Katze vor was Angst hat oder übermaßig Stress, dann markiert sie ihr Zuhause, um sich psychisch zu stärken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch nochmal zu einem anderen Tierarzt zu gehen wegen dem Auge und Auschlag.....er braucht doch bestimmt vllt. Antibiotika..wenn er auch Draussen ist....und Kontakt mit anderen Katzen hat. Der Tierarzt kann doch das nicht unbehandelt lassen.....

Und das mit der Psyche deines Kaetzchens ...nimm das ernst.!....♡

Kauf ein Geschirr für Katzen und führe sie einfach selbst mal Gassi an der Leine...dann siehst du..wo sie dich überall hinführt. ..vielleicht entdeckst du was...( andere Katzen...die evt.auch  was .an Auge..haben  oder vllt. geht sie zu einem schmutzigen Teich oder oder. oder...Geh mal mit der Leine Gassi....schau dir ihr Leben so an.! Es wird ganz neu und spannend für euch beide.....vllt bleibt sie dann mehr bei dir...mit dem neuen Erlebnis...probier was Neues aus.....vielleicht hast du eine ewig trauernde Katze...die ihren verstorbenen Bruder ständig sucht..man weiß das doch alles nicht....

Wenn dir was an deinem Kätzchen was liegt . und das merke ich ja.,  dann mach das ruhig...probier etwas Anderes...Schau dir ihr Leben an.....und geh nochmal zum anderen TA. Und ja: vllt. sucht und sucht sie ihren verstorbenen Bruder....d.as gibt es .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine zweite Katze holen. Katzen hält man nicht allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lealalalaa
27.10.2016, 20:35

Ja ist mir klar, wir hatten bis vor 2 Jahren eine zweite Katze, ihren Bruder, der dann leider verstorben ist. Da sie aber die Möglichkeit hat raus zu gehen und wir wissen, dass die auch Kontakt zu anderen Katzen hat, haben wir uns keine zweite zugelegt.

1
Kommentar von ApfelTea
27.10.2016, 20:36

Scheinbar reicht ihr das nicht.

0