Katze hat Pfote eingeklemmt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Muss nicht gebrochen sein kann auch nur geprellt sein , tut ja auch ziemlich weh. Kennt man als Mensch ja auch, die kleinen haben zum Glück noch ziemlich weiche Knochen.
Beobachte denn kleinen und wenn es nicht besser wird oder anschwillt gehe bitte zum Arzt, das der mal rausschaut. Ist ja nicht schön wenn der kleine Schmerzen hat.
Alles gute 👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er, deiner Aussage nach, seine Pfote ständig in die Luft streckt, humpelt und ständig bei einer Kontrolle "quiekt", würde ich dir sicherheitshalber empfehlen den nächsten Tierarzt zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaBozZ
19.11.2016, 01:10

Humpeln tut er nur noch ein wenig. Aber das er die Pfote hochhält war nur am Anfang.

0

Wie bei uns: Kühlen hilft am besten. Schätze einmal das es eine starke Quetschung ist. Ich bin meinem Kater auch mal aus Versehen auf die Pfoten getreten weil er nicht abwarten konnte bis ich den vollen Napf runterstellte.

Sollte er/sie nach 1 Woche immer noch humpeln dann würde ich zum Tierarzt gehen.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh lieber spätestens am Montag zum Tierarzt, falls einer Notdienst macht würde ich an deiner Stelle gleich fahren. Bei kleineren Wehwehchen lege ich sonst meiner Katze immer ein Zinkitpad (puglnig.at) unter das Körbchen, das scheint ihr gut zu helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Angst hättest, wärst du beim Tierarzt.

Alles Gute

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaBozZ
19.11.2016, 16:37

Ich habe Angst. Jedoch muss man nicht bei jedem Wehwehchen zum Doc rennen!

0

Was möchtest Du wissen?