Frage von RicVirchow, 430

Katze hat Hundekot ins Haus gebracht, ich habe es berührt - wie vorgehen?

Hey,

ich habe meine Katze eben reingelassen und dann getragen und leider zu spät bemerkt, dass er am Oberbauch Kot hatte, es war Hundekot. Ich habe es also angefasst, ihn sofort wieder raus gebracht und sofort meine Hände ungefähr 4 Mal mit Seife gewaschen und danach Povidone Iod zur Desinfektion aufgetragen, weil ich an der Hand Wunden hatte und Infektionen vermeiden wollte. Das Iod ist in Kontakt mit der Seife gekommen. Ich habe außerdem am Boden sichtbare Flecken mit Sagrotan besprüht und danach meine Hände wieder gründlich mit Wasser und 2x mit Seife gewaschen und Klamotten gewechselt. War das angemessen oder zu wenig, zu viel? Habe ich wohl zu viel Chemikalien eingesetzt?

Ich werde meinen Kater bis morgen nicht rein lassen und wir werden ihn duschen. Nebenbei: Ich weiß, dass Katzen ein sehr gutes Immunsystem und sehr antibakteriellen Speichel haben. Muss ich mir über seine Gesundheit deswegen Sorgen machen?

Antwort
von Dackodil, 222

Au weia, der arme Kater. Erst wird er von einem Hund angeschIssen, dann muß er 24 Stunden, also auch die Nacht bei diesem Wetter draußen verbringen, er muß den ekelhaften Kot ablecken und runterschlucken (würg) und zum krönenden Abschluß wird er auch noch geduscht.
Anstatt das ihm mal einer hilft und das Gröbste abputzt und mit einem warmen Waschlappen mit bißchen Shampoo saubermacht.

Du scheinst mir eine Art Bakterienverfolgungswahn zu haben. Hände 2 x mit Seife waschen hätte völlig ausgereicht.
Die Wunde an der Hand war sicher nicht frisch. Die hat sich durch Schorf so gut geschützt, daß nichts weiter passiert.

So und jetzt komm runter von deiner Panikwolke und such den Kater.

Antwort
von Lycaa, 243

Wenn Du jedesmal so eine Waschorgie startest und Deine Hände deshalb kaputt sind, würde ich mir eher darüber Gedanken machen.

Einmal Hände gründlich waschen und desinfizieren hätte genügt.

Wenn Du die Zeit stattdessen investiert hättest, die Katze zu säubern, hättest Du es schon längst hinter Dir gehabt und die Katze auch.

So fängt der Zauber heute morgen nochmal von vorne an.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 163

ist dir eigentlich klar dass du bei fast jedem toiliettengang darmbakterien an den pfoten hast? startest du dann auch jedesmal so nen aufstand?

hände waschen, okay, das hätte jeder getan, wenn auch nicht unbedingt 4mal. desinfektionsmittel wenn man wunden an den händen hat, okay, auch noch sinnvoll. dreck in wunden kann unschöne ergebnisse machen

interessant finde ich dass du das desinfektionsmittel dann prompt wieder abgespült hast. umziehen.. hätt ich definitiv nur gemacht wenn kot auf der kleidung wäre. kotflecken am boden reinigen hätte wohl jeder gemacht.

der kater.. naja ein gesundheitsrisiko insofern dass kot würmer und ein paar andere parasiten übertragen kann und du nicht wissen kannst wie gesund der hund war von dem das kam. um kleinere mengen kot würd ich mir, abgesehen davon, keinen großen kopf machen. katzen benutzen die zunge schließlich immer als klopapier. wenn er von oben bis unten komplett eingesaut war würd ich ihn allerdings mit nem feuchten tuch abwischen um das gröbste rauszuholen. auch das wäre vermutlich schon ne aktion die mit zwang verbunden ist

wenn der sich selbst schon sauber gemacht hat (was bis morgen der fall sein dürfte) kanns sein dass es eigentich gar nicht mehr nötig ist dem armen kerl auch noch ein bad aufzuzwingen. katzen putzen sich recht gründlich

Kommentar von Bevarian ,

katzen benutzen die zunge schließlich immer als klopapier.

Hör auf - oder willst Du das Todesurteil über den Dachhasen sprechen?!?  ;)))

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 130

Wenn ich jedes Mal so ein Theater aufführen würde, wenn meine Katzen mal dreckig von draussen kommen, käme ich aus solchen Waschorgien überhaupt nicht mehr raus, denn ich habe 8 Katzen.

1 x gründlich Hände waschen und bei der Gelegenheit auch gleich bei der Katze das Gröbste entfernen (nur mit Wasser), danach 1 x desinfizieren (wenn überhaupt) und gut ist es. Lass es sein, Deinen Kater duschen zu wollen, denn er könnte die Wunden an Deinen Händen noch vermehren.

Ich persönlich finde Deinen Verschleiss an Chemie vollkommen überflüssig und zudem noch ungesund. Um Deine Katze musst Du Dir keine Sorgen machen, eher um Dein Immunsystem, das Du mit soviel Chemie schädigen könntest.

Antwort
von Lazybear, 123

Alta, das ist nicht normal! Du solltest jemanden ansprechen der leute mit solchen ticks behandelt. Das ist nicht böse gemeint, aber ich denke dass du persönlich auch nicht abstreiten kannst dass du dich unwohl fühlst mit dem putztick! Übertrieben hygiene ist nicht gut für deine abwehrkräfte!

Antwort
von Aquilaya, 157

Du machst völlig umsonst ein Fass auf oder bist du schwanger? Wasch dir die Hände und gut ist. Die Katze bis morgen deshalb nicht ins Haus lassen finde ich gemein. Wasch ihr den Kot ab. Das ist in ein paar Minuten erledigt. 

Wenn du so ängstlich bist, hol dir in der Apotheke Desinfektionsspray für die Hände. Damit du beim nächsten Mal vorbereitet bist. 

Kommentar von Dackodil ,

Er hat doch schon Jod und Sagrotan in größeren Mengen verwendet. Was noch?

Kommentar von Aquilaya ,

Ein Zaubermittel gegen Katzenkot? 

Kommentar von Dackodil ,

Nein natürlich nicht, hat eher eine psychologische Wirkung.

Nur weil du schriebst, er soll sich Desinfektionsmittel aus der Apotheke holen.
Jod und Sagrotan sind Desinfektionsmittel.
Die wären zwar erst sinnvoll, wenn man einen Typhuskranken im Haus hat, aber was soll´s.

Kommentar von Dackodil ,

@Aqilaya - sorry, ich glaube, ich habe deine Bemerkung mißverstanden ;-)))

Kommentar von Aquilaya ,

Ich weiß 😉. Aber ist nicht so schlimm. 

Antwort
von lisi2209, 130

Das gleiche ist mir vor einer Woche auch mit meiner Katze passiert. Ich hab mir einfach 2 mal die Hände mit ganz normaler Seife gewaschen und bin jetzt immer noch Kern gesund

Kommentar von Bevarian ,

Kernseife?!?   ;)))

Kommentar von lisi2209 ,

ganz normale Seife, die es in jedem Supermarkt gibt

Antwort
von Dahika, 93

Ja, du solltest dir Gedanken machen. Nicht wegen des Hundekots, sondern wegen deines Waschzwangs.
Meine Güte, bei so einem ekligen Erlebnis wie deinem, schreit man Igitt, wäscht sich die Hände und den Bauch der Katze - einmal - und gut ist.  Hunde haben doch kein Ebola.

Kommentar von Bevarian ,

Aber Hepatitis, grausliche Bandwürmer, Tollwut und weiß der Geier, was des Menschen bester Freund sonst noch an Infektionskrankheiten übertragen kann...   ;)))

Antwort
von Nicops4, 167

Alter... Wasch dir die Hände und gut ist. Oder Steig einfach mal in die Waschmaschine!

Antwort
von neununddrei, 103

Sorry aber vollkommen überzogen.
Was macht dich so sicher das es hundekot war?
Anstatt dich abzuseifen wäre es dem Kater gegönnt gewesen. Ja ekelig na und? Das arme Tier fand es bestimmt auch nicht schick

Kommentar von Bevarian ,

Vielleicht wurde da mal Hund eingekreuzt? Die Katz wollte sich mal schön einparfümieren und hat sich im Haufen gewälzt?!?   ;)))

Antwort
von Jistel, 9

Alles richtig gemacht nur der arme Kater 

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 70

Deine Hand ist ohnehin nicht zu retten. Du solltest sie Dir gleich abhacken, bevor die Hundekotvergiftung auf den Arm übergreift. ;-)

Kommentar von TomRichter ,

und ernsthaft:

> weil ich an der Hand Wunden hatte

offene Wunden pflegt man mit Pflaster oder Verband abzudecken - das hat auch den Effekt, Infektionen zu verhindern.

Wenn die Wunde schon von Schorf bedeckt war, ist das Risiko einer nachträglichen Infektion denkbar gering.

Das alles ist ziemlich unabhängig davon, ob Deine Katze Hundekot am Bauch hat oder nicht - wenn sie erst eine Hantaviren-gesättigte Maus frisst und danach Dich ableckt, ist das auch nicht gesünder.

Antwort
von Bevarian, 172

Einmal gründlich die Pfoten schrubben hätte weit gereicht - wie reagierst Du denn, wenn Dein Kätzchen einen kranken Vogel anschleppt (gesunde Biester erwischen sie in der Regel nicht...)? Muß dann das Haus heißsaniert werden?!?  ;)))

Kommentar von RicVirchow ,

Ich will das Infektionsrisiko nicht eingehen, schon gar nicht wenn ich Wunden an den Berührungsstellen habe, da ich nicht weiß, ob der Hund krank war oder welche Wirkung die Darmbakterien im Kontakt mit Muskelgewebe oder Blutlaufbahnen haben

Kommentar von 2012infrage ,

Genau dieser Wahn, jeder Bakterie aus dem Weg gehen zu wollen, führt dazu, dass man verweichlicht und bei jedem Husten vom Nachbarn umfällt. Abhärtung ist die beste Vorbeugung. Von klein auf. Ich lebe auf dem Land mit vielen Tieren, weißt Du, was ich am Tag so an den Händen habe und wieviele kleine Wunden durch Arbeit mit Stacheldraht, im Garten etc.? Ich wasch nur mit Seife, nie mit Desinfektionsmittel oder so. Meine Kinder haben immer "im Dreck" gespielt und sind  mittlerweise (fast) alle groß und kerngesund. Zuviel Reinlichkeit ist schädlich. 

LG

Kommentar von RicVirchow ,

Wo habe ich geschrieben, dass ich jeder Bakterie aus dem Weg gehe? 

Kommentar von Bevarian ,

Auch wenn ich sowas nie behauptet habe: Dein etwas überzogenes Overkillprogramm legt den Gedanken nahe!   ;)))

Antwort
von Alayah, 131

Du übertreibst echt

Antwort
von doggyloverin, 70

Ähhmmmmm ja ich weiß nicht ob ich das hier mit dem Wort Hund (taget) schreiben würde. Hier lesen sowas Hunde Fans wie ich! Hunde misst ist nicht schädlicher als Katzen kake! Nur stinkt sie nicht so schrecklich!!! Also bitte was machst du denn wenn deine Katze mal kake am Hintern hat oder das Katzenklo beschmutzt ist. Gehst du dir erst nen Eimer Handschuhe über??? Bitte übertreib mal nicht! Was meinst du was Hunde essen wenn sie an der Leine geführt werden und bei dem Mensch leben? Bestimmt essen sie Hunde Futter. Was frisst eine Katze? Mäuse, Vögel ... Und auch Futter! Wo ist den die Hunde kake schlimmer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community