Frage von florianG19, 134

Katze hat eine Braune zecke Links unter ihrem Kopf, komme dort nicht ran was sollte ich tun war noch nie bei TA und ist nicht geimpft seit 3 jahren nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

Hallo florianG19,

eine Zecke zu Entfernen ist keine große Sache. 

Allgemeininfo zum Thema Zecken entfernen:

Zecken sind, vor allem für Freigänger, ein großes Problem. Daher sollte man seine Katze, nach jedem Freigang auf Zecken untersuchen.

Die Zeckensaison beginnt im Frühjahr ab ca. Februar und geht bis in den Herbst, Oktober, hinein

Hat sich eine Zecke fest gebissen, ist es wichtig diese mit dem Richtig Werkzeug zu entfernen. Einer Pinzette, einer Zeckenzange, Zeckenhaken oder auch Zeckenschlinge.

Zecke richtig entfernen:
Mit Hilfe der Pinzette oder Zeckenzange, fassen sie die Zecke zwischen Haut und Zeckenkopf fest und ziehen sie, mit einer drehenden Bewegung, vorsichtig und zielstrebig, möglichst gerade die Zecke heraus. Am besten klappt dies, wenn man das Spinnentier möglichst dicht am Körper der Katze greift. Aber Vorsicht, die Zecke sitzt ganz schön fest. Das liegt daran, das die Zecke zwei "Werkzeuge" nutzt. Zum einen verankern sie sich mit Widerhaken, zum anderen produzieren manche Zeckenarten 5–30 Minuten nach dem Stich eine Art Klebstoff, durch den sie sich mit dem Wirt fest verkleben.

Bitte niemals die Zecke quetschen oder zerdrücken und darauf achten, das man die Zecke nicht in zwei Teile reißt. Ansonsten besteht die Gefahr, das die Zecke ihren, mit Krankheitserreger infizierten Speichen, in die Wunde pumpt. Krankheiten wie Borreliose oder Anaplasmose wären dann möglicherweise die Folgen.

Sollten sie Veränderungen an der Haut ihrer Katze feststellen, wie z.B. eine Schwellung, Rötungen, offene Wunde, bitte den TA aufsuchen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe mir hier die Kommentare alle durch gelesen und muss mich doch wundern. Wer hat dir denn erzählt, das man für einen TA eine Versicherung braucht ? Das ist schon mal Quatsch.

Allgemeininfo zum Thema TA-kosten:

Ihr habt Verantwortung für dieses Lebewesen. Ihm die Notwendige, medizinische Versorgung zu verweigern, ist ein absolutes NO GO und im übrigen auch Tierquälerei !

Wenn man sich Haustiere anschafft, MUSS man auch Tierarztkosten mit einplanen. Auch wenn man knapp bei Kasse ist, es gibt einige Möglichkeiten das zu meistern. Eine Spardose oder ein Sparbuch für die Katze anlegen, oder es gibt auch inzwischen sehr gute und auch günstige Tier-Versicherungen. Zudem kann man mit dem TA reden und eine Ratenzahlung vereinbaren.

Wenn man mit einer notwendigen Behandlung zu lange wartet, riskiert man, das eine Erfolgreiche Behandlung nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich ist. Und das wird dann, unter Umständen, erst Recht teuer. Das sollte euch klar sein.

Tierärzte unterliegen im übrigen der GOT. Zwar besteht noch ein kleiner Spielraum, da eben auch der TA seine Kosten für Praxis, Strom, Wasser und so weiter abdecken muss, aber es gibt eben eine Richtlinie:
http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml GOT (Gebührenverordnung für Tierärzte)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hat der Kater denn wenigstens die Grundimmunisierung ? Die ist das aller Wichtigste, vor allem, wenn er Freigänger ist.

Immerhin ist er kastriert !

Allgemeininfo zum Thema Impfen:

Impfen wir zu viel ?

Dieses Thema ist seit einiger Zeit sehr strittig...muss wohl jeder für sich entscheiden. Drei meiner vier Fellnasen sind auch nur Grundimmunisiert, da reine Wohnungskatzen. Nur die vierte, sie geht an der Leine in den gesicherten Freigang, sie wird alle 3 Jahre geimpft.

Die Grundimmunisierung ist die aller Wichtigste. Also einmal komplett den ganzen Satz Impfen lassen und nach 1 Jahr ist unbedingt eine Wiederholung nötig, damit die Immunisierung auch richtig greift.

Ich selbst gehe auch nicht jedes Jahr zur Impfung, also warum soll ich das meinen Katzen antun ?
Fakt ist, das es bislang leider keine Studien dazu gibt, die für oder gegen das häufige Impfen bei Katzen spricht. Logisch jedoch, das am wichtigsten die Grundimmunisierung ist und es macht einen Unterschied, denke ich, ob ich Wohnungskatzen habe oder Freigänger. Freigänger würde ich im 3 Jahres Rhythmus schon Impfen.
Zur Grundimmunisierung gehört:
Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut und Leukose

Es ist also letztendlich deine Entscheidung, ob und wie viel du deine Katze impfen läßt. Da streiten sich ja selbst die Forscher immer noch drüber, was und wie viel wirklich Sinnvoll ist. Aber für mich ist eben der 3 Jahres Rhythmus logisch.
Hier kannst du ein mal zum Thema "Impfen wir zu viel" lesen:
http://www.miau.de/tips/gesund/impfen.html

Alles Gute

LG



Kommentar von vanillakusss ,

Ohne alles gelesen zu haben, das hier.

Natürlich kann man auch Katzen krankenversichern, vielleicht meint der FS das damit. Scheinbar fehlt ihm das Geld für Tierarztbesuche.

Kommentar von NaniW ,

Dann hättest du mal Abschnitt 2 lesen sollen. Ich habe erklärt, das es auch bei knapper Kasse durchaus Möglichkeiten gibt.

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von truefruitspink, 29

Dir ist aber schon klar das dass sehr gefährlich ist und es sehr schlimm ausgeht, mit deiner Katze wenn du diese Zecke nicht entfernst!? Was soll überhaupt der scheissss das du deine Katze nicht dagegen impfst!? Hallo!?
Sofort zum Tierarzt mit ihr ich glaub ich spinne! Ist doch Scheissssegal ob es was kostet wir reden hier von einem Tierleben!!! Nicht von einem Fussel!!

Kommentar von friesennarr ,

Was sollte den passieren, wenn die Zecke nicht von Menschenhand entfernt wird? Sie fällt von alleine runter. dahhh.

Gegen Zecken impfen geht eh nicht, warum regst du dich da drüber auf?

Es gibt keine Impfpflicht.

Kommentar von malour ,

Man sollte Zecken umgehend u.richtig entfernen, um

das Infektionsrisiko zu mindern. So ist das Risiko einer Übertragung von Bakterien nur sehr gering, Das gilt nicht nur für Menschen.

Kommentar von truefruitspink ,

Gegen Zecken impfen geht nicht? Wieso ist dann meine Katze geimpft?

Antwort
von friesennarr, 13

Jede Zecke fällt auch von alleine wieder raus, also wenn du so gar nicht hin kommst ......

Eine Katze sollte soweit schon gut erzogen sein, das man Zecken überall und jederzeit entfernen kann.

Impfen muß man nicht, das bleibt dir überlassen, warum erwähnst du das hier? Die normalen Impfungen haben nichts mit Zecken zu tun.

Auch das die Katze noch nie beim TA war interessiert nicht bei einer Zecke.

Antwort
von MiraAnui, 26

Ich hab auch keine Versicherung und geh zum Tierarzt...
Ich finde Versicherungen total unnötig^^

Wieso ist deine Katze nicht geimpft? ich vermute sie ist freigänger? wenigsten die Grundimpfung sollte passieren.

Meiner wurde auch nur das erste Jahr geimpft und seitdem nicht mehr.

ich entferne eig alle Zecken selbst, außer sie sind an blöden Stelle, wie direkt am Auge etc. Da geh ich zum TA. Mich kostet es meist nichts^^

Antwort
von LeCux, 53

Dem TA ist das mit den Impfungen erstmal egal, das ist Verantwortung des Halters sie zu haben - wird dann vielleicht ins Gewissen reden, dass einige Impfungen gerade für Freigänger (die Zecken sammeln) wichtig sind. 

Aber für das Entfernen der Zecke ist das egal - hinfahren, helfen lassen, fertig. Nur sollte man schnell sein, damit es nicht zu Entzündungen kommt.

Oder warten, die Zecke fällt alleine ab - macht sie ja in der Natur auch und man spart nochmal TA Kosten (was ich aber auch in beiden Fällen für verantwortungslos halte, Risiken für den Halter mal ganz aussen vor).

Kommentar von florianG19 ,

wie teuer wäre dann die entfernung ? 

Kommentar von LeCux ,

Bei uns damals 5 Euro rum, heute vielleicht 10. Vorsorge kann man mit SpotOns betreiben, das sind Tropfen für's Fell.

Generell sollte man Vorsorge betreiben - Impfungen gegen wichtige Erreger, Entwurmungen. So teuer ist das bei Kleintieren zum Glück nicht und Vorsorge ist meistens billiger als Nachsorge. 

Kommentar von vanillakusss ,

Wenn die Katze friedlich ist, kannst du die Zecke selber entfernen. Mit einer Pinzette, pack sie ganz nah an der Bisstelle und zieh sie raus.

Kommentar von LeCux ,

Zeckenzange! Damit man sie nicht quetscht - die kann auch für sich selbst recyclen :) Oder Zeckenkarte, aber die geht bei Tier nicht soo gut manchmal.

Kommentar von vanillakusss ,

Es geht darum die Zecke jetzt zu entfernen. Eine Zeckenzange hat der FS sicher nicht zu Hause. Eine Pinzette schon eher.

Antwort
von malour, 46

Wenn man sich ein Tier anschafft , sollte man auch Verantwortung übernehmen. Und dazu gehört auch Vorsorge.

Ab zum Tierart und natürlich solltest du das schnellstens tun. Zecken einfach so rausmachen ist gar nicht so einfach.

Kommentar von friesennarr ,

Dann definiere bitte Vorsorge.

Und ja - Zecken raus machen ist einfach - und wenn man sie nicht raus macht, dann fallen sie in ein bis zwei Tagen von alleine ab.

Kommentar von malour ,

Ich glaube nani hat dazu alles gesagt.  Zecken können nicht nur für Meschen gefährlich werden.

Antwort
von paintballemmi, 67

Trotzdem zum Tierarzt, ist besser.
Nicht selber dran “rumoperieren“.
Der Tierarzt wird vielleicht einbwenig meckern wegen der fehlenden Impfungen aber er müsste das Problem lösen können.

Kommentar von florianG19 ,

Das Problem ist ja auch noch, das ich nie beim TA war und ich  keine Versicherung habe


Kommentar von malour ,

Dann wird es aber Zeit . dann musst du es halt bezahlen , wie andere auch .Kann man das nicht, sollte man sich vorher überlegen ein Tier anzuschaffen.

Kommentar von friesennarr ,

Warum wird es Zeit? Muß man beim TA vorstellig werden, wenn man sich ein Tier zulegt?

Kommentar von malour ,

Wenn man sich ein Tier zulegt? Dann hat man Verantwortung. Dazu gehört auch Vorsorge. Grundimunisierung, Wurmkur. Die Zecke fängt sie sich bestimmt niocht im Wohnzimmer ein. Manche sollten sich lieber ein plüschtier zulegen. Frisst nix , säuft nix ud wenn man es vernachlässigt passiert nix.

Kommentar von LeCux ,

Zecke entfernen kostet bei unserem TA damals (4-5 Jahre her) etwa 5 Euro, heute rechne mal mit 10. 

Gegen einiges gibt es SpotOns - auch gegen Zecken, was prophylaktisch hilft und um 20 kostet. Sollte einem für einen Freigänger das Wert sein. 

Kommentar von paintballemmi ,

Ohhhh, das ist schlecht. Du könntest dir mal einen Tierarzt suchen der sowas ehrenamtlich behandelt, gibt es häufiger als du denkst

Antwort
von vanillakusss, 54

Kannst du die Zecke nicht entfernen? Vielleicht mit Ablenkung, Leckerchen, Kraulen? Ich habe da keine Erfahrungen mit Katzen.

Allerdings sollte deine Katze wirklich zum Tierarzt. Sie muss geimpft und kastriert werden, hol das nach.

Kommentar von florianG19 ,

Sie ist Gott sei dank Kastriert aber In einem TA wo Meine Tante war ich hab kein plan mehr wo das ist 

Kommentar von malour ,

Dann such dir einen TA.

Kommentar von vanillakusss ,

Na, wenigstens etwas. Aber sie muss auch geimpft und entwurmt werden.

Was ist mit der Zecke, kann dir einer helfen?

Kommentar von florianG19 ,

ich werde morgen versuchen ein TA anrufen und fragen ich habe schon sehr viele zecken entfernt nur ich kriege diese zecke unter ihrem kiefer nicht weg. Die Katze dreht sich immer weg und kann sie nicht entfernen wenn sie auf abgelenkt ist mit Futter weil sie genau unter ihrem Kiefer ist man ich bin müde.... bin mal für heute weg 

danke für die Antwort so spät O/

Kommentar von vanillakusss ,

Ok. Gute Nacht.

Kommentar von friesennarr ,

Bis morgen ist die von alleine rausgefallen.

Kommentar von friesennarr ,

Ich verstehe die Einstellungen hier nicht, warum muß die Katze geimpft werden (wenn sie kastiert wurde hat sie vermutlich sowiso die Grundimmu und die reicht ein Leben lang aus) und entwurmen tut man eh nur wenn sie verwurmt sind und dazu brauchts auch keinen TA.

Die Zecke fällt spätestens morgen von ganz alleine raus.

Kommentar von vanillakusss ,

Er schreibt doch, die Katze sei nie beim Tierarzt gewesen, deswegen. Verwurmt wird sie auch sein wenn sie Freigang hat.

Zecken soll man so früh wie möglich rausziehen um evtl. Infektionen zu verhindern. Ein Zeckenschutz wäre auch nicht verkehrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten