Katze hält Schwanz nach oben und "wedelt" damit, was heißt das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit dem Schwanz wedelt eine Katze vor Aufregung, aber auch, um Angriffsbereitschaft zu signalisieren.
Aber mit dem steil aufgerichteten Schwanz begrüssen sich Katzen. Auch gegenüber uns Zweibeinern ist es eine freundschaftliche Geste. Kommt sie mi stolz erhobenen Schwanz auf uns zu, will sie uns etwas Interessantes zeigen, wenn dieser dann noch zittert, ist sie aufgeregt. Dagegen bedeutet ein ruckartiges Schwanzwedeln aufkommender Ärger, Unsicherheit, oder ist oft beim Lauern auf Beute zu beobachten. Peitscht der Schwanz wild hin und her, kann unmittelbar ein Angriff bevorstehen. Nur wenn die Samtpfote mit herunterhängendem und nach oben durchgebogenem Schwanz herumläuft, ist sie entspannt und beruhigt. Eingekniffender Schwanz deutet auf Angst hin, während der gerade ausgerichtete mit gesträubtem Fell auf Angriffsbereitschaft hinweist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tierfreund97
23.10.2016, 22:05

Ich war mir nicht sicher, weil er ein ziemlicher Schisser ist und Angst vor lauten Geräuschen hat und da waren gerade welche. Aber er stand sonst relativ ruhig bei mir. Deswegen war ich unsicher. Lieben Dank.

0
Kommentar von Kranich67
23.10.2016, 22:07

Du solltest eine Bedienungsanleitung für Katzen schreiben xD

1
Kommentar von chichi700
23.10.2016, 22:08

Hehe 😊😂

0

Unser Kater macht das immer, wenn er aufgeregt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann doch sein, daß diese Katze die Sprache der Hunde gelernt hat und so ihrer momentanen Gesinnung Ausdruck gibt. Ich halte das bei der Intelligenz der Katzen schon für möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tierfreund97
24.10.2016, 17:12

Gut möglich, er lässt sich auch gern den Bauch streicheln 😂

1

Was bedeutet das? 

als Tierhalter sollte man über die Körpersprache seines Tieres eigentlich informiert sein!.

lies doch mal Bücher über Katzen! Wahrscheinlich entdeckst Du dann noch einiges andere Unbekannte an Deinem Tier!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tierfreund97
24.10.2016, 17:10

Der ist uns zugelaufen und lebt 24 Stunden draußen. Wenn er keine Lust auf Menschen hat, kann er gehen wohin er möchte. Wir hätten ihn natürlich nie aufnehmen müssen und könnten ihm verjagen. Bei uns kann er einfach Katze sein und er sieht nicht so aus, als würde er uns böse sein, dass wir seine Sprache nicht können. Wenn ich zurückdenke, dass er vor ziemlich genau einem Jahr zum ersten Mal bei uns war und wie toll er sich seitdem verändert hat. Früher war er total auf Hände fixiert und hatte tierische Angst. Heute ist das mit der Angst schon viel viel besser geworden und er schläft sogar auf unserem Schoß. Hat alles funktioniert, ohne seine Sprache zu kennen.

1

Er ist aufgeregt, droht. 

Jetzt besser nicht anfassen. Das könnte ein Prankenhieb werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihm würde es freuen wenn du ihn streichelst, er ist bester Laune

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
23.10.2016, 22:04

ähnliches findeste bei Männer

1