Frage von thegukolp, 154

Katze geht zum Nachbarn, was tun?

Meine Katze ist jetzt 11 Monate alt und ich liebe sie sehr. Sie ist sehr anhänglich. Nun ist unsere Katze nur noch selten da, und ich glaube das sie nicht jagen geht sondern bei dem Nachbarn ist, der schon mal eine Katze "geklaut" hat. Meine Katze war heute zum Beispiel den ganzen Tag weg und kam um 22:30 wieder, war aber keineswegs dreckig, war sogar warm. Was soll ich jetzt machen um zu Beweisen das der Nachbar unsere Katze "klauen" will?

Wäre nett, wenn jmd antwortet.

LG Sven

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katze, 106

Ich verstehe nicht, wie Du dem Nachbarn "Klauen" unterstellen willst. Selbst, wenn er schon mal eine Katze behalten hat, was nicht in Ordnung ist, kannst Du ihm doch nicht einfach Diebstahl nachsagen!

In erster Linie solltest Du froh sein, keinen bösen Nachbarn zu haben. Das Gespräch mit so jemandem ist immer der erste Weg. Ich habe selbst bei mir im Haus eine total nette ältere Dame wohnen, die sich um eine Katze kümmert, deren Besitzer nichts mehr von dem Mäuschen wissen wollten. Nachdem sie sie hat kastrieren und impfen lassen, war die Katze auf einmal wieder interessant für die Kinder. Natürlich würde ich zur Obersau, wenn mir jemand meine Katzen abspenstig machen würde, aber mit Zwang erreichst Du gar nichts. Appelliere an die Vernunft der Leute, erzählt etwas von "Futtermittelallergie", ansonsten mußt Du damit leben oder die Katze drinnen behalten.

Antwort
von Gaskutscher, 112

Katzen suchen sich ihren Platz selbst. Anscheinend gefällt es der Katze dort besser. Was bietest du denn der Katze an?

Kommentar von thegukolp ,

Wir haben unsere Katze immer versorgt, allerdings wird unsere Katze manchmal eingesperrt. Das ist ein Mehrfamilienhaus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten