Frage von annalifestyle, 66

Katze frisst sehr schlecht- was soll ich füttern?

Meine Katze frisst seit zwei Monaten schlechter als sonst im Napf ist immer was drinnen wenn sie fertig ist. Ich achte darauf das sie 3 Mahlzeiten pro tag bekommt. Ist das zu viel? Sie ist auch schon etwas älter. Aber gibt es sich Sachen damit sie besser und mehr frisst? Danke schon mal im Voraus... LG Anna Insta: anna_lifestyle_

Antwort
von gschyd, 32

3x am Tag zu füttern ist ok - achte einfach auf die Portionsgrösse resp. wieviel das am Tag insgesamt ist.

Wenn sie vorher immer alles ratzekahl ausgefressen hat und nun immer weniger isst, würde ich sie zum Tierarzt bringen (könnte organische Ursachen haben).

Hat sich allenfalls auch ihr Verhalten sonst geändert? Bewegt sie sich weniger? Deutlich? Macht sie etwas nicht mehr was sie sonst sehr oft / gerne tat?

Wenn es einfach nur ein bisschen weniger fressen ist - aber nicht weiter abnimmt - würde ich pers. mir keine Sorgen machen.

Seriöser, informativer Artkel zur Ernährung - siehe unter
Die richtige Ernährung für erwachsene Katzen
Besonderheiten bei Katzen-Senioren
https://www.haustiermagazin.com/haustiere/katzen/ernaehrung-fuer-katzen/

Antwort
von Giwalato, 28

Hallo Anna,

wie verhält sich Deine Katze sonst, putzt sie sich weniger, wird das Fell stumpf? Magert sie ab?

Wenn sie nach wie vor mit Genuß frist, würde ich die Mahlzeiten von der Menge her etwas reduzieren und ihr zusätzlich ein wenig Trockenfutter anbieten.

Es kann auch sein, daß Deine Katze mit zunehmendem Alter wählerischer wird und nur noch das frißt, was ihr schmeckt.

Beobachte sie einfach weiter aufmerksam, dann wird Dir auffallen, wenn es ihr nicht gut geht.

Ein herzliches Miau von

Giwalato

Antwort
von pfote007, 22

Also meiner hat sehr viel Auslauf, bekommt morgens eine Schale feuchtfutter und hat über den Tag Trockenfutter. Ich weiß nicht wie oft deine Katze noch rausgeht, aber ich denke drei mal am Tag ist für eine ältere, eventuell nicht mehr soo aktive Katze zu viel. Vielleicht probierst du ein bisschen aus ( keine Sorge, die Katze macht das mit-Hauptsache Futter:) ) sollte sie sich wirklich bemerkbar machen weil sie noch Hunger hat, kannst du ihr ja zur not  immernoch was geben
Hoffe ich konnte helfen!

Antwort
von BarbaraAndree, 22

Unser Kater ist 14 Jahre alt und Freigänger und die ganze Nacht unterwegs. Wenn er morgens kommt, erhält er sein Futter und ich sehe, wie er sich das einteilt. Er frißt nie alles auf einmal auf.

Antwort
von Bitterkraut, 13

Wie alt ist die Katze?

Sie könnte Zahnpobleme haben, oder Würmer oder sonstige Probleme. Wenn ein Tier sein Verhalten von jetzt au gleich oder nachhaltig verändert, sollte man immer einen Tierarzt zu Rate ziehen.

Antwort
von friesennarr, 5

Meiner bekommt 2 mal am Tag und das ist 2/3 Nassfutter und 1/3 Barf.

Vielleicht braucht deine Katze nicht mehr so viel.

Antwort
von juergen63225, 36

ob sie krank ist, kann keiner per Ferndiagnose sagen ..

Biologisch sind 3 Mahlzeiten Unsinn. Eine Katze ist ein Raubtier, dass nur ab und zu mal Beute macht in der Natur. Das Verdaugssystem ist darauf ausgelegt, tagelang zu hungern, und sich dann richtig vollzufressen, wenn es Beute gibt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Biologisch hast du leider gar keine Ahnung von Katzen. Katzen machen "in der Natur" 6-12 mal am Tag Beute. Ihr Magen ist klein, da paßt gerade mal ne Maus rein. Davon braucht sie aber mehrere am Tag, um sich zu ernähren.

 Katzenmägen sind nicht dehnbar wie Hundemägen, sie können sich gar nicht vollfressen, wie du meinst. Auf Hunde/Wölfe und Großkatzen trifft zu, was du sagst, aber nicht auf Hauskatzen. Dazu sind deren Beutetiere von Natur aus viel zu klein.

Biologisch ist es genau richtig, einer Katze viele kleinere Mahlzeiten am Tag anzubieten. Wenn eine Katze länger als 24 Stunden nicht frißt, kann es sogar zu einer tödlichen Fettleber kommen.

immer erst informieren, dann antworten!

Kommentar von Bitterkraut ,

So paradox es klingt: Wenn eine Katze über längere Zeit keine Nahrung zu sich nimmt, kann das zu einer Leberverfettung führen. Denn wenn die Katze nicht frisst, mobilisiert ihr Körper seine Fettreserven. Während Menschen oder auch Hunde diese Fette dem Organismus zur Energielieferung zuführen können, fehlt der Katze dazu jedoch ein nötiges Enzym. Der Fettstoffwechsel der Leber gerät aus dem Gleichgewicht und die Fette lagern sich in den Leberzellen ein und zerstören diese. http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzen-gesundheit/fettleber-hepatische-lipi...

Antwort
von LokiRockOfAges, 18

Wie wärs mit nemTierarztbesuch?
Zwei Mahlzeiten reichen aus, drei finde ich zu viel am TAg.

Kommentar von Bitterkraut ,

3 Mahlzeiten sind nicht zuviel, 2 sind das absolute Minimum. 4 wären auch ok. Katzen haben kleine Mägen und sind darafu angewiesen, mehmals am Tag zu fressen. Sie würden auch mehrmals am Tag Beute machen müssen, um zu überleben.

Antwort
von padalica, 28

Auch ältere Menschen essen weniger...

Gib ihr einfach nicht mehr zu viel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten