Frage von momoritz22, 71

Katze Essensreste geben?

also mein Kater ist 1 Jahr alt und kommt vom Bauernhof. Ist es ok wenn ich ihm unsere Essensreste gebe? Also Kartoffelpüree, Wurst, Nudel oder brot oder solche Sachen...

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 12

Keine Gewürze, nur tierisches, kein rohes Schweinefleisch, keine gekochten Knochen.

Alles andere sollte nur als Leckerchen gegeben werden. Wir sind Allesfresser, Katzen Fleischfresser. Das meiste, was wir so essen, ist für Katzen sehr ungesund bis giftig (Zitrusfrüchte, Zwiebeln, Schokolade,..)

Antwort
von smilenice, 48

In der Regel sollte man das nicht machen.

Katzen sind extrem lactoseintolerant und vertragen den Milchzucker nicht, die würgen das meistens direkt wieder raus.

Unsere verträgt auch keine Gewürze in größeren Mengen, außerdem gibt es Katzennahrung ja nicht ohne Grund.

Alle paar Wochen mal ein paar Stückchen Huhn oder Lachs sollten aber in Ordnung sein, es kommt halt immer auf das Individuum an.

Kommentar von momoritz22 ,

letztens habe ich Kartoffelpüree in den Mist geschmissen und er hat es raus gefressen ...

Kommentar von smilenice ,

Das Katzen es gerne fressen stimmt. Die trinken ja auch normale Milch. Und zwar gerne. Trotzdem tut es ihnen nicht unbedingt gut.

Aber vielleicht ist dein Kater ja eine Ausnahme, ich kenne ihn schließlich nicht persönlich.

Antwort
von Naiver, 32

Hallo momoritz...,
Maxipiwi sagte es...  "artgerechtes Futter" wären frische Mäuse, Maulwürfe, Vögel... okay?
Katzen sind ohne Ausnahme sogenannte Carnivore = reine Fleischfresser.

Bitte auf gar keinen Fall(!) Essensreste vom Menschen! Kohlehydrate (du erwähntest Kartoffeln, Nudeln...) sind für den Katzendarm unverdaulich und als Sondermüll sehr belastend über Niere und Leber zu entsorgen! Auf gar keinen Fall auch Gewürze...! Die sind für Katzen völig unnatürlich und in manchen Fällen (Knoblauch) sogar giftig.

Ebenso ausgeschlossen sollte Dosenfutter sein, das nicht ausdrücklich getreidefrei und ohne Zucker/Karamell ist.
Dazu muss man leider sehr genau (am besten sogar mit der Lupe) den kleingedruckten Text auf den Dosen lesen. Es wird leider tatsächlich viel Mist als "Katzenfutter" angeboten. Am besten vermeidest du ALLES Pflanzliche (kein Pflanzenfett!)! Such eurem Kater das Beste aus, er ist von den Mäusen auf dem Hof verwöhnt! :- )


Kommentar von Naiver ,

Zur Frage, WAS man denn am besten füttert, stimmt es leider: KEIN Fertigfutter aus dem Supermarkt! Und meine Viecher bekamen nie Trockenfutter, das widerspricht dem Feuchtigkeitshaushalt natürlicher Katzenernährung. Katzen sind Savannen-/Wüstentiere und 'trinken' kaum. Den Feuchtigkeitsbedarf ziehen sie schon allein aus dem Wassergehalt ihrer Beutetiere (immer um 60%).

Diese Linkliste sollte eigentlich allen Katzenfreunden bekannt gemacht werden...
http://www.cat-care.de/cms/index.php/katzen-w%C3%BCrden-m%C3%A4use-kaufen
http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert1.htm
http://www.savannahcats.de/katzenernaehrung.html
http://www.dr-ziegler.eu/de/die-praxis-13/die-richtige-ernaehrung-fuer-ihre-katz...

Kommentar von Naiver ,

Ich vergaß zu begründen...
Trockenfutter bringt nicht nur keine Feuchtigkeit für die Katze, es benötigt viel Feuchtigkeit aus dem Katzenorganismus, um überkaupt verdauert zu werden... gar nicht gut, nicht wahr?

Antwort
von Zambina, 25

Würde auch dringend davon abraten, weil im Dosenfutter oder Trockenfutter alle wichtigen Nährstoffe, die eine Katze/Kater braucht, enthalten sind. Zu erwähnen wäre z. B.Taurin. Aber du solltest wirklich auf die Inhaltsstoffe achten. Ähnlich wie bei unserem Fertigessen, denn in unserem Essen ist auch viel Überflüssiges drin, nur um das Produkt günstiger zu machen.

Antwort
von PikachuAnna, 17

Katzen sind keine Müllfresser sondern Fleischfresser.Wenn du sie von so etwas ernährst,brauchst du dich nicht wundern warum sie eine kurze Zeit gelebt hat.

Katzen brauchen normales Katzenfutter oder man BARFT.

Barfen ist Rohfütterung.

ABER: Rohfütterung bedeutet nicht einfach Fleisch geben und fertig.Dort gibt es sehr viel zu beachten und man muss alle wichtigen Nährstoffe dazu geben z.B Taurin usw. (welche Nährstoffe es sind,weiß ich nicht genau,ich habe keine Erfahrungen mit BARF)

Aber es gibt auch beim normalen Katzenfutter was zu beachten.

- mindestens 60% Fleischanteil.

- OHNE Zucker

- OHNE Getreide

-mit Taurin

-Ohne oder wenig pflanzliche Nebenerzeugnisse

UND es muss nur Nassfutter sein,Trockenfutter ist schädlich

Antwort
von Maxipiwi, 39

Eine Katze ist kein Mülleimer. 

Sie braucht artgerechtes Futter. 

Antwort
von mychrissie, 3

Mit diesen Resten machst Du ihn krank, weil er Fleisch braucht, nicht Nudel-, Brot- und Kartoffelreste.

Antwort
von Shany, 6

SORRY Du isst doch auch nie ALLES oder?????

Eine Katze ist wirklich keine Mülltonne 

Antwort
von rwinzek, 5

Scheinbar hast du überhaupt keine Ahnung von Katzen.
Die fressen kein Kartoffelpürre oder sonstigen Abfall. Pizzareste auch nicht.
Die Lasagne von gestern auch nicht.
Man kann sich informieren.
Buch oder Google.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten