Frage von Chrissi2004, 91

Katze erbricht seit 4 Tagen, wer kann mir helfen?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Katze, die ca. 1,5 Jahre alt ist. Seit 4 Tagen erbricht sie alles, was sie den ganzen Tag gefressen hat im Zeitraum von 20 bis 2 Uhr. Ihr Ess- und Trinkverhalten ist normal, sie trinkt für eine Katze relativ viel Wasser. Wir geben ihr seit 2 Tagen nur mehr Trockenfutter und Wasser sowie ein paar Leckerlis und hofften, dass es sich bessert. Aber leider ist keine Besserung bisher eingetreten, kann mir wer helfen? Sonst verhält sie sich ganz normal, als wäre nie etwas passiert.

Danke im Voraus für alle Antworten!

Liebe Grüsse,
Chrissi2004

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 28

Hallo Chrissi2004,

faht bitte spätestens morgen zum TA ... besser wäre heute noch !

Katzen leiden still, getreu dem Motto: „Indianer kennen keinen Schmerz“

Schmerzen zeigen sich bei Katzen oft erst sehr spät und in Form einer Verhaltensänderung.
Bei schmerzen ziehen sich die Katzen zurück, lassen sich nicht mehr anfassen, werden aggressiv, essen weniger oder gar nichts mehr, sind antriebslos, schlafen mehr als gewöhnlich, meiden den Lieblingsplatz auf dem Sofa und so weiter.

Deine Katze muss SOFORT in Behandlung.

Erbrechen kann viele Ursachen haben, wo von die meisten aber harmlos sind.
Wenn das Erbrechen regelmäßig (mehrmals die Woche) oder auch häufig (mehrmals am Tag) auftritt, ist ein TA-Besuch unumgänglich.

Krankheitsbedingte Ursachen:Wenn die Katze z.B. weißen Schaum oder klare Flüssigkeit erbricht, ist dies meist ein Indiz für CNI (Chronische Niereninsuffizienz)
Weitere Ursachen können sein:
Parasitenbefall, Futterunverträglichkeit, Allergie,
Magenschleimhaut-Entzündung, Nierenschwäche, Stoffwechsel-Krankheiten,
Vergiftung...

Wenn man sich unsicher ist, ist der Gang zum TA immer die Beste Wahl !!

Harmlose Ursachen:
Erbrechen bei Katzen ist auch ein Schutzreflex, der so Schadstoffe und Krankheitserreger aus dem Körper der Katze entfernt.
Tritt bei der Katze ab und zu, meist nach dem fressen, erbrechen auf, so liegt es möglicherweise daran, das die Katze ihr Futter zu sehr schlingt oder sie sich schlich weg überfressen hat. Hier kann es Hilfreich sein, der Katze mehrere kleinere Portionen zu servieren.

Beim Fellwechsel kann es vermehrt dazu kommen, das die Katze ein Fellknäuel aus würgt. Normalerweise wird das verschluckte Fell aber über den natürlichen Weg, dem Kot, wieder ausgeschieden. Beim Fellwechsel verliert die Katze jedoch das alte Fellkleid, da das neue nachrückt. Daher nimmt die Katze, im Fellwechsel, beim putzen mehr Haare auf. Hier hilft es, wenn man die Katze bei der Fellpflege Unterstützt. Mehr Bürsten und immer Katzengras bereit stellen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte lasst SOFORT das Trockenfutter und die Leckerli weg !! Ihr bringt eure Katze damit nur noch schneller in Lebensgefahr. Nein, ich mache keinen Spaß und will auch keine Panik machen.

Fakt ist, das die Katze nun schon seit 4 Tagen erbricht. Sie trinkt mehr als gewöhnlich. Wenn eine Katze mehr trinkt als sonst, ist dies auch möglicherweise ein Indiz für Nierenerkrankung oder auch Diabetis.

Trockenfutter ist generell sehr schlecht...

Allgemeininfo zum Thema Trockenfutter:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von Trockenfutter, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten.
Trockenfutter entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht Trockenfutter bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich Trockenfutter bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.
Im weiteren schädigt Trockenfutter die Zähne. Die Behauptung das Trockenfutter die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr und es verursacht Mundgeruch.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz.
Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.
Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte zögert nicht, sonst ist es am Ende vielleicht zu spät. Auch Tierärzte haben Notdienste !! Es gibt zudem auch Tierrettung, alle Kliniken sind gewöhnlich rund um die Uhr besetzt.

Alles Gute

LG

Kommentar von Chrissi2004 ,

Hallo,

danke erstmals für deine ausführliche Antwort. Wir geben ihr nur selten Trockenfutter, da sie dieses nicht sehr mag und sonst geben wir ihr immer Nassfutter. Wir dachten, dass es am Nassfutter liegt, aber dem ist ja nicht so. Zugegeben, sie schlingt oft ihr Essen sehr schnell hinunter und hat deswegen schon oft erbrochen.

Danke nochmals und lg.

Antwort
von Schwoaze, 35

Also nach 4 Tagen wär ich schon beim Tierarzt gewesen! So gute Nerven hab ich nicht!

Kommentar von Chrissi2004 ,

Das hilft mir leider nicht und beantwortet meine Frage nicht.

Kommentar von Schwoaze ,

Da hast recht, ich bin aber leider kein Tierarzt. Und wie ich sehe, gibt Dir jeder den gleichen Rat. Geh zum Tierarzt! Alles Gute.

Antwort
von Schleichmann, 33

Klingt nach einer Unverträglichkeit. Hatte meine Katze auch, dann bin ich auf besseres, natürliches Futter umgestiegen (z.B. Naturia) und alles war wieder super. Wenn das nichts hilft, gibt es nur eins: Ab zum Tierarzt!

Kommentar von Chrissi2004 ,

Danke für deine Antwort, ich werde morgen zum Tierarzt fahren.

Kommentar von Schleichmann ,

Mach das, alles gute!

Kommentar von Chrissi2004 ,

Danke dir!

Antwort
von peterobm, 24

ab zum TA, das kann auf eine ernste Krankheit hindeuten.

Antwort
von Bestie10, 27

zuerst habe ich gedacht du fragst bei ner Bank nach oder beim Flaschner 

aber vielleicht wäre ein Arzt ... ein Tierarzt auch gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten