Frage von CrimeBoy15, 72

Katze Durchfall brauche eventuel Rat?

Also meine Kastrierte ca. 18 Wochen junge Katze  wurde von ihrer alten Besitzerin nach der Meinung meines Arztes von schlechtem bzw. nicht so qualitativen Futter gefüttert (Whiskas),deshalb  weißte mich der Arzt auf die Marke Animonda vom Feinsten hinzu! Meiner Katze gefällt die Geschmacks richtung sehr und isst auch diese sehr gerne aber hat deswegen leider Durchfall.Ich konnte keine Lustlosigkeit,vermehrtes Schlafen,Schmerz sowie Schmerz beim Stuhlgang und co feststellen d.h. sie ist ganz wie vorher.Mehr zum Kot also ihr Stuhlgang ist hellbraun und Flüssig bitte nicht mit matschig verwechseln ach und Blut usw hatte sie noch nicht übergeben hat sie sich ebenfalls nicht ihre lezte Entwurmung war ca 3/4 Wochen her kann das auf Allergien hinweißen wenn ja gehe ich natürlich zum Arzt aber müsste sie dann nicht ihr verhalten verändern,wenn sie Allergien und co hat, bitte schreibt nicht gehe jezt oder sofort zum Arzt ich brauch sowas nicht gesagt bekommen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

Hallo CrimeBoy15,

der TA hat schon Recht. Whiskas, Felix, Kitekat und Co. sind sehr schlechte Futtermarken, die nur einen großen Namen haben. Bestehen tun diese Futter allerdings aus Schlachtabfällen wie Schnäbel, Klauen, Federn und so weiter.

Das deine Fellnase nun Durchfall hat, liegt an der abrupten Futterumstellung. So was sollte man langsam machen. Eben das auch der Magen Zeit hat, sich an neues zu gewöhnen. Behalte den Durchfall in Auge. Sollte er länger als zwei Tage andauern, bitte sofort zum TA und Checken lassen.

Aber ich vermute hier wirklich, es kommt von der zu schnellen Umstellung auf das Animonda.

OK...ich habe nun mal Futterinfo und Umstellungsinfo für dich.

Allgemeininfo zum Thema Futterumstellung:

eine Futterumstellung sollte immer langsam von statten gehen. Eine zu schnelle Umstellung kann zu Durchfall führen.
Denn Katzen sind „Gewohnheitstiere“ und schwer von neuem Futter zu überzeugen. Der Grund für dieses ablehnendes Verhalten ist einfach und liegt in den Genen unserer Katze. In der Natur ist es für Katzen sehr gefährlich, etwas zu fressen was sie nicht kennt. Somit hat die Katze prinzipiell erst mal Angst vor allem neuen. In der Natur bewahrt sie das vor unbekannten Gefahren wie z.B. vor giftigen Pflanzen und Tieren.

Eine Futterumstellung soll also langsam erfolgen. Bitte nie das Futter von heute auf morgen umstellen, das geht definitiv daneben. Man beginnt, neues Futter mit dem alten zu mischen. Jeden Tag mehr von dem neuen Futter, oder auch Frischfleisch unter das gewohnte Futter mischen.
Egal ob man auf Hochwertiges Dosenfutter oder auf BARF umstellt.

Mäkelige Fresser ?
Nicht gleich aufgeben, wenn die Katze mal die Nase rümpft.
Dann kann man z.B. mal ein paar Leckerlis oder auch mal etwas Trockenfutter zerbröseln und über das Futter streuen.
Erfahrene Katzenbesitzer nennen das "Zauberpulver".
Es gibt auch tolle Rezepte, um gesundes Zauberpulver selbst zu machen, z.B. aus Thunfisch.

WICHITG:
Die Katze darf bei deiner Umstellungsphase nicht länger als 36 Stunden hungern. Eine Futterverweigerung führt ab 36 Stunden hungern zu schweren gesundheitlichen Folgen.
Es schädigt die Leber massiv. Durch die fehlende Eiweißzufuhr geht das normale Gleichgewicht im Fettstoffwechsel der Leber verloren,
indem die eingelagerten Fette nicht mehr ausgeschieden werden können. Dies verursacht hepatische Lipidose = Fettleber auch Fettspeicherkrankheit genannt.
In einer solchen Situation entsteht ein Teufelskreis, da die beginnende Leberverfettung zu weiterer Appetitlosigkeit führt,
was wiederum eine Verschlimmerung der Lebererkrankung bewirkt.

Symptome: Speicheln, Erbrechen und Durchfall, die Katze wird apatisch und zieht sich zurück.
Die Katze muss sofort in Behandlung.
Behandlung: Dauertropfinfusionen und eine Nährlösung ggf Zwangsernährung.
Flüssigkeit: Ohne Flüssigkeit ist einer Katze nach 3 Tagen, nur noch in den wenigsten Fällen zu helfen.

Katzen sind nun mal keine Hunde die Fastentage brauchen oder vertragen !
Wenn sie also das neue Futter absolut verweigert, bleiben sie besser beim alten Futter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema gutes Futter:

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining.

Gutes Futter mit viel Soße oder Gelle ?
Leider gibt es keine guten, hochwertigen Futtersorten, die viel Soße oder Gelee enthalten. Das deswegen, weil Hersteller diesen Soßen Stärke zu mischen, um die gewünschte Konsistenz zu bekommen. Außerdem wird auch Farbstoff, Getreide und Zucker unter gegeben. Daher wäre gutes, Hochwertiges Futter in viel Soße oder Gelee, echt paradox. Katzen brauchen das auch gar nicht, das ist etwas, das der Mensch denen an gefüttert hat.
Wenn die Fellnase nun eben gerne Soße oder Gelee schlappert, kann man z.B. das Dosenfutter mit etwas Wasser pürieren. Oder man macht selbst eine gesunde Soße oder Gelee und schaut, ob die Katze das annimmt.
Rezept für Soße oder Gelee:
http://blog.katzen-fieber.de/2015/01/gelee-sauce-fuer-katzenfutter-selber-machen...

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Für meine 4er Bande gibt es z.B. Animonda vom feinsten, CatzfineFood, Schmusy Nature, Grau, O`Canis, dm DeinBestes, Animonda Carny und ich gebe TeilBARF :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal TroFu in Maßen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Heilerde bei Durchfall:

Die Heilerde ist ein völlig naturreines Mittel und ein sehr fein gemahlener Sand. Er bindet Giftstoffe schon im Mäulchen, im Schlund und Magen und seine volle Kraft entfaltet er im Darm. Durch das Binden der Gifte wird die Darmflora wieder gefördert, Blähungen und Durchfall so vermindert. Pro 200 Gramm Futter Portion, anfangs einen halben, später einen ganzen Teelöffel voll Heilerde untergemischt !

Wenn der Durchfall weg ist, kann man die Heilerde auch wieder weglassen. Einige Tierärzte empfehlen zur Darmpflege hin und wieder etwas Heilerde ins Futter zu mischen. Gerade bei Katzen mit Verdauungsstörungen, damit der Durchfall erst gar nicht kommt. Heilerde bekommt man beim TA, Drogeriemarkt, oder im Internet (http://www.luvos.de/)

Alles Gute

LG

Antwort
von Katzenkumpel, 30

Kurzzeitiger Durchfall kann harmlose Ursachen haben, wie z.B. neues (ungewohntes) Futter, was bei Deiner Katze der Fall sein könnte.

Wenn der Durchfall aber länger anhält, solltest Du unbedingt mit der Kleinen zum Tierarzt gehen (spätestens morgen, besser heute noch), da er sonst zur Austrocknung (durch den großen Flüssigkeitsverlust) führen kann. Das wäre dann für Dein Kätzchen lebensgefährlich!
Achte deshalb bitte darauf, dass die Kleine ausreichend Wasser trinkt!

Grundsätzlich sollte man Futter nicht "von jetzt auf gleich" umstellen. Besser ist es, das neue Futter langsam, jeden Tag ein wenig mehr, dem alten Futter beizumischen.

Alles Gute Dir und Deinem Kätzchen!

Antwort
von Pauli1965, 35

Deine Katze verträgt scheinbar das teure Futter nicht. Es gibt aber noch andere hochwertige Futtermarken. Probiere mal eine andere aus.

Antwort
von greulinchen, 34

Der Durchfall kann von der Umstellung des Futters kommen. Evtl. auch eine Unverträglichkeit. Es gibt auch andere hochwertige Marken, die du durchprobieren kannst. Einfach mal im Zoohandel beraten lassen. Und achte darauf, dass es kittenfutter ist. Dies ist in der Zusammensetzung etwas anders als das für adulte Tiere.

Antwort
von dennybub, 12

Gib doch zur Sicherheit eine Kotprobe beim Tierarzt ab.

Antwort
von Snoxa, 15

Wenn die Magen. -Darmschleimhäute angegriffen sind und den Säurespiegel nicht mehr regulieren können und dadurch nicht mehr alle Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden können, wird weiteres Futter oder auch Wasser nicht mehr richtig verarbeitet und der Darm befördert es so schnell wie möglich als Durchfall nach draußen. 

In diesem Fall kann spezielles Trofu zum einen stopfend wirken (gewollte Wasserbindung) und zum anderen durch eine spezielle Verarbeitung besonders leicht verdaulich sein um trotz Reizungen alle Nährstoffe zuzuführen..

Antwort
von AnnJoy, 6

Hatten wir auch bei unserer kleinen Katze ... Schon mal was von giardien gehört? Schau mal in den link... Gibt's ein test beim doc, den musst du aber selbst ansprechen.. http://geliebte-katze.de/information/gesundheit-von-katzen/katzenkrankheiten/gia...

Antwort
von Emmacharlotte1, 21

Wie lange hat sie denn schon Durchfall?

Höchstwahrscheinlich kommt es von der Futterumstellung und sie muss sich erstmal gewöhnen. Ich würde es einige Tage abwarten und wenn es dann immer noch auftritt dann Futter wechseln, dann verträgt sie es scheinbar nicht.

Das Futter sollte getreidefrei sein!

Antwort
von Russpelzx3, 20

Also ich kann das Futter vom Wilderness empfehlen. Das enthält kein Getreide.

Antwort
von Minorina, 34

Das hatte unser Hund auch nach der Futterumstellung. Nach einer Weile hat er sich wieder erholt. Am besten du beobachtest das erst mal eine Weile. Solange es nur bei Durchfall bleibt. Wahrscheinlich muss sich ihr Körper erst auf das neue Futter einstellen.

Antwort
von Snoxa, 10

gekochtes Hühnchen, leicht verdaulich Geht auch gut 

Antwort
von Snoxa, 24

Setze mal das Nassfutter ab, und Gibt mal nur Trockenfutter. Bis der Stuhlgang fest ist. Und dann Langsam das Nassfutter wieder geben in kleinen Mengen. und Trockenfutter wieder weglassen.

Kommentar von melinaschneid ,

Trockenfutter verschleiert die Symptome des durchfalls nur. Durchfall dehydriert eh schon. Trockenfutter macht es nur noch schlimmer.

Kommentar von NaniW ,

Auf KEINEN Fall Trockenfutter und schon gar nicht als Hauptmahlzeit oder alleinige Nahrung und auch noch bei Durchfall o.O

Damit wird die Katze nur noch mehr Krank und es kann so schlimm kommen, das man am Ende ohne Katze da steht.

Alles Gute

LG

Antwort
von DjangoFrauchen, 25

Versuch's mit einem anderen Futter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community