Frage von koschek, 63

Katze beißt fest zu nach schmusen am morgn?

Wir haben seit 1,5 jahren eine wohnungskatze. Seit kurzem hat sie folgendes morgenritual. Wenn ich morgens aufsteh und das schlafzimmer verlasse empfängt sie mich herzlich um schmiegt sich an meine beine und läuft mir auf schritt und tritt nach. Dann bekommt sie erstmal ein paar Streichleinheitn. Danach läuft sie mir immer noch zwischen den beinen hin und her was zunehemd schneller und intensiver wird und irgendwann attakiert sie mich mit den krallen und beisst sehr stark zu! Wie kann ich ihr dieses verhalten abgewöhnen?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 38

Wenn meine Katzen das machen, dann wollen sie mehr Aufmerksamkeit oder auch spielen, vor allem dann, wenn sie mir in die Beine beissen.

Also spiel ein wenig mit Ihr und sie wird bald wieder aufhören.

Hast Du eigentlich einmal daran gedacht, nen Kumpel für Deine Katze zu besorgen, denn dann kann sie mit dem raufen und lässt Dich in Ruhe.

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen. Sehr viel mehr Arbeit macht ein Katzenpärchen auch nicht, bringt aber doppelte Freude.

Überlege Dir das mal.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 58

wie alt ist sie? das klingt nach spielverhalten. katzen spielen raufend und hält man ne wohnungskatze allein rauft sie mit dem was da ist: dem menschen..

wenn sie zu schlecht sozialisiert oder zu alt zum vergesellschaften ist hilft nur eines. mehr beschäftigung. ich spreche von so 2 bis 4 stunden am tag kuscheln und spielen. wohnungseinzelkatzen brauchen sehr viel zeit von ihrem menschen. sie müssen mehrfach am tag bespielt werden, bis sie tatsächlich ausgelastet und müde sind

Kommentar von koschek ,

Wir haben die katze als kleiner schon bekommen sie ist noch keine 2 jahre. Das macht sie auch nur gleich nach dem aufstehn sonst ist sie zwar sehr verspielt aber beißt nicht wirklich fest zu.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 42

Das ist leider immer das Ende vom Lied, wenn man Wohnungskatzen einzeln hält, die dann wahrscheinlich auch noch zu früh (vor der 13. Lebenswoche) von der Katzenmama weg gekommen sind.

Deine Katze hatte nie die Chance, eine Sozialisierung zu erfahren. Sie hat nicht gelernt, dass Spielen mit Krallen und Zähnen weh tut. Das lernt eine Katze nur von einer anderen Katze. Deswegen ist die Einzelhaltung von Wohnungskatzen auch nicht artgerecht. Einzelhaltung ist ausschließlich bei Freigang akzeptabel.

Wenn du willst, dass dieses Verhalten aufhört, dann besorge deiner Katze dringend einen gleichaltrigen oder jüngeren Spielkumpel (nicht unter 12-16 Wochen). Deine Katze ist erst 1,5 Jahre alt. Sie wird locker noch 15 Jahre oder länger leben. Sie den Rest ihres Lebens allein ohne Artgenossen leben zu lassen, wäre nicht fair. Schau doch mal in den tierheimlinks.de unter deiner Postleitzahl. Da findest du Anlaufstellen, wo du einen kleinen Freund / Freundin bekommst.

Vielleicht magst du mal ein bisschen lesen, damit du  nachvollziehen kannst, wie es zu solchen Verhaltensstörungen kommt:

- haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen

- katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

- cat-care.de/cms/index.php/einzelhaltung-ohne-freilauf

Die Links bitte kopieren und in einen neuen Tab einfügen...  

Ansonsten heißt Erziehung bei Katzen immer, sie gefühlte 1000 mal da weg zu nehmen, was sie nicht tun soll (ruhig, ohne Stress und ohne großartig darauf einzugehen). Das wäre in deinem Fall dein Bein. Wenn sie irgendwann merkt, dass sie damit keinen Erfolg hat, wird sie es lassen.

Trotzdem kann sie auf eine zweite Katze nicht verzichten.

Kommentar von Lilly11Y ,

Allein gehalten werden sollte das Tier  nicht, da stimme ich natürlich zu. Wenn dieses Verhalten allerdings vorher nicht zu sehen war, verliert eine 1,5 jährige Katze nicht ihr Sozialverhalten durch fehlende Sozialisiereung in der Kindheit. Auch den Begriff Verhaltensstörung halte ich in diesem Fall für etwas übertrieben. 

L.G. Lilly

Antwort
von elfriedeboe, 30

Versuch das zu unterbrechen in dem du ihn ablenkst wenn du merkst Er macht das ich streichle meine oder nimm ein Schnur und lenk ihn ab!

Antwort
von Maxipiwi, 46

Vielleicht hat sie Hunger. Sie will ihr Fressi. 

Kommentar von koschek ,

Hab ich auch schon versucht. Sie isst 3 bissn und jetzt mich dAnach wieder wie vorher

Antwort
von Lightway, 42

Das kennen wir auch. Man streichelt die Katze, sie lässt sich das gerne gefallen und auf einmal beißt sie oder kratzt und das ziemlich fest.

Unsere Katze ist nun 7 Jahre und wir haben dieses Verhalten nicht aus ihr rausbekommen. Sie ist auch eine sehr gute Jägerin. Nachdem sie uns gebissen hat, rennt sie dann wie von der Tarantel gebissen weg.

Kommentar von Maxipiwi ,

Woher kenne ich das bloß. Gelächter. Alles große Jäger. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community