Frage von Sandiiiii, 61

Katze beißt beim streicheln was tun?

Hallo :)

meine Katze (4 Jahre) ist ziemlich zutraulich und ich weiß auch nicht wirklich wieso Sie mich jedes mal beißt. ein Liebesbiss ist das nicht denn ich blute danach immer. Erst leckt sie die Stelle und dann beißt sie zu! Habt ihr ne Idee wieso?

LG

Antwort
von Zuercherkinder, 42

Hallo Sandiiiii

Beisst sie Dich immer oder nur wenn Du sie an einer bestimmten Stelle (z.B. am Bauch) streichelst?

Ich kann mir folgenden vorstellen:

1. Sie mag nicht, wie bzw. wo Du sie streichelst. Ich hatte mal eine Katze die hat alles mit sich machen lassen, sobald man aber in die Nähe des Bauches kam, hat sie stark zugebissen und die Krallen sprechen lassen. In diesem Fall einfach diese Stelle meiden.

2. Sie versteht nicht, dass Dir das schmerzt. Für sie ist es spielen. In diesem Fall würde ich die Hand schnell zurückziehen (der Katze einen Schreckmoment geben) und mithilfe des Muttergriffs Dominanz demonstrieren. Aber mach das nicht zuviel, denn sie soll ja keine Angst vor Dir bekommen.

Kommentar von Sandiiiii ,

hallo :) ne also generell überall. Vielleicht wird ihr das zu viel und sie schnappt dann zu. Trotzdem kommt Sie immer wieder als wäre nie was gewesen. Komisch halt auch nur das sie die Woche über 3 mal meine Blumenvase auf dem Tisch umgekippt hat. Sowas versteh ich auch nicht von ihr.

Kommentar von Zuercherkinder ,

Katzen sind sehr, sehr, sehr speziell :)

Die Vase passt ihr halt einfach nicht. Also muss sie weg.

Macht das Sinn? Nein; interessiert die Katze aber nicht!

Ich habe das Gefühl, dass die Katze Dich erziehen will. Dies bedeutet nicht, dass Du etwas falsch machst, sondern ist bei manchen Katzen einfach so.

Denk daran: Katzen haben kein Frauchen/Herrchen, sie haben Bedienstete.

Geht die Katze nach draussen oder ist es ein Stubenkätzchen? Hat es Spielgefährten? Vlt. ist ihr auch einfach nur extrem langweilig und sie versucht deshalb auf alle Arten Deine Aufmerksamkeit zu bekommen.

Kommentar von Tedur ,

Was ist der Muttergriff?

Kommentar von Zuercherkinder ,

Der Muttergriff/Nackengriff ist, wie der Name schon sagt, ein Griff in den Nacken der Katze, welche vom Muttertier verwendet wird, um das Kitten zu transportieren oder zu züchtigen. Bei erwachsenen Tieren wird der Griff als Dominanz von Dir gewertet. Wie der Griff aussieht, kannst Du schnell googeln.

Wichtig ist:

- ein bisschen packen kannst Du, aber nicht kneifen!

- der Griff tut der Katze im Normalfall nicht weh. Solltest Du merken, dass die Katze schmerzen hat, sofort aufhören!

- Kitten verfallen während dem Nackengriff in eine Starre. Dies ermöglicht dem Muttertier das Hochheben. Erwachsene Tiere haben diese Starre nicht mehr. Versuche also nie Dein Tier so zu transportieren!

- mach das nicht zu oft. Obwohl es dem Tier nicht wehtut, verliert einerseits der Griff seine Wirkung, andererseits willst Du Dein Tier ja nicht dominieren, sondern erziehen.

also einfach greifen (Du merkst sofort, wie Dein Kätzchen den Blick leicht senkt und ruhiger wird) und evtl. leicht nach unten drücken. Der Vorgang soll/darf dem Tier nicht weh tun.

Nachtrag: ich bin kein Tierarzt und auch sonst keine Fachperson im Veterinärwesen. Mein Wissen basiert auf eigenen Erfahrungen und dem Austausch mit anderen Katzenhaltern. Besonders am Nackengriff werden immer wieder Zweifel laut. Diese halte ich persönlich zwar für unbegründet, wollte es aber erwähnt haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten