Katze bei mir aufnehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Statt deiner alten Katze, die vermutlich ihr ganzes Leben in Einzelhaltung verbracht hat, diesen Stress anzutun, solltet ihr das einem Tierschutzverein oder dem örtlichen Tierheim melden.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deineblume18
29.11.2016, 18:49

Meine Katze lebt seit einem jahr allein. Davor hatten wir ihre Mutter, die letztes Jahr leider gestorben ist.

Ich kann ihn nicht abgeben :/

0
Kommentar von bugdroid
01.12.2016, 11:57

Ja, finde ich auch

0

Hallo,ich befürchte,dass es problematisch würde,diesen Kater bei Dir aufzunehmen. Er ist das Leben in Freiheit gewohnt,und würde sich als Wohnungskatze in Deinem Zimmer nicht wohlfühlen. Auch für Eure andere Katze,würde es viel Stress bedeuten,wenn plötzlich ein fremder Kater im Haus ist (ihr Revier),auch wenn sie sich nicht begegnen. Sie wird ihn riechen und hören ! Wenn Du Dir Sorgen um den kranken Kater machst,sag einem Tierschutzverein bescheid. Die können ihn einfangen, und vom Tierarzt behandeln lassen,und dann entscheiden,was für ihn das Beste ist: ihn in ein passendes zu Hause mit Freigang zu vermitteln,oder ihn in sein Revier ,wo er immer gelebt hat zurückzubringen. Nicht alle freilebenden Katzen sind unglücklich,sofern sie gesund sind und genug Nahrung finden. Wenn er nach der Behandlung zurückgebracht wird,ist es eine große Hilfe für ihn,wenn Du ihn weiter fütterst,und nach ihm siehst. Wenn Du gerne eine eigene Katze haben möchtest,sprich mit Deiner Mutter und lass Dich im Tierheim oder beim Tierschutzverein beraten,welche am besten zu Euch passt. Vielleicht eher ein Kitten,das auch Eure Katze akzeptieren kann,da es noch nicht dominant ist,und keine Revieransprüche stellt.Vielleicht wird sie es sogar bemuttern,und etwas zutraulicher werden. Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?