Katze beíbrigen auf die Toilette zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In Amerika ist es sehr beliebt, Katzen aufs Menschenklo zu dressieren.

Aber da wird es auch als Service empfunden, wenn beim Tierarzt eine Narkose genutzt wird, um ungefragt als Service, die Krallen nicht nur zu schneiden, sondern unwiderruflich zu amputieren. Ist Freunden passiert, die nach Texas ausgewandert sind.

Aber ich komme vom Thema ab.
Hier ist eine Seite, natürlich aus dem Amerikanischen übersetzt, wie man die Katze aufs Menschenklo dressiert:

http://www.katzennothilfe.de/felidae/katzentips/toilette.htm

Dabei fallen recht entlarvende Ausdrücke: ... in dem Stadium ist die Katze verwirrt, ... wenn die Katze aufgeben will und hinter die Tür machen will, usw.

Meine Angst war schon immer, meine Katze könnte mal beim Herumturnen abrutschen und in den Abfluß rutschen und ertrinken.
Ich hatte eine Katze, die mit Vorliebe aus der Toilette getrunken hat und sich dabei vom Rand ganz weit zum Wasserspiegel runtergebeugt hat. Sie wäre kopfüber ins Rohr gefallen und elend ertrunken, ohne sich überhaupt bemerkbar machen zu können. Seitdem werde ich hysterisch, wenn jemand den Klodeckel nicht zu macht.

Anderes Szenario: die Katze hat Durchfall oder eine Blasenentzündung, (no comment), die Katze ist krank und schafft es nicht aufs Klo zu springen, die Katze wird alt und/oder kriegt Arthrose und schafft es nicht mehr aufs Klo zu springen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mychrissie
05.06.2016, 10:15

In Amerika ist es auch normal, Sechsjährige für den Gebrauch scharfer Waffen zu trainieren. :-(

0
Kommentar von Duchesse321
05.06.2016, 10:39

Sorry das so viele die frage falsch verstehen. Mein Kater macht das manchmal einfach so von sich aus wenn ich nicht Zuhause bin oder eben wenn er Lust dazu hat. Die katzentoilette ist immer sauber, er versucht also nicht auszuweichen! Ich habe ihm das nicht beigebracht ebenso wenig wie Türen und Wasserhähne öffnen oder den Lichtschalter. Ich weiß das es gefährlich sein kann aber ich wollte wissen, von Leuten bei denen es genauso ist, woran es liegt das die Katze das macht und eventuell Erfahrungsberichte =bei uns ist das so und so. Von Leuten die eben, wie der Name schon sagt, Erfahrungen zu berichten haben. Die Risiken sind mir durchaus bekannt

0
Kommentar von Duchesse321
05.06.2016, 22:52

Ja das er, wenn er es schon macht, so ohne das er in der Schüssel steht

0

Hallo Duchesse321,

eine Katze an das menschliche Klo zu gewöhnen ist zwar Möglich, aber nicht einfach. Ja, es gibt z.B. den Litter Kwitter. Das ist ein Aufsatz für auf den Klo. Man muss halt dann sehen, wie man mit Leckerli oder ähnlichem, die Katze auf den Klo rauf bekommt. Und es gibt im Internet viele, ach so tolle, Anleitungen und Videos zu dem Thema. Auch ohne Litter Kwitter gewöhnen manche ihr Katze an das Menschenklo.

Aber jetzt mal bitte im ernst...

STOP !!

Sorry ! Ich zweifle am gesunden Menschenverstand mancher Leute.
Was bei all den tollen Berichten, auch von der Industrie ganz Bewußt, außen vor gelassen wird, ist der Hygienische Aspekt und das dies auch Gefahren für Katze und Mensch bedeutet.

Die Katze könnte z.B. beim hoch springen auf die Klobrille, das Gleichgewicht verlieren und Kopfüber in den Klo fallen. Die natürliche Reaktion der Katze, sie bekommt Panik, weil im Klo ja immer etwas Wasser steht. Folglich könnte die Katze dadurch ertrinken. Das dies ein grausamer tot ist, brauch ich wohl nicht zu erläutern. Oder die Katze versucht sich an dem Klostein...nicht gut.

Im weiteren buddeln sich Katzen gerne ein Loch für ihre Hinterlassenschaften. Dann wird beschnüffelt und zugescharrt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es sinnvoll ist der Katze ihr angeborenes Verhalten abzugewöhnen. Zum Kaklo gehört auch die Rangordnung. Manche Ranghöheren lassen extra mal ihr Geschäft unverscharrt, das zeigt wer der Boss ist. Aber auf der menschlichen Toilette bleibt das Geschäft ja immer „unverbuddelt“ Oder wollt ihr der Katze ernsthaft auch noch die Klospülung bei bringen ? Herr Gott.

Sehen wir mal weiter … es gibt Katzenkrankheiten wie Menschenkrankheiten, die sind Übertragbar. Also ich bin da nicht so scharf drauf, mich bei meiner Katze an zu stecken. Und meine Katze muss auch nicht durch mich krank werden.

Ein Beispiel ? Gerne doch... Was wenn die Katze Parasitenbefall hat ? Verschiedene Wurmarten sind auf den Menschen übertragbar. So wie alle Zoonosen Erreger.

Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen:
- Scherpilzflechte (befällt Haare, Haut und Nägel)
- Salmonellen (die über den Kot übertragen werden, verursachen bei Menschen Darmprobleme)
- Chlamydiosen (Infektionskrankheit, Fieber, Husten, Kopfschmerzen)
- Giardiose (Darmerkrankung aufgrund einer Infektion mit einzelligen Darmparasiten)
- Influenza
- MERS-CoV (2012 neu entdeckter Virus: MERS ist eine durch ein Coronavirus verursachte Infektionskrankheit)

Also ich halte diese Idee für den absoluten Schwachsinn ! Denn außer die Bequemlichkeit des Menschen zu befriedigen, steckt nichts dahinter. Beim Litter Kwitter ist es ja auch so, das Streu eingefüllt wird, bis die Katze darauf trainiert ist, ohne Streu den Menschenklo zu benutzen. Ein weiterer Grund, warum das keine gute Idee ist.

In vielen Gemeinden dürfen Katzenstreus NICHT über die Toilette entsorgt werden. Zudem kann das Streu die Rohre verstopfen. Eine Rohrreinigung durch einen Fachmann kostet mehr, als das man die Katze doch bitte auf ihren KaKlo gehen läßt !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Eltern hatten eine Katze, die das gemacht hat, aber sie hatten es ihr nicht beigebracht, sondern sie hat es von sich aus getan uns auch das Katzenklo benutzt. Meine Meffi drückt sehr gerne die Klospülung, besonders wenn ich mein Geschäft mache, glaubt vielleicht, ich kann das nicht und will mir helfen. Sie machen auch Männchen, wenn es Vitaminpaste oder Lekkerchen gibt, das ist aber keine Dressur und je nachdem wie intelligent eine Katze ist macht sie das auch gerne, aber es ist ein Spiel und nur dann wenn sie es will !!

Genau so, wie man Katzen etwas abgewöhnen kann ist es schwer ihnen was anzugewöhnen, das nicht ihrer Natur entspricht und auf die Menschentoilette gehen halte ich einfach für unnötig und auch wie @dackodil sagt gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich halte absolut nichts davon, denn es ist gegen die Natur der Katze, die ihre Hinterlassenschaften vergräbt, auch in freier Wildbahn.

Wenn eine Katze das von selbst und freiwillig macht, ok, aber sowas ner Katze beibringen zu wollen, ist für mich reine Bequemlichkeit des Menschen, denn ich finde es absurd, einer Katze ihr natürliches Verhalten aberziehen zu wollen.

Ganz zu schweigen, dass Katzen auch Würmer haben können, die auf den Menschen übertragbar sind und ich selber möchte mir von keiner meiner 8 Katzen sowas holen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde komplett dem natürlichen verhalten der Katze widersprechen. Katzen verrichten ihr Geschäft nur dort wo sie es auch verscharren können.

Viele bringen es ihren katzen bei und es funktioniert anfänglich meistens gut. Einfach weil die Katzen keine andere Möglichkeit haben. Aber irgendwann ist die Frustrationsgrenze erreicht und es kommt zur Unsauberkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Katzentoiletten und es gibt eine Toilette für dich.

Das ist für Katze und Mensch sicher, hygienisch und entspricht der artgerechten Haltung.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Find ich ehrlich gesagt doof. Man unterdrückt so viele natürlich Instinkte wie zB das verscharren des Kots. Auch stell ich mir das sehr unbequem für die Katze vor, sie kann ihre natürliche Haltung nicht einnehmen und wenn sie zum Beispiel Verstopfung hat kann das ziemlich unangenehm für sie werden sich in so einer Situation auch noch in wackeliger Balance zu halten...


So viel Arbeit macht das säubern des Katzenklos jetzt auch nicjt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe 4 katzen und bin immer noch der meinung, das katzen nciht vermendschlicht werden sollen...genauso wie andere tiere auch...meine güte das ist ein tier oder hast du nur keine lust regelmäßig das klo sauber zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
04.06.2016, 23:01

es war nur eine frage sorry;) und wenn du das nicht machst ist es ja in ordnung. Zwingen kann man die fellknäule ja sowieso zu nichts. und mein großer kann auch türen aufmachen, wasserhähne etc und den lichtschalter. und das ganz ohne das ich ihm etwas beigebracht habe.. wenn er es macht, wenn ich ihm dazu eine vorlage gebe wieso dann nicht? wollte nur wissen wie erfahrungen von anderen dazu sind

0

Eine Katze hat auf der normalen Toilette nichts zu suchen. Dafür gibt es das Katzenklo. Die Katze kann ihr "Geschäft" ja nicht abspülen wie ein Mensch, sie ist es gewohnt, das zu verscharren. Das kann sie aber nur im Katzenklo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du sie vielleicht auch noch dazu bringen, am Tisch zu sitzen und mit Messer und Gabel zu essen.

Eine Katze ist kein Zirkusclown, sondern wir lieben Katzen gerade deswegen, weil sie sich nicht für Unsinn benutzen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
05.06.2016, 10:30

Mein großer hat das von sich aus schon öfter gemacht. genauso wie er Lichtschalter bedienen, den Wasserhahn auf und zu drehen und Türen öffnen kann. Und dass alles ganz ohne das ich ihm das hätte beibringen müssen bzw wollen. Warum ist es dann schlimm?

0

Was möchtest Du wissen?