Frage von Gingeroni, 89

Katze anziehen?

Ich muss leider meine Katze nackig machen, da ich ihr Fell einfach nie entknotet bekommen hab und sie sich in Ihrem alter auch nicht mehr so gut Pflegen kann und mittlerweile überalle essen und andere unappetitliche Dinge im Fell hängen bleiben.

Nun meine Frage .. würdet ihr Ihr einen Hundepulli oder was ähnliches anziehen wenn sie nackig ist oder ist dass unfug? Sie ist halt schon wahnsinnig alt (17/18) und sehr dünn und klapprig aber sie geht so gut wie nie auf den Balkon..Dafür sind bei mir ständig die Fenster offen...

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Luzie9, 40

Du brauchst die Katze nicht "nackig machen", es reicht aus, ihr Fell kurz scheren zu lassen (etwa fingerbreit stehenlassen). Am besten lass das einen Fachmenschen machen, z.B. den Tierarzt. Das schadet der Katze nicht. Eine Kahlrasur ist für Katzen eine echte Quälerei. Sie können an Unterkühlung sterben, Sonnenbrand kriegen, die Haut verletzen.

Das kurze Fell ist natürlich nicht ganz so warm wie das lange, aber fürs warme Zimmer reicht es allemal. Es wächst auch schnell nach. Du musst es am besten täglich mit einer weichen Bürste auskämmen, damit es nicht wieder verknotet. Für die Übergangszeit biete ihr eine warme "Höhle", z.B. Decke oder einen gepolsterten Korb, zum Reinkrabbeln. 

Eine Katze in einen Pullover zu stecken ist auch üble Quälerei. Sehr junge Katzen lassen sich das manchmal gefallen, aber ausgewachsene Tiere reagieren mit Panik (und wehren sich entsprechend).

Es ist übrigens zu empfehlen, die Katze immer im Juli zu scheren, dann kann das Fell bis zum Herbst wieder nachwachsen.

Kommentar von Gingeroni ,

naja bis juli muss ich jetzt nicht unbedingt warten.. ich hab sie ja jetzt so bekommen und glaube das das schon unangenehm für sie ist,deshalb ja auch der ganze spaß. ich werd sie natürlich nicht bis auf doe Haut scheren aber halt so das alle knoten rausgehen. ich hab nur ein bisschen Angst das sich die Oma was wegholt.. bei ner jungen Katze würd ich mur da garnicht sonen Kopp machen aber in dem alter..

Kommentar von Luzie9 ,

Du musst nur die Knoten vorsichtig rausschneiden, die du nicht aufknibbeln kannst. Um das Ausknibbeln zu erleichtern, kannst du die Knoten einweichen. Um verschmutzte Stellen zu reinigen, kannst z.B. einen Lappen in mildes Shampoo-Wasser-Gemisch tauchen. Damit sich die Knoten besser auflösen, würde ich einen winzigen Tropfen Haaröl oder Olivenöl verwenden.

 

Übrigens - 17 ist noch nicht allzu alt! Da ist die Katze in Menschenjahren Mitte 80.

Antwort
von leamarie2904, 44

Deck sie erstmal mit einer Wolldecke zu, falls sie die nicht ab schmeißt kannst du es mal probieren, falls doch ist ihr wahrscheinlich nicht so kalt.
Gibt es keine andere Alternative? Zum Beispiel das Fell nur zu kürzen statt es ganz ab zu rasieren?
Frage doch mal einen TA.

Kommentar von Gingeroni ,

der TA will garnix machen weil er der sowas nur unter narkose macht,was bei so einer alten katze ja nich so schön ist. Leider hat sie besonders fusseliges gell welches eigentlich nur am ansatz sehr knotog ist und mit einer schere einfach die knoten wegzuschneiden ist zu gefährlich weil ich die Haut teilweiise garnicht spüre,weil die eben schon so dünn ist .. wie bei alten Leuten eben . Ich mag ihr einmal aöle knoten wegmachen und dann müsste es ja gehen .. leider kam sie schon so zugefilzt zu mir aber es wird natürlich nicht besser..

Kommentar von Sandkorn ,

Erkundige Dich doch mal bei einem Hundefriseur, es gibt viele die sich auch mit Katzen auskennen und jedenfalls ohne Narkose arbeiten.

Kommentar von Luzie9 ,

Wechsel den Tierarzt!

Hast du schon mal versucht, das Fell mit einer weichen Haarbürste auszukämmen? Kleine Knötchen kannst du vielleicht vorsichtig aufknibbeln. Wenn nur noch ein kleiner Rest übrig ist, kannst du den abschneiden. (Hab ich auch schon gemacht, bei einem BKH-Kater, und die haben wirklich sehr viel Fell!)

Kommentar von leamarie2904 ,

Versuche es vorsichtig mit einer Schere, fass das Fell so an dass du die Finger zwischen Haut und Schere hast, wäre besser als ganz ab. Hast du mal versucht es raus zu waschen?
Ich verstehe nicht weshalb der TA es unter Narkose machen möchte..

Kommentar von Sandkorn ,

Vermutlich weil er Angst hat gekratzt oder gebissen zu werden.

Kommentar von leamarie2904 ,

Was ist das für ein Tierarzt, kann doch nicht sein.

Antwort
von enibas1517, 27

Muss das wirklich sein? Und wenn,  kürze das Fell nur an den entsprechenden Stellen und bürste es mehrmals täglich durch. Kannst ja vorher probieren ob sie den Pullover mag.

Aber was du meinst ist schon Katzen unwürdig.

Kommentar von Gingeroni ,

na hauptsache sie wird nicht krank,oder? sie ist halt leider überall verfilzt.da bleibt nurnoch kopf und pfoten ..

Kommentar von enibas1517 ,

Sie möchte vielleicht den Pullover um keinen Preis. Kannst ihn ihr doch nicht aufdrängen und unglücklich machen.

Antwort
von dennybub, 10

Kein Pulli, nein. Ich würde das nach und nach abschneiden, immer dann wenn sie schläft und du tasten kannst, wo ihre Haut anfängt. Lieber dann schneiden und nicht rasieren.

Kommentar von Gingeroni ,

naja sie ist nicht zappelig oder kratzbürstig. Ihre haut ist nur einfach so unfassbar .. alt.. halt nicht straff am körper und leider sind die schweren stellen auch die ,die am meisten verfilzt sind. hab sie mit der schwer mehrmals schon fast geschnitten weil ich ihre Haut nicht gespürt hab.. Daher lieber einmal mit aufsatz scheren. Mein TA sträubt sich da leider weil er das nur u.ter narkose machen würde und in dem alter ist das natürlich blöd. ich mag ihr hakt nur keine Erkältung einheimsen..

Kommentar von dennybub ,

Am besten wäre es, wenn noch jemand dabei ist. Ich würde mit den Fingern so gut wie möglich das Fell weghalten und das was über den Fingern ist, abschneiden.

Narkose würde ich der Katze auch nicht zumuten.

Kannst du dir nicht selbst eine Haarschneidemaschine besorgen? Die dann auf die größte Länge einstellen, dann kann nichts passieren.

Kommentar von Luzie9 ,

Die Haut von Katzen ist generell faltig. Sie muss ja einiges an Elastizität bieten. Bei alten Katzen ist sie noch faltiger als bei jungen. Eine Rasur kann das Tier schwer verletzen!

Kommentar von dennybub ,

Schon, aber es gibt dafür extra Aufsätze. Weiß jetzt leider nicht wie ich es beschreiben soll.

Kommentar von Luzie9 ,

Vorsicht mit Schneidemaschinen, die ziehen an den Haaren. Für eine dünnhäutige Katze eine ziemlich fiese Schinderei, die sich sicher nicht lange aushält. Nimm lieber eine Schere.

Kommentar von dennybub ,

Denke insgesamt, dass man das besser zu zweit macht. Ich würde immer meine Finger vor die Schere oder Schneidemaschine halten. So hatte ich es in meiner ersten Antwort auch gesagt.

Antwort
von Sandkorn, 33

Ein Hundepulli wäre bei um die 20 ° Zimmertemperatur auf jeden Fall angezeigt, zumal ältere Katzen sich nicht mehr so viel bewegen und deshalb schneller frieren und auch krank werden können (Lungenentzündung, Nierenentzündung, Blasenentzündung usw.).

Kennst Du niemanden der gerne strickt oder häckelt und einen dünnen Pulli für Deine Katze stricken könnte? Ist schnell gemacht und macht außerdem Spaß.

Kommentar von Luzie9 ,

Der armen Katze macht das überhaupt keinen Spaß. Die reagiert mit Panik. Es dürfte kaum möglich sein, ihr das Ding gewaltsam überzuziehen. Und nach dem Versuch hast du eine halb tot gestresste, tief verunsicherte, handscheue Katze, die dir nicht mehr vertraut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community