Frage von Freiwiederwind, 59

Katze an neue Umgebung gewöhnen etc. habe etwas Angst brauche eure Hilfe?

Heii Leute und zwar also ich habe eine Kätzin sie ist ca. 5 jahre alt und lebt seit sie klein ist bei uns im Ort (sehr klein und viele Wiesen) und sie lebt schon immer draußen weil mein dad sie nicht im Hais haben will wegen den Haaren und so. Ich habe sie aber manchmal heimlich eeingelassen ins haus wenn mein dad nicht da war. Und jetzt bin ich zu meiner mum gezogen weil meine eltern getrennt leben und das Ort wo meine mum wohnt is halt bisschen größer und wir haben auch einen Garten aber die nächste Woese is halt bisschen weiter aber nich so arg weit weg und bei meiner mum dürfte sie auch ins Haus. Und ich hatte jetzt halt vor sie die ersten paar Tage im Haus zu lassen und dann mit ihr rauszugehen nach paar tagen ind irgendwann dann halt draußen frei laufen lassen...und jetzt wollte ich halt fragen wie ich es hinbekomme das sie aufs Katzenklo geht weil sie das ja noch nicht kennt ich weiß dass,das nicht von heute auf morgen geht aber halt so das ich es ihr schonend beibringen kann und das sie es schnell kapiert und ich habe auch ein bisschen angst das sie wenn ich sie dann draissen habe das sie Weglaufen könnte oder unser Haus dann nicht mehr findet oder das sie Zurück läuft hierher wo sie jetzt ist das sind zwar ca. 25km dazwischen aber trotzdem. Aber ich möchte sie auch nicht bei meinem dad lassen weil ich hier nur alle 14 Tage bin und mein dad nicht so oft Zuhause und so! Achso ja und sie ist Sterilisiert. Danke fürs Lesen und schonmal Danke für die die sinnvoll antworten. :) P.S. ich würde sie morgen oder übermorgen mit zu meiner mum nehmen und dort ist auch schon alles hingerichtet.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze, 28

Hallo Freiwiederwind,

dein Vorhaben ist alles andere als einfach und braucht vor allem vielllll Zeit und Geduld.

Eins muss dir aber klar sein. Einen Freigänger wirst du NIEMALS zur Wohnungskatze umerziehen können.

Ok, das ans Haus gewöhnen wird nicht leicht werden. Denn ich habe bedenken, das die Katze sich nicht "einsperren" lassen wird.

Allgemeininfo zum Thema Umzug/Eingewöhnen:

Wenn die Katze in ihr neue zu Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Die Katze kommt auf euch zu, wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Es ist eine neue, fremden Umgebung, neue Gerüche, Gegenstände, Eindrücke. Lasst der Katze Zeit.

Wenn sich die Katze dann heraus traut, sprecht sie immer mit ihrem Namen an, so wird sie gleich auf ihren Namen geprägt. Bitte in leisen, sanften Tönen sprechen. Bitte immer nur so viel machen, wie die Katze es zu läßt. Lasst die Katze an der Hand schnuppern, bevor ihr sie streichelt.
Gleich Loben, wenn sie es zu läßt. Alles andere passiert dann von ganz alleine.

Katzen sind KEINE Einzelgänger !
Eine zweite Katze sollte vom alter und Charakter zu der bereits vorhandenen Katze passt. Das Geschlecht ist dabei ganz egal.

Viele lassen ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr raus lassen. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen.

Außerdem müssen Katzen vor dem ersten Freigang gechippt, registriert, kastriert sein und zumindest die Grundimmunisierung haben.

Eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann. Sollte die Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Katzen sollten vor dem ersten Freigang kastriert werden. Bitte nicht erst eine Rolligkeit, einen Zahnwechsel, eine Trächtigkeit oder so etwas abwarten. Katzen können bereits im alter von 4 Monaten kastriert werden.

Alles Gute

LG


Kommentar von Freiwiederwind ,

Danke für die Hilfeeiche Antwort....Also sie ist schon lange Sterilisiert. Außerdem ist sie Entwurmt,Geimpft und Tätowiert im Ohr. ☺

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von truefruitspink, 29

So wie du es schon beschrieben hast würde ich sie für ein paar Tage nur im Haus lassen. Danach gehst du am besten mit ihr in den Garten. Es wehre sehr gut wenn du mit ihr zusammen raus gehst, so hab ich es bei meinem Kater gemacht und es hat gut funktioniert. Er ist auch immer wieder nachhause gekommen aber sie muss sich zuerst an das Haus gewöhnen.

Kommentar von Freiwiederwind ,

Ja dachte ich mir auch damit soe erst mal drinne alles kennt und ich sie Schritt für Schritt mehr an alles Gewöhne. Danke übrigens für die antwort ☺

Kommentar von truefruitspink ,

Bitte gerne. Das mit dem Katzenklo ist eh kein Problem mehr sobald sie nach draußen geht.

Kommentar von truefruitspink ,

🙂

Antwort
von BlueMaWater, 28

Ich empfehle dir das du es ihr vormachst und katzenminze verwendest. Hat bei mir mit einem Kratzbaum und Klo auch geholfen ^^

Kommentar von Freiwiederwind ,

Danke für die Antwort...woher bekomme ich Katzenminze bzw. was ist das genau und gibt es auch alternativen weil ich komme morgen oder übermorgen in keine Laden mehr oder Zoohandlung oder so...

Kommentar von BlueMaWater ,

Ich hab meine katzenminze von Petmax geholt, das sind so kräuter die es in so kleinen Säckchen wo die kräuter so drin sind und man dann verstreuen kann flüssig als tropfen (habe die tropfen), oder als spray

Die wirken auf Katzen wie drogen aber sie mögen das und wenn man das ca. 2 mal anwendet müsste die katze sich an die stelle gewöhnen.

Das zeug sollte man aber nicht regelmäßig geben oder so (steht auf der Verpackung) da es sonst zur Gewohnheit wird.

Man tut bei den tropfen einfach so ein bisschen auf den finger und das ans klo. bei den roh kräutern streut man das einfach nur rein.

Beim Spray sprüht man einfach den Gegenstand damit an.

Man kann Katzenminze allerdings selbst anbauen!,

Dabei sollte man beachten das die Katze die Pflanze nicht sieht oder riecht oder hin kommt.

Die Katzenminze Samen gibts auch in nem Tiergeschäft oder Gartenmarkt / Gärtnerei etc.

Bei weiteren fragen kann ich auch helfen ^^

Mfg

Kommentar von schaerschweiz ,

Ich weiss nicht, ob wir über dasselbe reden, das hier vielleicht anders genannt wird. Bei uns verwendet man Baldrian um die Katzen anzulocken. Haben wir mit dem Katzenklo gemacht, worauf dieses so attraktiv für die Katze wurde, dass sie sich darin gewälzt hat.

Kommentar von BlueMaWater ,

Baldrian wirkt eigentlich genauso wie Katzenminze, für mich ist allerdings die katzenminze besser gewesen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community