Frage von FehlerFrage, 75

Katze alleine im Keller. Muss ich mir Gedanken machen?

Hallo
Meine Verwandten haben vor einiger eine baby Tabby Katze abgeben wollen. Da ich bei ihnen 4 Wochen zum "Urlaub" war und mich dort die ganze Zeit um die Katze gekümmert hat (sie schlief immer bei mir, hab ihr Klo gereinigt, essen besorgt etc) habe ich beschlossen sie mitzunehmen. Nun ist das Problem das meine Wohnung (Im Haus meiner Eltern nur 2 Etagen weiter unten) Renoviert wird, dh ich schlafe, esse und halte mich oben auf. Die Katze hingegen muss unten bleiben (meine Eltern... nogo) Ich bring ihr Regelmäßig essen, trockenfutter, Milch& Wasser habe ihr Toilette bereits gewechselt und ihr einige Spielzeuge (kratzbäume, mäuse) eingerichtet und bin öfters am Tag längere Zeit unten.
Das ganze seit 1 1/2 Tagen und bis unten (Farben) nicht alles gemacht wurde wird das auch weiterhin so ablaufen. Das würde ungefähr im schlechten Fall eine Woche so andauern.
Nun mach ich mir Sorgen. Der Katze gefällt das garnicht sobald sie den schlüssel hört steht sie an der Tür und Miaut/ weint? Ist das schlimm bzw. kann sie das noch ein paar tage aushalten? ich möchte das Tier auf gar keinen Fall Quälen (Sie ist halt alleine dort unten es leuchtet lediglich eine Kleine Lampe für Kinder weil es sonst ziemlich kahl und duster ist zu dieser Jahreszeit). Wir haben auch einen großen abgezäunten Garten aber um ihr das alles zu zeigen (sie ist erst seit 1 Tag hier) brauch ich erst einmal die Zeit (Aufgrund der Arbeiten im ganzen Haus).
Also: Muss ich mir sorgen machen?
Tierquälerei? Danke im Voraus  

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 19

junge katzen allein in wohnungshaltung ist immer schlimm für miez. aber dann noch den kontakt zu allem lebendigem verwehren.. das geht nicht.

in paarhaltung wäre das nicht so ein problem. aber im moment leidet die katze. und da sie noch jung genug ist dass jede erfahrung sofort sehr prägend sein kann kann es sein dass sie grade lebenslange verlustängste bekommt.

hätte die vermittlung der katze nicht noch warten können bis die renobvierung zu ende ist? kann die katze noch bis zum abschluss zurück nach hause?

und, ganz wichtig, gibt es bei deinen verwandten noch eine andere katze die mit umziehen könnte? damit das arme kleine ding nicht allein leben muss

Kommentar von FehlerFrage ,

Die Katze war bereits getrennt von seiner Mutter als ich dort ankam. Die genauen Hintergründe dafür weiß ich leider nicht.
Meine Verwandten wollten die Katze so schnell wie möglich los werden und ja! die haben eine 2te Katze. Die beiden verstehen sich jedoch kein bisschen.

Antwort
von quietscheratsch, 40

Noch ganz schön klein, wie alt ist das Kätzchen denn? Ich schätze sie mal auf max. 8 Wochen, das ist zu jung um von der Mutter und den Geschwistern getrennt zu werden. Musste das denn sein?!

Bitte gib ihr keine Milch!

Und zur Situation: Klar ist es fies, die Kleine hat Angst. Also pack Dein Zeugs und ziehe zu ihr runter. In den sauren Apfel musst Du eben beißen, auch wenn Deine Bude noch nicht fertig ist. ;)

Du hast in den Kommentaren geschrieben, dass Du ein Sofa organisieren kannst. Dann mache das. Lass die Kleine nicht allein.

Kommentar von FehlerFrage ,

Katzenmilch*

Kommentar von FehlerFrage ,

Das werd ich auf jeden fall machen. Noch heute direkt nach der Prüfung. hat mir die Augen geöffnet (Alle Antworten)
Viel Dank nochmal

Antwort
von Bitterkraut, 34

Das ist ganz schrecklich für das Kätzchen, wenn es immer allein sein muß. Warum hast du nicht gefragt, bevo du das Tier mit nach hause genommen hast? Diese Haltung allein und einsam ist Tierquälerei! Bitte gib den Welpen in ein Tierhem, wo er vermittelt werden kann oder such sehr schnell einen besseren Platzl. so ist es eine einzige Quälerei für das Tier! Mach hinne damit das Tier einen liebevollen Platz bekommt, wo es nicht im Keller allein vegetieren muß!

Kommentar von FehlerFrage ,

Deine Sorge ist berechtigt. Jedoch (schlecht formuliert meine Frage) ist er in meiner Wohnung im Wohnzimmer (unangetastet von den Arbeiten. Ich bin täglich dort unten und spiele mit ihr. Und könnte auf der Couch schlafen.  

Kommentar von Bitterkraut ,

So ein Katzenbaby braucht 24/7 Kontakt, mit mal spielen gehen ist es nicht getan. Eigentlich braucht der Welpe noch die Mutter!

Kommentar von Sabinalorena95 ,

Also mit Tierheim und sofort abgeben ist es echt übertrieben, sorry aber geht's noch? Katzen müssen auch lernen, paar Stunden am Tag allein zu sein! Da kannst du mir sagen was du willst. Hab womöglich mehr ahnung von den Tieren wie du!
Man ist schließlich auch mal arbeiten/ in der Schule/ect und nicht 24/7 daheim. Meinen Katzen geht's blendend und die haben auch nicht ständig einen Menschen um sich herum und das obwohl wir die Katzen seit kleinauf haben. Das es nich bei der Mutter sein muss kannst du nicht beurteilen, du weist nichtmal wie alt das Kätzchen ist! Also manche Kommentare von dir finde ich echt nicht gut.
Aber naja
Kein Bock zu diskutieren, bevor irgendwas von dir kommt: ist mir egal, hab meine Meinung gesagt und deine Interessiert mich nicht!;)

Kommentar von Bitterkraut ,

Katzen müssen auch lernen, paar Stunden am Tag allein zu sein! Da kannst du mir sagen was du willst. Hab womöglich mehr ahnung von den Tieren wie du!

Aber nicht mit 8 Wochen! Und mit ein paar Stunden ist es bei dir doch nicht getan, da Katzenkind ist nachts allein und  den größten Teil des Tages. Es braucht dich nicht zum Spielen, es braucht Kontakt damit es leben kann. Damit es sich entwickeln kann. Würdest du einem Menschenkind mit einem Jahr auch schon mal das alleinsein beibringen? Dasist die gleiche Entwicklungsstufe.

Und nein, ich glaub nicht, daß ich weniger Ahnung hab als du, ich hab seit über 40 Jahren eigene Katzen und ich bin schon in einem Katzenhaushalt geboren.

Du hast dir dir ein Tier angeschaft,ohne dir vorher Gedanken zu machen, wie du es halten kannst. Jetzt wollen es die Eltern nicht, dann muß es eben in den Keller und wird ab und zu zum Spielen besucht, wenn du grad Lust hast.

Antwort
von DCKLFMBL, 75

also lange solltest du ihr das nicht mehr antuen!

Katzen brauchen Viel Beschäftigung, du solltest also ein paar Spielzeuge die sich immer bewegen, also Elektrospielzeuge und auch viel bei ihr sein.

aber länger als eine Woche ist Quälerei!

Kommentar von FehlerFrage ,

Also theoretisch sobald der Maler kommt (Hätte letzte Woche Freitag da sein sollen) Und er streicht könnte ich sofort runter. Möbel kann ich auch einrichten wenn ich unten bin.

Kommentar von Bitterkraut ,

Jede Stunde und jeder Tag ist Quäkerei. Sowas macht man nicht, auch nicht für eine Woche!

Antwort
von freenet, 35

Deine Frage kann doch nicht Dein Ernst sein! Wenn doch, dann versuche, das Kätzchen für die anstehende Zeit noch einmal bei Deinen Verwandten unterzubringen. Bestimmt haben sie ein Herz für das kleine Tierchen. Im Keller kannst Du es nicht allein lassen. Vielleicht gibt es auch Nachbarn, die sich kümmern könnten. Versuch's mal!

Kommentar von FehlerFrage ,

Werde es alles ermögliche aufbringen damit das nicht aus der Hand läuft. Wohl möglich unten auf dem Sofa übernachten (Schlecht formuliert. nicht Keller sondern Meine Wohnung jedoch ist nur ein Zimmer unangetastet und in dem hält sie sich auf. Wohnzimmer um genau zu sein)

Antwort
von lola188, 38

Hui die ist aber noch sehr klein, wie alt ist das Kätzchen denn? Ich würde sagen die ist definitiv zu jung um sie alleine im Keller zu lassen, mach das deinen Eltern klar!
Ist die Katze überhaupt alt genug um von der Mutter weg zu sein?

Kommentar von FehlerFrage ,

Alt genug ist sie. Im Keller (Vielleicht hab ich es falsch formuliert) ist sie nicht. sie ist in meiner Wohnung jedoch fehle ich dort. Da dort nur ein Raum unangetastet ist und dort kein Bett ist. Ich könnte im Notfall auf dem Sofa schlafen (im selben Raum) und ihr so schnell wie möglich den Garten zeigen? Fenster zur Terrasse  sind direkt dort.

Kommentar von DCKLFMBL ,

rauslassen solltest du sie erst nach 2-4 Wochen sonst besteht die Gefahr das sie nicht mehr wieder kommt!

Kommentar von Bitterkraut ,

rauslassen kann man sie erst, wenn sie kastriert ist.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ob keller oder sonstwo spielt gar keine Rolle! Entscheidend ist daß der Welpe allein ist, das ist grausam. Katzenkinder nimmt man zu zweit und auch dann läßt man sie nicht den ganzen Tag allein.

Kommentar von palusa ,

in den garten darf sie erst im frühling. vor der kastra sowieso nicht, nicht nur aus tierschutzgründen sondern auch weil junge katzen zu unvorsichtig sind um mit gefahren verantwortlich umzugehen.

und mitten im winter soltle man es nicht tun weil ne katze im haus kein dickes winterfell ausbildet. die ist für die temperaturen draußen nicht gewappnet

Kommentar von FehlerFrage ,

Sie ist schon viel älter

Kommentar von Bitterkraut ,

die ist höchstens 8 Wochen alt,zu früh von der Mutter weg und dann allein im Keller. Schlimmer gehts nimmer! Sowas macht mich wütend!

Kommentar von lola188 ,

Ja rauslassen finde ich auch zu früh, aber bei ihr zu schlafen ist eine gute Idee.
Was ich aber viel bedenklicher finde: Katzen sind keine Einzelgänger und sollten nie alleine gehalten werden. Grade in dem jungen Alter ist das Tierquälerei :( Hast du denn vor ihr noch einen Spielkameraden anzuschaffen? Ansonsten würde ich das Kleine wirklich jemand anderem geben!

Kommentar von FehlerFrage ,

bei meinen Verwandten hatte sie einen Spielkameraden (2te Katze) aber der kleine ist ihr immer hinter her gelaufen und hat sie angegriffen wir mussten die immer getrennt halten weil die sich überhaupt nicht verstanden haben. Mache mir natürlich sorgen falls ich einen Spielkameraden anschaffe das die sich rund um die Uhr falls ich einmal fort bin bekämpfen. :-/ ich kann es mit den Katzen von unseren Mietern evt versuchen (die haben 3 Katzen). Werde die auch um Rat bieten.

Kommentar von quietscheratsch ,

ich kann es mit den Katzen von unseren Mietern evt versuchen (die haben 3 Katzen).

WAS versuchen? Setz bitte nicht das Kätzchen in die Wohnung Deiner Nachbarn mit drei Katzen! .... Oo

Kommentar von palusa ,

sicher dass das wirklich angriffe waren? spielverhalten sieht ähnlich aus. leider kommt es dann vor dass die katzen" sich nicht verstehen"

auch dauern zusammenführungen ne weile. das klappt selten auf anhieb.

Kommentar von lola188 ,

Es kommt immer auf den Charakter der Katze an, niemand versteht sich mit allen :)
Du solltest sie definitiv mit einer anderen Katze bekannt machen, erschreck dich nicht, wenns am Anfang kleine Kämpfe gibt, das ist ganz normal, Raufereien gehören dazu. Wichtig ist, dass das Alter & der Charakter ähnlich ist.

Kommentar von Bitterkraut ,

Katzenkinder verstehen sich immer, nur ältere Katzen haben ein Problem mit Welpen.

Kommentar von lola188 ,

Soweit ich das verstanden habe ist das Bild schon älter

Kommentar von FehlerFrage ,

Das Bild ist definitiv älter. Das wurde gemacht als ich dorthin kam (Urlaub) dort habe ich mich aufgehalten für 4 Wochen.

Kommentar von lola188 ,

Naja versuchs einfach mal mit einer Katze in ähnlichem Alter :) Dann wird die Kleine es auch mal aushalten, wenn du ein paar Stunden nicht da bist.

Kommentar von FehlerFrage ,

Alles Klar, Vielen Dank nochmal hat mir die Augen wortwörtlich aufgerissen. Sobald ich zuhause bin begebe ich mich direkt nach unten und richte mir dort mein Sofa ein :-) Werde auch Kontakt mit unseren Mietern aufnehmen und um Rat fragen bzw die Katzen einander Vorzustellen.

Kommentar von quietscheratsch ,

bzw die Katzen einander Vorzustellen.

Als hätte ich es geahnt .... mach das bitte nicht!

Kommentar von FehlerFrage ,

Das hat ich doch garnicht vor? Uhm

Kommentar von lola188 ,

Ich dachte der Fragesteller will sich nach einer Zweitkatze erkundigen.

Kommentar von FehlerFrage ,

Hab ich auch aber ich muss erst einmal wissen wie die mit anderen Katzen klar kommt und Paar Ratschläge was dabei zu beachten ist. Sonst schleppe ich eine Zweite Katze an und alles geht drunter und drüber zwischen den beiden oder brauch ich mir dabei keine Gedanken machen?
Immerhin kam sie mit der letzten (ein wenig älter als sie) garnicht klar!

Kommentar von FehlerFrage ,

Wie alt älter sie war weiß ich jedoch nicht :-( das Alter der vorherigen ist mir entfallen bzw hab ich nie darum gefragt

Antwort
von Dummie42, 33

Ooooch, das ist ja noch ein Baby, das kannst du doch unmöglich allein einsperren. Ist das Tierchen denn überhaupt schon alt genug von der Mutter getrennt zu sein?

Kommentar von FehlerFrage ,

ja. :-( Jedoch tut es mir weh das sie nach so einer langen Zeit im Urlaub hier hin unter solchen Bedingungen kommt. Ich versuche die Arbeiten so schnell wie möglich zu beschleunigen. Der Maler müsste Heute schon da sein, allerdings hat er wieder abgesagt heute. Normalerweise hätte es bereits letzte Woche fertig sein sollen und ich könnte bereits direkt beim eintreffen mit der Katze in meine Wohnung (lediglich Möbel wie Schrank etc. würden dann fehlen aber das ist ja kein großes ding) Jedoch war der Maler krank und die Katze rennt unten alleine rum :( wie gesagt bin am Tag mehrere Stunden unten jedoch nicht den ganzen Tag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten