Frage von Blubberfragen, 54

Katze abhalten schwanger zu werden? Süßes abhalten?

Das Problem ist, dass unsere Katze immer schwanger ist. Zuerst hat sie ihre Mutter verjagt und ist schon paar tage danach schwanger geworden. Schon vor dem weggeben der kleinen ist sie wieder schwanger geworden. So geht das schon seit knapp 2 Jahren. Wir kommen nie dazu sie zu Kastrieren, da sie ja immer trächtig ist.... Wie kann man sie davon abhalten sich schwängern zu lassen?
Und ist es eigentlich nicht ungesund für Katzen süßes zu essen?
Sie scheint ziemlich intelligent zu sein. Eigentlich schließen wir die Türen nachts über, damit sie nicht in die Küche oder sonst wohin rennt. Doch letztens habe ich sie dabei beobachtet wie sie selbst die Tür öffnete und sich im Wohnzimmer paar Toffifees gegönnt hat. Die Nüsse hat sie übrigens nicht gegessen 😜
Kann man das auch irgendwie verhindern ohne alle Türen abschließen zu müssen?
Türklinken krigt sie selber auf indem sie rauf springt.
Ps.: Sie liebt süßes mehr als Fleisch. Und rennt gerne gegen unseren Glasschrank und streckt gerne ihre Zunge raus und rennt so durch die gegend. Sie isst Gänseblümchen, hat angst vor Schmetterlingen und teilt ihr Futter mit mäusen....
Ist sie noch normal?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katze, 36

unegwöhnlich mit den ständigen trächtigkeiten, die meisten katzen machen ihre pausen.. vor alem im winter. am besten wäre gewesen das vor der ersten trächtigkeit zu erledigen, unkastriert hätte sie eigentlich im freigang auch nix verloren gehabt..

drei möglichkeiten. entweder ihr sperrt sie ein bis der wurf weg und die katze kastriert ist. oder ihr macht nen trächtigkeitsabbruch samt kastra, vor allem zu beginn der trächtigkeit ist das für die katze kein problem. oder ihr kastriert wärehnd die kleinen noch da sind. das geht per op oder chemisch mit der pille-letzteres sollte aber nur eine übergangslösung sein

im moment hat sie nie die möglichkeit sich zu ernolen. keine pausen. das ist nicht gut für sie.. weder körperlich noch seelisch. normalerweise hat ne katze maximal 2 würfe im jahr. wenn sie wirklich pausenlos trächtig wird muss sie bei 3 bis 4 im jahr sein. das ist viel zuviel

Kommentar von palusa ,

ach edith, ganz vergessen. der süßkram. das mit der türklinke wurd ja schon gesagt. alternativ die schränke in denen süßkram ist mit kindersicherungen versehen. das ist vor allem wichtig für alles wo schokolade drin ist, die ist für katzen giftig. je bitterer desto giftiger

wenn sie intelligent ist (und dass sie türen öffnen kann deutet in der tat darauf hin) hat sie evtl auch spaß an fummelbrettern oder clickern. das sind quasi denksportaufgaben für katzen

der rest den du ebschrieben hast fällt unter "persönliche eigenheiten". die meisten katzen haben irgendwelche seltsamen ticks. das einzige was aus dem rahmen fällt ist das mit dem gemeinsamen fressen mit ihrer beute.

Kommentar von Blubberfragen ,

Ok danke ;) aber kann sowas wirklich ein tick von ihr sein, dass sie gegen den Glasschrank rennt? Oder könnte sie vieleicht irgendwas an der spiegelung ider so stören?

Kommentar von palusa ,

ich würds nicht überbewerten. wenns ihr sehr wehtun würde würd sie besser aufpassen.

ist davor vllt ein boden auf dem sie schlecht bremsen kann, zb laminat? evtl kann sie nur nicht richtig anhalten.

Kommentar von Blubberfragen ,

Daran hab ich garnicht gedacht... Ja wir haben laminat. aber lernt sie nicht daraus wenn sie ein mal gegen rennt, sodass sie langsamer läuft? Sie rennt da fast täglich mit dem selben Tempo gegen...

Kommentar von palusa ,

langsam ist langweilig! katzen sind tiere die gern rennen ;) und solang es nicht allzu sehr wehtut, ne, dann donnert sie eben gegen die türe. ja sie weiß dass sie dagegen schlittert, es ist ihr in dem moment nur egal

was helfen kann ist zb ein kleiner teppich mit so ner anti-rutsch-matte drunter direkt vor der tür. darauf kann ne katze gut anhalten oder wenden

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 20

Entschuldige, niemand hat hier etwas von zu blöde sein gesagt. Der einzige, der m. E. blöd ist, ich hoffe, er verzeiht es mir, ist Dein Tierarzt. Natürlich ist es einfacher, eine Katze zu kastrieren, die nicht tragend ist, aber im Zeiten, wo sämtliche Tierheime aus allen Nähten platzen und es schon genügend Idioten gibt, die ihre Katzen einer solche Operation nicht unterziehen möchte, weil es ja ach so toll ist, wenn sie Babys bekommt, sollte man doch froh sein für jeden, der dies seinem Tier ersparen will. Vielleicht solltest Du mal den Tierarzt wechseln. Wenn Katzenhalter und -halterinnen  ständig schwanger wären, was glaubst Du, wie schnell alle Katzen kastriert wären???

Antwort
von melinaschneid, 12

Wenn euer Tierarzt nicht kastriert wenn eine Trächtigkeit besteht sucht euch einen der es tut. Das wäre im sinne des Tierschutzes und im Sinne der Katze. Jede Trächtigkeit beansprucht den Körper eurer katze extrem. Ich würde euch eh raten eine komplett Kastration machen zu lassen, sprich Gebärmutter mit raus.

Wenn deine Schwester immer alle Türen offen lässt dann müssen eure Eltern ihr eben sagen das sie aufpassen muss. Genauso mit den Süßigkeiten. Das ist kein geht nicht sonder eher ein nicht wollen!

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 35

Himalaya!

Was tut ihr der Katze da an? Man kann notfalls auch eine trächtige Katze kastrieren lassen. Das ist immer noch besser, als nochmal 100 Kitten in die Welt zu setzen.

Was macht ihr mit den vielen Kitten? Die Tierheime füllen auf Kosten des Steuerzahlers? Oder um die Ecke bringen? Wenn die Katze seit 2 Jahren einen Wurf nach dem anderen bekommt, hat sie locker schon bis zu 20 Welpen oder mehr bekommen. Das muss sofort aufhören und widerspricht jedem Tierschutzgedanken! Davon abgesehen gibt es ein Kastrationsgesetz. Dieses schreibt in vielen Gebieten Deutschland und in ganz Österreich die Kastration der Katzen vor. Vermehren mit eigenen Katzen ist somit verboten und kann ein saftiges Bußgeld zur Folge haben, wenn du in der richtigen Gegend wohnst.

Und Süßies für Katzen? Räumt das Zeug weg, sonst bringt ihr eure Katze noch um. Heimatland, Schokolade ist für Hunde und Katzen tödlich giftig. Eine entsprechende Menge zu sich genommen und die Miez stirbt an Theobrominvergiftung!!! Ein Katzenkörper kann das nicht abbauen. Hast du dich eigentlich jemals über Katzen informiert? Es interessiert doch nicht, was einer Katze schmeckt! Es interessiert, was ihr gut tut, und was nicht.

Dass die Katze Türen auf macht, zeugt von Intelligenz. Und wenn sie ihr Futter mit den Mäusen teilt, bekommt sie genug und hat es nicht nötig, Mäuse zu fangen. Gänseblümchen kann man übrigens essen, auch Katzen. Menschen tun die Blüten sogar in den Salat. Und die Angst vor Schmetterlingen ist vielleicht nur eine Vorsicht. Sie kann das nicht abschätzen, was das Flatterding da macht.

Alles im grünen Bereich. -  NICHT im grünen Bereich ist, dass die Katze nicht sofort kastriert wird, und dass da Süßigkeiten so herum liegen, das die Katze dran kommt. Ich weiß nicht, seit wann die Katze trächtig ist. Ist sie es erst kurz, dann sofort kastrieren lassen. Sind die Welpen schon lebensfähig, dann 6 Wochen nach der Geburt ab zur Kastration. Und bis dahin keinen Schritt mehr nach draußen. Ich hoffe, die Katze hatte keine Chance, sich mit ihren Nachkommen zu verpaaren. Sonst hättest du die weltbeste Inzucht und kannst mit einem Wurf schwerstbehinderter Welpen rechnen...

Tut endlich was! Danke!

Kommentar von Blubberfragen ,

Die kitten geben wir an liebenswerte Leute ab. Immer gegen eine gewisse schutzsumme. Aufgrund der Tierarzt kosten und futterkosten springt da nichts für uns raus, und wir nehmen auch nicht mehr. Wir wollen nicht mit der katze unsere taschen füllen oder sonstiges. Ins tierheim wollen wir hier auch keine kitten bringen.
Das problem mit dem kastrieren ist zuzeit nicht dass wir sie nicht kastrieren lassen, sondern dass wir sie nicht kastriert bekommen. Immer wenn wir beim Tierarzt waren sagt der dass sie schon trächtig ist, und wir warten müssen bis die kitten weg sind. Allerdings ist sie bis dahin immer wieder trächtig. Mit dem einsprerren wird es auch schwer. Wir haben noch eine 2. Katze. Diese können wir schlecht mit einsperren, und auch wenn: ich habe eine kleine Schwester, und dank ihr ist bei uns öfters tag der offenen tür.
Aufgrund meiner Schwester findet die katze auch öfters süßes.
Die letztige Antwort mit dem Türklinke drehen war aber sehr gut. Solange niemand die tür öffnet, kommt unsere katze jetzt nicht mehr an süßes ran.

Kommentar von palusa ,

okay, dann fragt nach der pille für katzen. das gibt es. ist im grunde ne chemische kastration. geht, soweit ich weiß, auch wenn sie noch säugt. man kann damit auch ne rolligkeit abbrechen.

und dann unters messer sobald möglich.

Kommentar von polarbaer64 ,

Das mit der Katzenpille erfordert aber die Konsequenz des Halters... . Scheint hier schwierig, da für alles eine Ausrede vorhanden ist. Ein guter Tierarzt kastriert auch eine trächtige Katze. Und JA, das ist quasi ein Schwangerschaftsabbruch....

Antwort
von cutzemitherz, 43

Ich würde dir raten mal mit deinem Tierarzt zu sprechen bezüglich der Kastration. Es gibt immer eine Möglichkeit die Katzen kastrieren zu lassen. Es gibt zudem auch noch eine Art Anti-Babypille für Katzen.

Und nein, Süßigkeiten sind alles andere als gesund für Katzen.

Antwort
von wildearny, 54

Nimm einen Imbusschlussel und richte die türklinke nach oben. So kann Sie nicht mehr die Türen öffnen.

Meine macht auch die türen auf.

Nach dem wurf wenn Sie beim aufziehen ist nach ca 8 wochen zum Tierarzt und serilisieren. Vorher festen Termin ausmachen.

Süsses ist gar nicht gut Sie verfettet und ist sehr ungesund versuch Sie mit Katzenleckerlies abzuhalten z.b. Felix Knapper mix mag meine.

Und vorerst nicht mehr rauslassen müsst halt gut aufpassen.

Kommentar von Blubberfragen ,

Ok danke. Das wird ne menge arbeit 😅 aber ist das eigentlich normal das katzen so eine macke haben? Wie jetzt gegen einen schrank rennen? Mit rausgestreckter Zunge rum zu rennen? Mit Mäusen futter zu teilen? Angst for Schmetterlingen? Gänseblümchen essen?

Kommentar von BalTab ,

Ja... Jede Katze ist anders ... bekloppt.. Deshalb sind sie liebenswert.

Das wird ne menge arbeit

Wenn du das als "Arbeit" empfindest ,solltest du drüber nachdenken, ob ein Tier für dich das Richtige ist


Kommentar von wildearny ,

Hunde haben Herrchen, Katzen Personal so ist das halt...

Kommentar von wildearny ,

Naja das Sie angst hat vor Schmetterlingen is komisch aber vielleicht hat sie bekannschaft mit einer Biene gemacht. Meibe frisst alles was fliegt... das mit der Zunge hab ich schon öfter gesehen und gänseblumchen essen is normal hilft bei der verdauung so wie hunde grass fressen.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Nicht sterilisieren, kastrieren.

Kommentar von wildearny ,

kastieren tut man mänliche katzen. serilisieren weibliche mein Freund ich hab lang beim tierarzt gearbeitet ... hmpf

Kommentar von polarbaer64 ,

Das war wohl vor 200 Jahren... . Heutzutage wird kein Tierarzt mehr eine Katze sterilisieren. Es werden auch Katzen ausschließlich kastriert. Wenn du beim Tierarzt gearbeitet hast, weist du ja sicher, dass Sterilisation nicht die Rolligkeit unterbindet. Somit  besteht weiterhin die Gefahr der Dauerrolligkeit, und damit verbunden die Gefahr des Gesäuge- und Gebärmuttertumors.

Meine Tierärztin lehnt Sterilisation strikt ab. Hierzu hängt ein Plakat in ihrem Wartezimmer. Sie kastriert ausschließlich.

Im Übrigen könnte man auch Kater sterilisieren. Ich befürchte nur, liebe wildearny, du weißt gar nicht, was der Unterschied zwischen Sterilisation und Kastration ist ;o) .

Ebenfalls hmpf...

Kommentar von wildearny ,

ok...o.k. is ein paar jahre her aber Fau/mann weis was gemeint ist...diess jedes Wort auf die Goldwaage legen nervt....

Du hast recht ich meine ruhe...

Kommentar von wotan0000 ,

Dann hast Du beim TA nicht aufgepasst. Auch Katzen werden kastriert (Total-Op = Alles muss raus) 

;-)

Kommentar von polarbaer64 ,

... und Worte auf die Goldwaage legen ist etwas anderes. Es handelt sich hier um komplett andere Operationen. Zu deiner Info ein Link, weil es mir echt zu mühsam ist, einer "Fachkraft" zu erklären, was der Unterschied ist... . Solche Antworten tragen hier zur Volksverdummung bei. Bitte nur antworten, wenn man sich sicher ist, was man schreibt, danke.

http://www.atm.de/blog/redaktionelles/kastration-und-sterilisation-bei-katzen-op...

Kommentar von wildearny ,

Ich hab da nur ausgeholfen...ehrenamtlich bin keine Fachkraft... und is ja gut jetzt.

Kommentar von polarbaer64 ,

Die Sonne geht auf :o) , wenigstens bist du ehrlich, danke :o) .

Antwort
von schokocrossie91, 27

Wie kann die Katze denn immer schwanger sein? Lasst sie doch nicht raus, bevor sie kastriert ist.

Kommentar von Blubberfragen ,

Das Problem da ist, dass wir 2 katzen haben und nicht beide einsprerren können. Ausserdem habe ich eine kleine Schwester. Dank ihr ist bei uns öfters Tag der offenen Tür.

Kommentar von MiraAnui ,

Klar kann man beide einsperren, wenn ihr zu blöd seid die Tiere kastrieren zu lassen.

Leute wie euch gehört eine saftige strage und Tierhaltungsverbot

Kommentar von schokocrossie91 ,

Gibt es vielleicht die Möglichkeit, die Katze bei Freunden oder Familie unterzubringen, bis ihr sie mal "erwischt"? Es ist ja alles andere als gesund für das Tier, ständig rollig oder schwanger zu sein. Von den Süßigkeiten müsst ihr sie auch dringend abhalten, an besten, ihr sperrt alles weg. Wenn bei uns nicht alles in irgendwelchen Kommoden lagern würde, würden unsere Waschbären auch alles anfressen.

Kommentar von Blubberfragen ,

Siehe Kommentar bei polarbär65.
Wir kastrieren unsere Katzen grundsätzlich. Wir haben 2 und eine von denen ist noch ziemlich jung. Kastrierungstermin haben wir schon gemacht.
Unsere 3. katze war auch kastriert. Und die davor auch. ( sind gestorben )
Nur bei unserer einen kommen wir mit dem kastrieren nicht hin. Sie ist trächtig und krigt ihre kitten. Dann gehen wir zum arzt um sie kastrieren zu lassen. Der sagt aber wiederrum dass sie wieder trächtig ist, und wir warten müssen bis die kitten weg sind.
Sind wir zu blöd um sie zu kastrieren? Ja. Schließlich sind wir keine Tierärzte.
Sind wir zu blöd um sie kastrieren zu lassen? Nein. Wir sind regelmäßig beim Tierarzt damit. Der sagt entweder dass es zu früh ist und wir noch ne woche warten sollen, oder dass sie wieder trächtig ist.

Antwort
von kaiuwe73, 36

Hallo,

Schau mal, ob du vielleicht auf dieser Seite ein paar Tipps findest. Ansonsten würde ich dir rate, einen Tierarzt zu konsultieren.

http://geliebte-katze.de/information/katzenhaltung/kind-katze/katze-und-schwange...

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community