Frage von Mampferchen, 112

Katze abgewöhnen Kratzen Beißen (nichtshilft)?

Hallo Leute ich weis nicht weiter Ich liege abends ganz normal im Bett und dann fixiert sie sich auf mich und springt meine Hand an ich schreie NEIN und sie hört nicht auf. Meine ganze Hand blutet :(

Bitte um hilfe Danke schon mal voraus

Antwort
von Margotier, 34

Lass mich raten: sie ist Wohnungseinzelkatze oder hat aus irgendeinem anderem Grund keinen Kontakt zu passenden Artgenossen.

Das Verhalten Deiner Katze ist absolut normal: zur natürlichen Zeit (Katzen sind dämmerungs- und nachtaktiv) fehlt Deiner Katze ein Artgenosse, mit dem sie auf natürliche Weise interagieren kann.

Katzen passen sich zwar zu großen Teil dem Tagesaublauf "ihrer" Menschen an, katzentypisches Spiel brauchen sie dennoch zwingend.

Wenn kein geeigneter Partner (eine andere Katze) zur Verfügung steht, muss der Mensch herhalten, manchmal mit schmerzhaften Folgen.

Manchmal werden Katzen als Folge von Einzelhaltung aber auch ernsthaft aggressiv. Es handelt sich dann nicht mehr um wildes Spiel, sondern um ernsthafte Attacken. Es kann aber auch vorkommen, dass sie "total lieb und verschmust" werden - d.h., sie haben sich aufgegeben und haben eine Störung, die man bei Menschen als Depression (also eine äußerst schwere Erkrankung) diagnostiziert.

Antwort
von FeeGoToCof, 62

Ist sie eine reine Wohnungskatze in Einzelhaltung?

Laste sie aus....Laserpointer (meine liebt ihn).

Und lass` nicht zu, dass sie mit Deiner Hand "spielt". Die Hand ist zum Füttern und streicheln da, nicht zum kratzen und beissen.

Sobald sie beginnt, unangenehm zu werden, sage "nein" und beende das "Spielen oder Streicheln".

Kommentar von Mampferchen ,

Sie ist eine reine Wohnungskatze in Einzelhaltung meibe Mutter will keine zweite :(

Kommentar von FeeGoToCof ,

Das könnte der Grund sein...ihr wird sterbenslangweilig sein...Katzen brauchen das: Raufen und Toben...sie möchte einen Tobepartner, der Du eben nicht sein kannst.

Wenigstens nicht so, wie sie es sich wünscht.

Wenn also Deine Mama keine zweite Katze möchte und sie auch nicht raus kann, dann musst Du ihr den Partner ersetzen.

Laste sie aus...ein toller Kratzbaum, viele Höhlen und Verstecke, Futter erarbeiten lassen, usw.

Je jünger die Katze ist, desto wilder wird sie spielen.

Ist sie kastriert? Männlich, weiblich?

Kommentar von Mampferchen ,

Ja :(

Kommentar von Mampferchen ,

Sie ist kastriert

Kommentar von truefruitspink ,

Warum darf die Katze nicht außer Haus sein?

Kommentar von FeeGoToCof ,

@truefruitspink...meinst Du mich, mit Deiner Frage? Ich weiss nicht, weshalb die Katze nicht raus darf?! Vielleicht geht es nicht?

Kommentar von truefruitspink ,

Nein ich meine die Person die, die Frage gestellt hat. (:

Antwort
von berni82, 52

Zur Not lass die Katze außerhalb des Schlafzimmers schlafen wenn sie das nur abends/nachts macht...Katzen haben leider immer etwas ihren eigenen Willen

Antwort
von KathiPF, 48

Bei mir hat es geholfen wenn ich sie füttere aus der Hand wo zerkratzt und gebissen wird..
Aber halt das nass Futter oder leckerlies wo sie liebt!!
Brauchst halt ein bisschen Geduld

Aber vll will sie auch nur spielen

Wie alt ist die den?

Kommentar von Mampferchen ,

sie wird am 27. 1 Jahr

Kommentar von KathiPF ,

😏 sie ist ja noch voll jung, da würd ich sagen Sie will nur spielen!!

Meine Tiffany wird diesen Monat auch 1 Jahr alt.. Genau bei Ihr hab ich es mit dem Essen hin bekommen..
Man muss die auch Richtig gut beschäftigen..
Oder Probier es mit Katzen Minze (catnip spray) das auf ihre Kuschel Decke wenn sie eine hat drauf sprühen und dann sollte sie auch abends ruhiger werden.

Sie ist noch klein und will die volle Aufmerksamkeit

Kommentar von Mampferchen ,

Okay Danke werde ich machen 😊

Kommentar von KathiPF ,

Bitteschön 🙂

Antwort
von DeadlineDodo, 48

Lass sie mal spielen. Zieh dir Kleidung an, die sehr dick ist, zieh dein Arm in den Ärmel ein, die Ärmelöffnung zu halten und die Katze beißen/krallen lassen. Wenn sie keine Lust mehr hat, provoziere sie dass sie weiter macht. Mach das solange, bis sie wirklich keine Lust mehr hat und Erschöpft ist. Sie sollte dann damit aufhören.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Nein, man sollte der Katze von klein auf beibringen, dass sie nicht im Spiel ernsthaft verletzen darf.

Man kann auch Katzen mit viel Geduld und Umsicht ein wenig erziehen. Das geht!

Antwort
von Januar87, 35

Das Problem habe wir gerade auch mit unserer (9 Monaten alten) Katze aber nur viel schlimmer.

Und wir haben bemerkt das sie einfach nicht richtig ausgelastet ist. Wir Spielen mit ihr wenn wir von der Arbeit wiederkommen und vor zu Bett gehen und ich mache jetzt klickerertraining mit ihr. Seit dem ist sie nicht mehr so angriffslustig. Und falls sie uns doch einmal wieder Angreift nehmen wir sie am Nackenfell und sagen Nein zu ihr und dann wird sie erst einmal Ignoriert. Das klinkt jetzt gemein haben aber uns darüber informiert über diese Erziehungs massnamne. 

Vielleicht hilft dir das weiter.

AG!

Kommentar von Mampferchen ,

Super gute Idee dass muss ich auch ausprobieren. Danke!

Kommentar von Margotier ,

Nein, es ist niemals eine gute Idee, ein Tier mit dem Tode zu bedrohen.

nehmen wir sie am Nackenfell 

bedeutet eine Todesdrohung und zerstört jegliches Vertrauen.

Erschütternd, dass bis jetzt niemand darauf hingewiesen hat, dass eine Katze unbedingt eine Katze als Sozialpartner benötigt.

Kommentar von Januar87 ,
Kommentar von Margotier ,

Auf wikiHow steht viel Falsches.

Manches ist einfach nur dumm, aber wenn Lebewesen betroffen sind, kann man das Befolgen einiger Ratschläge manchmal einfach nur als grausam bezeichnen.

So richtig komplett falsch ist z. B. die Anleitung zur Vergesellschftung von Kaninchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community