Frage von Mineseiko, 100

Katze abgeben oder nicht?

Hi meine Katze ist jetzt 9 Monate alt und war eigentlich immer stubenrein. Seit 2-3 Monaten fing sie an in den Blumentopf ihr Geschäft zu machen und das regelmäßig, sie benutzt nebenbei auch noch ihr Klo (verschiedenes Streu probiert ) ich habe auch verschiedenes Futter probiert bis ich rausgestellt habe, dass es nicht am Futter liegen kann, dann habe mich schlau gemacht und den Blumentopf mit Alu Folie verdeckt, hat auch recht gut geklappt. Nach paar Wochen fing sie jedoch an ihr Geschäft in den kleinen blumentopf auf der Fensterbank zu machen und den dabei umgeworfen. Ich möchte jetzt nicht alles komplett zu decken und mich dadurch eingeengt zu fühlen. Ich finde auch das die Katze echt einsam sind weil mein Vater nie daheim ist und ich auch Schule habe und vorgeschlagen eine zweite Katze zu holen, damit sie sich untereinander beschäftigen können, dies ist aber nicht möglich Ich habe mir auch vorgenommen, wenn ich in 2 Jahren eine eigene Wohnung habe einen Spielkameraden zu holen, aber sehe das Risiko dass sie wieder unrein sind. Ich weiss echt nicht was ich tun soll, ich bin nicht begeistert sie abzugeben weil ich meine Katze echt lieb habe, aber es auf Dauer nicht mit machen kann. Ich Bitte um Ratschlag LG Elia

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze, 26

Hallo Mineseiko,

deine Katze braucht dringend einen Artgenossen. Zwei Katzen kosten nicht wesentlich mehr als eine. Man kann sich ja auch, für Notfälle wie Tierarztbesuche, immer was in eine Spardose tun. Es gibt auch Versicherungen für Katzen. Katzen gehören nicht in Einzelhaltung.

Allgemeininfo zum Thema Einzelhaltung:

Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube. Studien belegen, das Katzen die Gesellschaft von Artgenossen brauchen. Einzig auf der Jagd, sind sie wirklich lieber alleine. Freilebenden Katzen bilden sogar, freiwillig, große Kolonien in denen sie zusammen leben. Auch Hauskatzen pflegen draußen soziale Kontakte.

Natürlich gibt es vermeintliche Einzelgänger, denen Artgenossen nicht all zu viel bedeuten oder die in einer Gruppe einfach nicht Fuß fassen können. Doch diese haben, meist schon in der Prägezeit, eine sehr tiefe und enge Bindung zu Menschen aufgebaut, oder ein Traumatisches Erlebnis im zusammen leben mit Artgenossen erlitten und sind absolute Ausnahmen. Und selbst diese „Einzelgänger“ pflegen, auf ihre Art und Weise, draußen soziale Kontakte.

Eine Katze in Einzelhaft, vor allem noch schlimmer wenn es eine reine Wohnungskatze ist, wird mit großer Sicherheit auf kurz oder lang, Verhaltensauffällig.
Auch die Meinung, Katzen kann man lange alleine lassen, ist seit Jahrzehnten veraltet. Katzen stumpfen mit der Zeit ab und vegetieren eher vor sich hin, wenn sie zu viel alleine gelassen werden. Selbst wenn der Besitzer viel zu Hause ist, ist es kein Vergleich zu einem Spielgefährten mit dem man raufen, toben und spielen oder auch mal Kräftemessen kann. Das was Katzen untereinander teilen, können wir Menschen ihnen niemals geben.
Bitte ermögliche deiner Katze Gesellschaft durch einen Artgenossen !

                       -------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema Unsauberkeit:

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.

Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.

Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von Firework2004, 50

Mein Kater macht auch lieber draußen ins Blumenbeet falls die Katze raus gehen sollte später wird sie wahrscheinlich auch lieber draußen hin machen wie drinnen da das für die natürlicher ist . 2Katze wäre aber vielleicht auch eine Möglichkeit .

Das liegt vielleicht auch an der Blumenerde da das was anderes ist als das Streu für die Katzen .


Kommentar von Mineseiko ,

Ich kann meine Katze nicht Rauslassen, weil wir eine Wohnung haben und ganz oben wohnen und sie ist eine Rassenkatze und nicht gerade billig und so habe ich mehr angst das sie geklaut wird oder sowas

Kommentar von Firework2004 ,

Und wenn du mal versuchst Blumenerde trockene in das Katzenklo zu machen nicht für immer nur für den Anfang oder wenn du siehst das sie in den Blumentopf macht das du sie nimmst und in das Katzenklo setzt 

Kommentar von Mineseiko ,

Eine gute Idee ich werde das mal ausprobieren, Dankeschön

Kommentar von Firework2004 ,

Bitteschön ich wünsche viel Glück 

Kann sein das es etwas dreckig wird aber lieber dass, wie das sie in die Blumen macht 😝😝

Kommentar von Firework2004 ,

Hat es funktioniert ??

Antwort
von TeteGriesi, 19

Hallo :)
Ich an deiner Stelle würde sie einfach mal abchecken lassen beim Tierarzt, schadet ja nicht.
Und wegen einer zweiten Katze, ist eine Überlegung wert.
Aber ich zum Beispiel habe die Erfahrung gemacht das Katzen aus Protest irgendwo hin machen.
Es kann natürlich sein das ihr irgendwas nicht passt.

Antwort
von Loan87, 22

Schon Tierquälerei sie alleine zuhalten...Oke wenn es eine erwachsene Katze Wäre (selbst dann eigentlich nicht)kann man sie alleine halten.Aber so eine kleine Katze ohne Partner?Dann brauchst du dich nicht wundern das Sie aus Langweile überall hinkac*t.Überleg besser mal bevor du so ein armes Wesen quälst echt unglaublich.Bestimmt schreist du Sie auch noch an kann man von einem Teenie erwarten.

Wahrscheinlich fütterst du mit Trockenfutter oder?Dann kriegt Sie verstopfung und verbindet dieses Schmerzhafte Erlebniss mit dem Katzenklo und kotet woanders hin.Geh doch mal zum Tierartzt.

Kommentar von TeteGriesi ,

Loan87, tut mir leid das ich das so schreiben muss aber ich glaube nicht das sie ihre Katze anschreit oder das sie beabsichtigt ihre Katze quälen möchte. Deswegen fragt sie hier ja auch nach. Nicht jede Katze möchte mit anderen Katzen zusammen leben. Ich habe einen Kater der so abhängig von mir ist und lieber seine Ruhe hat. Ich habe zwar noch zwei andere Katzen die aber tagsüber draußen sind und er froh ist wenn er seine Ruhe hat. LG

Kommentar von Firework2004 ,

Ich habe auch einen Kater alleine.Du musst mal daran denken das nicht jede katze einen partner oder partnerin will du willst ja auch nicht mit jedem zusammen leben

Antwort
von Treueste, 47

Wusstet ihr das nicht vorher, dass die Katze immer alleine ist?

Lieber einmal mehr verzichten.  Darum gibt es soviele Katzen im Tierheim :-((

Antwort
von DerBube01, 44

es muss eine 2te Katze her!

Man sollte Katzen immer zu zweit halten.

Als Kuschelkamerad / Spielkamerad!

Kommentar von Firework2004 ,

Nicht immer es gibt auch Katzen die wollen alleine leben les mal im Internet 

Antwort
von TeteGriesi, 16

Ist deine Katze kastriert?

Antwort
von Loan87, 25

Schon Tierquälerei

Kommentar von Firework2004 ,

Nicht jede katze findet das tierquälerei nur weil sie alleine ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten