Frage von Loona267, 106

Katze: 2 Tage nach Geburt wieder rollig?

Ich habe mich um eine streunende Katze gekümmert, die gerne mal zu mir ins Zimmer gesprungen ist, um sich bei mir auszuruhen. Aber sie ist durch und durch ein Tier der Außenwelt. Vor 2 Tagen hat sie Babys bekommen und seitdem fühle ich mich für sie verantwortlich, zumal sie als Geburtsort meinen Fußboden gewählt hat.

Ich weiß, dass man Katzen nach der Geburt aus diversen Gründen nicht rauslassen soll und ich habe alles besorgt, damit sie nicht mehr raus muss. Ich habe bei der Katzenhilfe angerufen und sie sagten mir, sie wird in den ersten Wochen nach der Geburt eh nicht rauswollen. Was aber nicht stimmt, denn beim Stoßlüften ist die Katze einfach rausgesprungen und schon seit 50 Minuten weg. Ich habe die große Sorge, dass sie wieder gedeckt wird. Kann es 2 Tage nach der Geburt wirklich schon passieren ? Soll ich die Kastration jetzt sofort machen lassen? Ich bin gerade echt in Panik. Ich habe mich durch diverse Foren geklickt, viele hatten das selbe Problem, aber nirgends war die Geburt erst zwei Tage her...

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 41

Katzen können sofort wieder gedeckt werden. Nun sind ja schon einige Stunden herum, und ich hoffe, daß Mama wieder aufgetaucht ist und sich auch um ihre Kinder kümmert.

Sollte das nicht der Fall sein, müssen die Kleinen von Hand aufgezogen werden, hier solltest Du Dir wieder Hilfe von den Katzenleuten holen. Egal, ob sie sofort wieder tragend wird oder nicht, sobald die Kleinen anfangen, selbständig zu fressen, sollte die Mutter kastriert werden, selbst wenn sie schwanger ist. Damit tust Du der Katze mehr Gutes, als alles Futter der Welt kann.

Schwangerschaften und Kinderaufzucht sind risige Streßfaktoren, 2 Würfe so kurz hintereinander sind möglich, können aber der Tod für Mutter und Kinder sein. Bitte Hilf der Katze. Wenn Sie Dir soweit vertraut, daß sie ihre Kinder bei Dir bekomemn hat, wird sie auch zurück kommen, hoffe ich. Bitte melde Dich doch mal und sag Bescheid. LG:

Kommentar von Loona267 ,

Hi :)

Dass die Katze nicht wiederkommt, darum mach ich mir überhaupt keine Sorgen :) Gestern kam sie nach 1 Stunde wieder nach Hause. Sie ist eine wirklich tolle Mutter und die Kitten nehmen auch ordentlich zu.

Ich habe im Internet schon seeehr oft gelesen, dass Katzen bereits unmittelbar nach der Geburt wieder gedeckt werden können. Die Katzenhilfe, die mich unterstützt, hat mir aber gesagt, dass das nicht stimmt und dass ich Loona ruhig rauslassen soll. Sie ist ja nicht nur ein Freigänger sondern eine streunende Katze und würde kirre werden, wenn sie nicht raus darf. Ich habe jetzt schon so viele unterschiedliche Meinungen gehört, dass ich bald durchdrehe ... 

Kommentar von Negreira ,

Nicht nur alle Meinungen sind unterschiedlich, aber auch Katzen sind es. Und Tierschützer erst recht. Fragst Du den einen, ob Du eine tragende Katze kastrieren lassen sollst, wirst Du beschimpft, der andere bietet Dir seine Unterstützung an.

Wichtig ist, daß Loona zu Dir Vertrauen hat und immer wieder zurückkommt, um sich um ihre Babys zu kümmern. Auch eine streunende Katze braucht ein Zuhause, und wenn es manchmal auch nur ein abgerissener Schuppen ist. So lange sie sich selbst versorgen können, spielen auch Menschen keine große Rolle. Alte und kranke Freigänger, die niemanden haben, sterben eben ohne Hilfe,

Wenn Du ihr etwas Gutes tun willst, dann bau ihr aus einer großen Kiste, in die Du einen Durchschlupf schneidest, ein Katzenhaus. Leg Pappe und Zeitungspapier unten hinein und Laken, die man entweder gut waschen oder anschließend wegwerfen kann. Natürlich müssen sie ab und an gewechselt werden.

Irgendwann fangen die Mütter an, einen sichereren Ort für ihren Nachwuchs zu suchen, und das muß nicht Dein Zimmer sein. Wenn sie aber dort schon eine solche Kiste findet und akzeptiert, wäre das von Vorteil. Den Einschlupf für die Katze ziemlich hoch anbringen, damit die Kleinen, wenn sie in eineigen Tagen anfangen zu krabbeln, nicht herauslaufen können und Mama suchen muß. Leg aber die Kleinen bitte nicht hinein. Wenn Du sie zu oft anfaßt, kann es sein, daß sie sie woanders hinschleppt. Laß sie die Kiste von allein inspizieren oder zeige sie ihr.Lobe sie immer, die wäre die tollste Mama und biete ihr gutes Futter an, das braucht sie jetzt.

Jeder Katzenhalter hat eine andere Meinung. Ich habe schon über 30 Jahre Katzen und auch schon viele halb verwilderte dabei gehabt. Meine Katzen waren immer Hauskatzen, auch die halbwilden. Wenn sie sich gar nicht eingewöhnen konnten, habe ich sie kastrieren und impfen lassen und dann wieder dort ausgesetzt, wo ich sie eingefangen hatte oder mich mit anderen Tierschützern abgesprochen, die sie gefüttert haben. Das hat immer gut funktioniert. aber vielleicht hast Du ja jetzt Familienzuwachs.

Antwort
von October2011, 61

Hi,

mit etwas Pech können Katzen 1-3 Wochen nach der Geburt wieder rollig werden und somit auch wieder gedeckt werden.Das ist aber eher selten der Fall.

"Deine" Katze zeigt aber keine Anzeichen einer Rolligkeit sondern wolte lediglich wie immer raus?

Den Kastrationstermin kannst du für in 6 Wochen machen, dann sind die Kitten entwöhnt und kommen einen Tag ohne die Mutter aus. Wenn du Angst hast sie könnte gedeckt worden sein solltest du das dem Tierarzt sagen. Dann ist die Kastration auch gleichzeitig ein möglicher tächtigkeitsabbruch.

Ob du sie weiterhin rauslassen möchtest ist deine Entscheidung. Ich würde es davon abhängig machen wie unglücklich sie mit dem Eingesperrtsein ist. Denn eine unglückliche und gestresste Mutter ist für die Kitten nicht gut. Wenn du sie rausläßt würde ich an deiner Stell sie immer selbst rein- oder rauslassen um zu verhindern dass sie ihre Kitten mit nach Draußen nimmt.

October

Kommentar von Loona267 ,

1-3 Wochen klingt in meinem Fall gar nicht so übel, sind ja erst 2 Tage..

Nein, ich nehme keine Anzeichen wahr, soweit ich das als Laie beurteilen kann... Ich hoffe stark, dass sie nur raus wollte. Wie gesagt, sie ist heimatlos und kam und ging bisher wie sie wollte. Jetzt ist sie bei mir im Zimmer eingesperrt und dieses verlassen darf sie auch nicht, weil meine Eltern sie nur in meinem Zimmer tolerieren. Ich werde auf jeden Fall wieder anrufen..

Sie ist übrigens wieder da. Der Ausflug hat ein bisschen mehr als eine Stunde gedauert..

Antwort
von Wurzelstock, 68

Ich denke mal, dass sie ohnehin nur in dein Zimmer kam, weil sie ein Plätzchen zum "Ablaichen" gesucht hat. Kann das sein? ;-))

Solange die Kleinen auf die Muttermilch angewiesen sind, kannste die Mutter m. E.nicht kastrieren lassen. Wenn sie Futter aufnehmen können, lass sie gleich mitkastrieren. Bis dahin hilft nur: Aufpassen, dass sie nicht auf die Balz geht.


Kommentar von Loona267 ,

Jetzt ist der Schaden ja vielleicht angerichtet- weil sie ja eben doch raus ist ...Meine Frage zielt eher drauf ab, ob es rein biologisch  so kurz nach der Geburt möglich ist :)

Kommentar von Wurzelstock ,

Das weiß ich leider nicht. Ist aber eine nochmalige Nachfrage bei der Katzenhilfe wert - falls sich hier kein Katzenfachmann mehr meldet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community