Frage von currywurst101, 120

Katze (12 Jahre) hat einen dicken Bauch und ist sehr schlapp?

Hallo, unsere Katze ist 12 Jahre alt und ist in letzter Zeit sehr schlapp also liegt sehr sehr viel und Frist nicht mehr so viel wie sonst. Unsere Katze hat außerdem einen sehr dicken kugelrunden Bauch und wir sind radlos was sie hat. Also sind wir mit ihr heute zum Tierartzt gefahren und der hat sie genau untersucht aber der meinte das es höchstwascheinlich ein Geschwür im Bauch ist was geplatzt ist und der meinte um es genau zu wissen sollen wir in eine richtige Tierklinik aber eine OP würde über 3000€ kosten aber sie sieht nicht so aus das sie leidet jetzt sind wir radlos was wir machen sollen:(...

LG und danke im vorraus

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 24

Es ist doch völlig egal, wie alt eine Katze werden kann. Hier geht es darum, daß es dem Tier nicht gut geht u d evtl. eine teure Behandlung ansteht, die Ihr nicht bezahlen wollt oder könnt.

Bevor man sich Gedanken darum macht, ob man das Tier einschläfert odernicht, sollte man zunächst erst einmal feststellen, was dem Tier definitiv fehlt. Das kostet keine € 3000,--. Und DANN, aber erst DANN, kann man entscheiden, was das Beste für die Katze wäre. Ein geplatztes Geschwür müßte eigentlich schon dringend operiert worden sein, denn wenn man nichts unternimmt, könnte es schon zu spät sein.

Du solltest, wenn Dir Deine Katze lieb ist, eine Zweitmeinung einholen, um ganz sicher zu gehen, was der Maus fehlt. Ich hoffe, Ihr könnt ihr noch helfen.

Antwort
von pingu72, 77

Man sieht Katzen nicht an wenn sie leiden und Schmerzen haben. Würde es ihr gut gehen wäre sie nicht so schlapp und würde normal fressen. Ich würde zur Tierklinik fahren.

Antwort
von SeBrTi, 60

Katzen zeigen selten das es Ihnen innerlich schlecht geht. Sie sind Meister darin ihre Verletzungen zu verbergen. 

Wenn Katzen schlapp sind und nicht mehr essen sind das schon mal ernste Anzeichen!! 

Geh in die Klinik, lass sie untersuchen was gemacht werden muss. Ich hatte auch mal so ein Problem nur hat mein Arzt ein Auge zugedrückt und mir nicht soviel verrechnet. Und ich konnte ein Teil nächsten Monat begleichen. 

Antwort
von Schokolinda, 44

3000 euro erscheint mit sehr übertrieben. ich würde maximal mit einem drittel, d.h. 1000 euro rechnen, wenn die katze die OP übersteht und dann intensiv nachbehandelt werden müsste. falls es einfacher wäre, würde ich mit 100-300 euro rechnen.

eine beratung kostet sehr viel weniger - man kann die katze in der tierklinik doch zumindest vorstellen und die sagen dann konkret, was es kosten soll.

Antwort
von Lilly11Y, 22

Das muss durch eine eindeutige Diagnose abgeklärt und behandelt werden, das bist du deinem Tier schuldig. 

Ob es nun ein Tumor ist oder eine andere Erkrankung mit diesen Symptomen ( bei FIP z. B. gibt es Wasseransammlumgen im Bauch, deswegen verstehe ich die wacklige Vermutung deines Arztes nicht, ohne genaueres zu wissen), dein Tier muss behandelt werden.

Bis eine Katze offensichtlich krank wirkt, ist sie meistens schon halb tot. Das kennen wir Katzenbesitzer alle.

Alles Gute für euch

Lilly

Antwort
von GabbyKing, 40

Ich persönlich würde mir das Geld besorgen und die OP auf jeden Fall machen !!
Da sie schlapp ist merkst du ja das sie leidet   und sie kann dadurch noch starke Schmerzen bekommen.
Ich finde zu sagen das man sie erlösen soll schwachsinnig, denn man muss sich vorher überlegen ob man das Geld hat ein Tier zu versorgen und dazu gehören eben auch OP kosten...
Ich wünsche deiner Katze alles Gute und das sie wieder gesund wird :)

( meine musste letztes Jahr mit 19 eingeschläfert werden :/ )

Kommentar von Calim8 ,

Mein Beileid. Aber 19 Jahre ist auch ein schönes Alter. Meine älteste Katze wurde nur knapp 16 Jahre alt.

Antwort
von Lavendelelf, 52

Katzen sieht man nicht unbedingt an wenn sie leiden und Schmerzen haben.

Ersteinmal müsst ihr natürlich in eine Tierklinik fahren. Das heißt ja noch nicht dass eine OP stattfindet. Ihr werdet nach der genauen Untersuchung beraten und könnt euch, falls nötig, auch zum Einschläfern entscheiden. Ich hoffe natürlich im Sinne der Katze, dass ihr euch die Untersuchung in der Tierklinik leisten könnt. Das gehört sicher zur Haltung von Haustiere dazu.

Alles Gute

Antwort
von Jenny3010, 55

Es klingt vielleicht hart, aber wenn euch die Op zu teuer ist, würde ich die Katze nicht darunter leiden lassen und sie erlösen. Es ist hart und sehr schwer, aber für die Katze wahrscheinlich das Beste.

Kommentar von eklezeitalter ,

das finde ich auch

Kommentar von GabbyKing ,

Aber man kann doch nicht die Katze darunter leiden lassen, dass man sich vor dem Kauf nicht überlegt hat ob man in so einem Fall genug Geld hat ?!
Wenn einem Tier geholfen werden könnte kann man es doch nicht einschläfern lassen ?
Da kann ich eure Einstellung absolut nicht verstehen.

Kommentar von Jenny3010 ,

Aber wenn man sich das nicht leisten kann ? Ich mein 3000€ hat man mal nicht eben so.

Antwort
von lolhoch10, 65

Das katzen 12 jahre leben ist schon lang und höchstens können sie 15 jahre leben und oft sieht man den katzen nicht an das sie leiden oder krankheiten haben es hört sich zwar nicht gut an aber wenn der tier artz sagt das dass tier leidet dann hilf nur einschläfern oder dann 3000€

Kommentar von pingu72 ,

Höchstens 15 Jahre stimmt nicht, sie können  gut 20 Jahre alt werden....

Kommentar von eklezeitalter ,

KÖNNEN , aber sie müssen nicht, wer weiß das denn schon vorher ?

Kommentar von lolhoch10 ,

Ich habs gegoogelt hauskatzen bis 15 jahren

Kommentar von Calim8 ,

Meine älteste Katze wurde 16. Der Kater meiner Freundin ist 18. Bei allen beiden sind die Geburtsdaten fest bekannt.

Kommentar von Anonymus0154 ,

Meine älteste war 25 :D

Antwort
von eklezeitalter, 26

unser Fritzchen war auch 15 Jahre alt, er bekam auch plötzlich einen kugelrunden Bauch, er mauzte zwar nicht rum u. fraß auch normal.Eine Anfrage beim Tierarzt war ähnlich, Blutprobe u. röntgen, aber es hatte sich am folgenden Tag schon selbst erledigt, er lag früh tot vor der Tür u. aus dem Hinterteil lief eine Flüssigkeit, meine Meinung , bei solch ner alten Katze ist nicht viel zu machen, was soll so eine teure OP, daran hat nur der Tierarzt seine Freude, die Katze quält sich sicher trotzdem weiter bis zum Ende.

Kommentar von Calim8 ,

12 Jahre ist noch nicht zu alt!!!

Antwort
von eklezeitalter, 18

man kann hier ja schlecht was sagen, 3.000 Euro sind viel Geld u. dann lebt die Katze vielleicht nur noch 1 Jahr, das muß man selbst entscheiden. Man kann auch nicht sagen, Katzen leben so u. so lange,manche Menschen sterben mit 48, u, andere werden doppelt so alt, obwohl sie sich NIE gesund fühlen

Antwort
von eklezeitalter, 9

ich sprach von 15 Jahren, nicht von 12.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten