Frage von namelesss0, 75

Kater weggelaufen mit 6 Monaten hilfe?

Mein Kater (6 Monate) hat seit dem 1. Tag Freigang, seitdem er bei uns ist. (Mit 3 Monaten)

Er läuft nie weiter weg als ca 100m und hält sich nur in unserem Garten und in der Nachbarschaft auf. Nachts ist er natürlich drinne. Er kommt am Tag bis zu 10 mal um zB. nach seinem Napf zu gucken, oder in sein Bett zu schlafen oder einfach zu gucken, ob bei uns alles ok ist.

Aber heute, ich habe ihm um 9 Uhr Futter gegeben und dann um 10 Uhr rausgelassen. Er kommt normalerweise dann wieder um 12 Uhr gucken, aber er kam nicht. Ok, das kann ja mal passieren, (ist aber noch nie passiert, er kommt wirklich immer alle 1-2 Stunden), aber dann kam er nicht einmal um 13, 14, 15... Uhr. Jetzt ist es fast 21 Uhr und ich habe ihn seit 9 Stunden nicht mehr gesehen! Um 19 Uhr bekommt er sein letzes Futter und geht dann ins Bett zum schlafen. Und jetzt ist er einfach nicht da! Ich mache mir echt Sorgen.. Vorallem ist er sehr zutraulich (so das jeder ihn kriegen könnte) aber er ist auch ziemlich ängstlich und geht nie raus aus unsere Straße und rennt bei jedes Autogeräusch schnell zurück nach Hause.

Was soll ich jetzt tun? Er ist gerade mal 6 Monate alt! Ich habe überall gesucht.. Ich habe schon um 15 Uhr angefangen ihn zu suchen und bin durch die Nachbarschaft gelaufen, mit Leckerlie usw., und dann paarmal nochmal. Habe Leute gefragt. Aber niemand weiß wo er ist.

Er war wirklich noch NIE weiter weg, dafür ist er viel zu ängstlich. Und erstrecht nicht für 9 Stunden.

Sorry für den langen Text! Aber das musste alles raus.

Was soll ich jetzt tun?! Ich habe echt Angst!

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 29

Hallo namlesss0,

wie ich einem Kommentar gelesen haben, ist dein Kater nicht mal kastriert ? o.O

Nein, für eine Kastration ist er laut TA zu jung.. Er wird aber im Mai/Juni kastriert.

Sorry, was ist das bitte für eine Aussage von einem TA ? Katzen werden heute schon mit 4 Monaten kastriert. Selbst wenn dein TA das gesagt haben sollte, bist du nicht mal auf die Idee gekommen, das er dann auch zu jung ist für den Freigang ? Ist dein Kater denn wenigstens schon gechippt und geimpft ?

Mich wundert es nicht, das dein Kater weg ist. Unkastrierte, Geschlechtsreife Kater in den Freigang zu lassen....Unverantwortlich ! Freigänger überwinden bei der Partnersuche oft große Entfernungen. Sie werden nur noch von Hormonen kontrolliert und achten auf nichts anderes mehr. Es kommt leider vor, dass sie in diesem zustand vors Auto rennen oder nach einem kilometerlangen Weg, den Weg zurück nicht mehr finden.

Nicht nur, das er seine Umgebung mit übelriechendem Urin markieren wird, du setzt ihm auch großen Gefahren aus. Revierkämpfe mit anderen Katern, wobei sich dein Kater dabei eitrige, manchmal tödliche Verletzungen zu ziehen kann. Außerdem kann er sich mit unheilbaren Immunschwäche-Krankheiten wie Leukose oder Katzen-AIDS anstecken. Auch die daraus resultierenden Kitten ist alles andere als eine Heldentat.

Ich weiß das viele ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus lassen. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr in den Freigang schicken. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen. Außerdem müssen Katzen vor dem ersten Freigang gechippt, registriert, kastriert sein und zumindest die Grundimmunisierung haben. In vielen Gemeinden ist das sogar schon Pflicht !

Wie lange sind die Katzen jetzt bei euch ? Eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann.

Hat der Kater keine Bindung aufbauen können, irrt er unter Umständen nun draußen rum.

Was du machen kannst ? SUCHEN gehen.

Allgemeininfo zum Thema Katze vermisst:

Ist die Katze gechipt oder hat ein Tattoo im Ohr und ist auch registriert ? Bitte bei Tasso melden und in der Suche eintragen. Bitte bei allen Nachbarn nachfragen und in Keller, Schuppen, Garagen, Gewächshäusern, Gartenhäusern ect. nachsehen lassen...alles schon vor gekommen, das eine Katze irgendwo eingesperrt saß. Tierärzte in der Umgebung, Tierhilfe, Tierheim anfragen und informieren...bei Tasso auf der Seite kann man sich auch Suchzettel ausdrucken. Diese kannst du dann an den Geschäften und Kneipen/Gaststätten/Restaurants in deiner Umgebung aushängen lassen.

Hier noch ein Link zu einer Tierschutzseite, mit vielen hilfreichen Tips und weiteren Links, um die Katze/Kater schnell wieder zu finden:
http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/ts\_tipps\_katze\_entlaufen.html

Wenn die Katze wieder da ist und noch keinen Chip trägt, Rate ich dringen dazu, dies schnell machen zu lassen.
Eine Katze die durch einen transplantierter Chip gekennzeichnet ist, ist Sicherer. Und ganz wichtig, bitte nicht die Registrierung bei Tasso vergessen, sonst ist der Chip Sinnlos.
https://www.tasso.net/

Außerdem ganz wichtig: Katzen gehören unkastiert NICHT in den Freigang, ebenso Katzen unter 1 Jahr. Viele lassen ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr raus lassen. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen.

Kommentar von namelesss0 ,

Ich war nie mit dabei beim TA. Das meinte meine Mutter nur, dass er das so gesagt hat. Und ja, mein Kater ist wieder zurück! Er war irgendwo gefangen und jetzt geht es ihm auch wieder gut.

Antwort
von xbumblebee, 38

Ist dein Kater kastriert? Besonders unkastrierte Kater neigen nämlich sehr zum streunern, besonders zu dieser Jahreszeit wo viele Kätzinnen rollig werden und die Kätzchensaison beginnt.

Du bist nicht die erste die heute die heute diese Frage stellt. Mach dir keinen Kopf: er ist vermutlich auf Brautschau. Und lange weg ist er ja auch noch nicht, er wird schon wieder auftauchen :)

Antwort
von Margotier, 18

Die Wahrscheinlichkeit, dass Euer Kater nicht wiederkommt, ist extrem hoch.

Offengestanden finde ich es etwas seltsam, dass Du jetzt Angst hast, wo Du seit Wochen einen Kater, der aufgrund seines Alters prima in das Beuteschema von Füchsen, Greifvögeln und Mardern passt, in den Freigang lässt - und das auch noch unkastriert.

Falls er nicht Opfer eines Raubtiers geworden ist, wurde er möglicherweise Opfer eines Autos oder Jägers.

Mit sechs Monaten ist der Kater höchstwahrscheinlich geschlechtsreif, das heißt, er weitet seinen "Aktionsradius" aus und somit liegen mehr Straßen und Jagdgebiete in seinem Revier.

Sollte er, was ich sehr hoffe, zurückkommen, lasst ihn unverzüglich kastrieren. Davor darf er nicht mehr raus! Lasst ihn am besten dann auch gleich auf Katzen-Aids (FIV) und andere tödliche Infektionskrankheiten untersuchen, unkastrierte Katzen stecken sich leicht mit solchen Krankheiten an.

Kommentar von namelesss0 ,

Er ist wieder zurück gekommen. Er war irgendwo gefangen und jetzt geht es ihm wieder wie immer.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

Wieso bekommt Dein Kater ab dem 1. Tag Freigang, also bereits mit 3 Monaten?

Katzen sollten 4-6 Wochen im Haus gehalten werden, damit sie sich an die Gerüche und Geräusche der neuen Umgebung gewöhnen. Im Internet kann man alles nachlesen und auch hier in GF wurde das bereits sehr oft angesprochen.

Dann vermute ich mal, dass er nicht kastriert ist und da Katzen bereits mit 4 Monaten geschlechtsreif sein, bzw. werden können, könnte er sich auf Freiersfüssen bewegen und Du kannst nur hoffen, dass er nicht nem ausgewachsenen Kater ins Gehege kommt.

Gehe ihn jetzt nochmal rufen, klapper mit der Futterdose oder mach sonst ein Geräusch, das er kennt.

Wenn er wieder da ist, dann lass ihn nicht eher raus, bevor er nicht kastriert ist, denn ich denke nicht, dass er das ist.

Dann lass ihn mal mindestens 2 Wochen (besser länger) nur im Haus, damit er sich an alles Neue gewöhnen kann und informiere Dich vor allem auch über die Haltung und Aufzucht von Katzen, denn dann passiert sowas nicht.

Versuche also nochmals, ihn anzulocken und zu rufen, denn es könnte sein, dass er sich verlaufen hat und nicht nach Hause findet. Ich hoffe nur, er kennt Deine Stimme, wenn er seit dem 1. Tag Freigang hatte, denn sowas macht kein normaler Katzenhalter.

Kommentar von namelesss0 ,

Was ist daran so schlimm? Er ist uns am ersten Tag entwischt und kam dann nach 2 Stunden von alleine zurück. Er war von Anfang an direkt zahm und zutraulich und hatte und schon vertraut. Ebenfalls kannte er die Straße hier schon, weil wir ihn von einem Bauernhof haben, der direkt in der Nähe liegt. Wenn er nicht raus darf, macht er das ganze Haus kaputt und dann können wir nicht anders. Und nein, er wird nächsten Monat kastriert. Er war laut TA zu jung für eine Kastration. 

Kommentar von maxi6 ,

Auch wenn der Kater direkt vom Nachbarn nebenan käme, man lässt ne Katze nicht sofort raus, damit sie sich an ihre neue Umgebung gewöhnt. Gerade so junge Katzen können sich verlaufen und nicht mehr nach Hause finden, wenn sie gleich rausgelassen werden. Schlimm? Nein, nicht für mich, aber jetzt Dein Problem.

Katzen können mit 4 Monaten kastriert werden und wenn Dein TA das nicht macht, hätte ich schon lange gewechselt.

Schau vielleicht mal bei dem Bauernhof nach, denn es könnte sein, dass er da ist, denn er war da ja länger als bei Dir.

Dass ne Katze das ganze Haus kaputt macht, halte ich für ein Gerücht, denn wenn man sich genügend mit der Katze beschäftigt, hat sie gar keine Zeit, Schaden anzurichten.

Kommentar von namelesss0 ,

Trotzdem lassen wir ihn Freigang haben. Er kam gestern wieder zurück, er war irgendwo eingefangen worden ausversehen und ihm geht es jetzt so wie immer.

Wann er jetzt kastriert wird, weiß ich nicht, meine Mutter ruft morgen da nochmal an.

Kommentar von Margotier ,

Trotzdem lassen wir ihn Freigang haben.

Nicht vor der Kastration falls Euch was an ihm liegt!

Kommentar von maxi6 ,

Lass ihn kastrieren und dann in den Freigang und wenn Dein Kater dann nicht sofort wieder zu Hause ist, kannst Du ja wieder Ängste ausstehen und um Hilfe schreien.

Es gibt halt immer wieder Leute, die meinen, alles besser zu wissen. Ich werde Dir jedenfalls keinen Rat mehr geben, wenn sowieso alles in den Wind geschossen wird.

Antwort
von Jackialou, 7

Hallo

Ich kann dich gut verstehen. Mein Kater war nur etwas älter und bereits kastriert. Er hatte gelernt Mäuse zu fangen und war dann, schwupps, verschwunden. Wir haben gesucht, gerufen und wieder gesucht. Ein Bekannter kam dann und sagte bei ihnen läuft eine Katze rum, die unserer ähnlich sehe. Mein  Mann ist dann gleich mit. Nach 13 Tagen war Balou also wieder da. Etwas dünner, aber mit Survival- Erfahrung.Er war Luftlinie nicht mal 200m von unserem Haus entfernt. Er ist danach nie mehr weggelaufen. Ich will damit nur sagen, vielleicht war was so interresant, das heimgehen keine Option war und er taucht wieder unversehrt auf. Ich hatte allerdings auch nie das Gefühl, dass ihm was passiert ist. Ich hoffe er taucht bald wieder auf. Lass ihn dann baldmöglichst kastrieren. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. LG

Antwort
von Lilly11Y, 13

Ist er kastriert? Unkastrierte Kater gehen auf Erkundungstur und es ist Frühling, mit 6 Monaten hat er schon Interesse an Katzendamen.

Was du jetzt tun kannst, ist warten und ihn sobald er zurück ist kastrieren lassen.

L. G. Lilly

Antwort
von Katzentraum, 36

Ist er kastriert? Je nach Rasse schaffen es kater schon mit 4-5 Monaten ein anderes Kätzchen erfolgreich zu decken. Ausserdem ist Kastration für Freigänger pflicht.

Falls er noch nicht kastriert ist, kann es sein das bei ihm die Hormone voll im Gang sind und jetzt ist grad die Richtige Zeit für "Frühlingsgefühle" und eine Partnerín, wenn er da eine rollige katze schreien hört... dann folgt er und es kann sein das er Tagelang wegbleibt und hungert.

Wenn er kastriert ist, kann es sein das er auf Erkundung ist. auch wenn er sonst nicht so lange wegbleibt...aber es ist Frühling. er ist jung und neugierig will alles entdecken. Ich will dir keine Angst machen, aber es kann auch sein das er grad wo feststeckt. zb in einem Keller und niemand da ist der aufmacht oder er nicht mehr rauskommt.

Versuche jetzt auf keinen fall an schlimme Sachen zu denken, an iwelche perversen spinner oder das er unters Auto gekommen ist.

Warte einfach ab. es kann auch sein, das er einer andren Familie besuch abstattet die ihn füttert. Warte mal ob er morgen nicht wieder zurück kommt.

Ist er spätestens montag nicht wieder da, würde ich Nachbarn fragen und Suchzettel aushängen, bzw in als vermisst melden wenn er gechippt ist.

Kommentar von namelesss0 ,

Nein, für eine Kastration ist er laut TA zu jung.. Er wird aber im Mai/Juni kastriert.

Ja, aber so kenne ich ihn nicht. Er hat zu viel Angst vor den Autos und rennt bei jedes kleine Geräusch weg und sogar bei Autogeräuschen rennt er nachhause!

Ich versuche mir ganze Zeit einzureden, dass es ihm gut geht und er gerade woanders schläft. Aber irgendwie klappt es nicht. Ich meine, er kann noch nicht einmal Mäuse oder Vögel fangen. Was soll er dann da draußen essen, wenn er nicht von irgendjemanden gefüttert wird?😞

Kommentar von Katzentraum ,

Ich denke er wird was finden was er fressen kann. Sei es von irgendwelchen leuten oder er findet einen Streuner-futterplatz oder er jagt tatsächlich was (die haben es schon in sich wenn sie müssen)

Puh..ich würde mir an deiner stelle eine zweite TA-Meinung holen. in dem Alter müssten die Hoden schon abgesenkt sein und man kann definitiv kastrieren. Er entwickelt sich dann körperlich trotzdem normal weiter und wird ein großer normaler Kater. Tierheime kastrieren zb auch schon sehr früh. Bei Rassen wie den Orientalen geht es auch nicht anders weil die sehr frühreif sind.

Ok...wenn wir jetzt das schlimmste annehmen und bei ihm schon die Hormone aktiv sind (manche sind ja auch Spätentwickler, dh es muss noch nicht soweit sein), dann sucht er nach einem Weibchen. dabei werden sie unvorsichtig und ihnen ist alles egal auch seine Angst. dann kann es wirklich ein paar Tage dauern bis er wieder da ist. also abwarten, mehr kann man derweil nicht tun.

Wie gesagt, ist er spätestens bis montag nicht da, werde aktiv! melde ihn vermisst, häng suchzettel aus und frag die Nachbarn, bitte sieh auch in keller und Garage nachzusehen.

Wenn der kleine Streunermax zurückkommt, überlege ob du ihn bis zur Kastra nicht in der Wohnung halten willst. Das wird ihm zwar nicht gefallen und es wird stunk geben aber solange dauert es ja nicht (beachte nach der kastra braucht es locker 3 Wochen bis alle Hormone aus dem Organismus sind).

Weil wenn er auf einen Streuner der andren kater trifft wird es zu kämpfen kommen. unkastrierte kämpfen anders. das ist dann ernst und kein spiel. wenn er gebissen wird kann er sich mit Krankheiten infizieren. drum vielleicht den kleinen lieber erst wieder nach der kastra rauslassen

Kommentar von namelesss0 ,

Danke für deine Antwort! Hat mir sehr geholfen!

Wenn er morgen wieder kommt, gibt's erstmal Hausarrest und wenn er nicht wieder kommt, werde ich Zettel aufhängen usw.. ich hoffe so sehr, dass er vielleicht heute noch auftaucht!😞

Kommentar von Margotier ,

Bitte wechselt den Tierarzt, der Kater hätte vor vier bis sechs Wochen kastriert werden müssen und vorher nicht in den Freigang gedurft, zumal bei Katzen in dem Alter noch das Problem hinzu kommt, dass sie noch in das Beuteschema von Mardern, Füchsen und Greifvögeln passen.

Antwort
von PikachuAnna, 13

Hallo namelesso,

ich gehe mal davon aus,dass er nicht kastriert ist,oder?Dann wird er wahrscheinlich viel später kommen.

Aber warum schon mit 6 Monaten?Das ist doch viel zu früh!

Ich befürchte stark,dass er sich verlaufen hat und jetzt erstmal den Weg nach Hause, sucht. Er ist ja schließlich ein Kitten und Kitten sind immer neugierig!

Aber er taucht wahrscheinlich in ca 2-7 Tagen wieder auf.

Wenn er auftaucht lasst ihn dann kastieren,wenn er es noch nicht ist.

LG PikachuAnna

Kommentar von namelesss0 ,

Er ist schon gestern aufgetaucht, er wqr irgendwie eingefangen und jetzt geht es ihm auch wieder gut. Er wird jetzt so bald es geht kastriert, meine Mutter ruft morgen  beim TA an.

Antwort
von Modem1, 32

Wenn er jetzt auf Kätzchensuche ist sollte mich das nicht wundern. Wenn ihm dabei nichts geschieht kommt er allein wieder zurück. Kätzchen ziehen den Kater mehr an als 7 Pferde.

Kommentar von Katzentraum ,

Oh ja! das stimmt. nur eine rollige Katze und sämtliche Kater aus weitem Umkreis sind dort. Kater werden regelrecht zu "Geilheitszombies" wenn sie nicht kastriert sind. die laufen los ohne kopf, Autos, essen, hunger alles egal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten