Frage von KiliR27, 456

Kater vom Dach gefallen wer kann helfen?

Mein Kater ist gestern auf dem Dach ausgerutscht und 6 Meter in die Tiefe gestürzt. Nach dem er ca. 5 min. regungslos auf dem Boden lag hat er sich verkrochen. Nach einer Zeit ist er ins Haus gekommen und hat sich hingelegt.

Er hatte keine sichtlichen Verletzungen aber große Schmerzen im ganzem Körper. Am nächsten Morgen hat er schon etwas getrunken und ist aufs Katzenklo gegangen. Er bewegt sich nur sehr langsam und bei dem Versuch auf dem Katzenbaum zu springen scheiterte er. Was sollen wir jetzt tun ?

lg Kili

Antwort
von FataMorgana2010, 244

Auf zum Tierarzt! Bei so einem Sturz kann es üble innere Verletzungen geben. Und Katzen zeigen Schmerz wirklich  nur, wenn es richtig schlimm ist. Dass er schläft, isst und zur Toilette geht, ist im Prinzip gut, aber trotzdem gehört das Tier auf jeden Fall zum Arzt. 

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 229

Du solltest mit Deinem Kater schnellstens zum nächsten Tierarzt, Nottierarzt oder ne Tierklinik gehen, denn das hört sich nicht gut an.

Antwort
von Lilly11Y, 228

Zum Tierarzt fahren natürlich und das so schnell wie möglich. 

Was glaubst du, was an einer bewußtlosen Katze , die vom Dach gestürzt ist und jetzt Schmerzen hat, anders ist als an z. B. dir, wenn dir das passiert wäre? Und wo wärst du danach gewesen???

Alles Gute für deinen Kater

L. G. Lilly

Antwort
von dennybub, 172

Es ist zum heulen, dass du, statt deiner Katze umgehend zu helfen, indem du zum Tierart/Tierklinik fährst, lieber hier nachfragst. Unglaublich.

Es ist unterlassene Hilfeleistung was du tust.

Kommentar von Optiman ,

macht doch bitte nicht solch scheinheiliges Getöse?

passiert halt immer wieder erst recht wenn's ein unbeaufsichtigter Streuner ist!

FS ist wsl. ein Kind dass mit dieser Art von Vorwürfen gar nicht klar kommt!
Tipps sind ja ok aber harsche Kritik in dieser Situation - denkt mal nach

die allermeisten die hier anklagen lassen ihre Katzen doch auch draußen rumstreunen und nehmen solche und andere Unfälle permanent billigend in Kauf!

na denn, Optiman

Kommentar von dennybub ,

siehe meine Antwort oben. Und wenn ich von dir nochmal einen so besch...nen Rat oder Antwort lese, bekomme ich so einen Hals.

Kommentar von Optiman ,

@dennybub, das schaffst du noch!

schöner wäre es nämlich auch ganz ohne Unfall gewesen.

Gibt eben auch leider Leute hierzulande mit Katze die kein Geld für den TA haben aber Kinder die dann eben hier mal fragen was man machen sollte.

Kann mir nämlich nicht vorstellen dass jemand hier bei sowas fragt wenn er ohne weiteres auch zum TA gehen könnte.

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Ein Tierbesitzer ist gesetzlich verpflichtet in so einem Fall zum Tierarzt zu gehen. Andernfalls macht er sich der "Tierquälerei durch Unterlassen" schuldig!

Kein Geld ist da keine Ausrede, das zieht bei andern Delikten auch nicht.

Kommentar von Optiman ,

so what? das kümmert doch auf´m Land sowieso Niemand

wsl. wurden im Verlauf dieses Kommentar in Deutschland über 100 Katzenbabys ertränkt, 50 kranke Katzen mit dem Spaten erschlagen und weitere 100 Streuner überfahren!

allemal Schlimm - aber Realität ! und da wird auch nirgens was ermittelt

also wenn man hier die Möglichkeit zur Hilfe und Information hat sollte man sie auch nutzen und zwar richtig

na denn, Optiman

Antwort
von melinaschneid, 167

Natürlich ab zum Tierarzt! Wäre das ein Mensch gewesen hätte jeder sofort den notarzt gerufen. Ich werde nie verstehen wieso bei Tieren ewig gezögert wird.

Antwort
von GravityZero, 228

Und da kommt man eher auf die Idee hier zu fragen anstatt sofort in eine Tierklinik zu fahren und lässt das Tier stundenlang leiden? Unglaublich...

Kommentar von Bunni97 ,

Sogar Tage... Verantwortungslos meiner Meinung nach! :(

Kommentar von Optiman ,

macht doch bitte nicht solch scheinheiliges Getöse?

passiert halt immer wieder erst recht wenn's ein unbeaufsichtigter Streuner ist!

FS ist wsl. ein Kind dass mit dieser Art von Vorwürfen gar nicht klar kommt!
Tipps sind ja ok aber harsche Kritik in dieser Situation - denkt mal nach

die allermeisten die hier anklagen lassen ihre Katzen doch auch draußen rumstreunen und nehmen solche und andere Unfälle permanent billigend in Kauf!

na denn, Optiman

Kommentar von dennybub ,

Sag mal Optiman, wie kannst du behaupten dass es "scheinheiliges Getöse" ist, wenn man sich zu Recht aufregt, weil eine Katze, die einen 6 Meter Sturz hinter sich hatte, nicht zum Tierarzt gebracht wird, statt dessen hier im Internet gefragt wird?

Auch ein Kind hat Eltern, die in der Pflicht wären. Ein Kind das hier schreiben könnte, kann auch verstehen was geantwortet wird.

Du solltest solche Dinge viel ernster nehmen.

Wer hier fragt, statt zum Tierarzt zu gehen, sollte kein Tier haben.

Kommentar von GravityZero ,

Und zur Info, wir haben keine Haustiere weil meine Frau und ich kein Tier im Haus haben wollen.

Kommentar von Optiman ,

@dennybub

schöner wäre es auch ohne Unfall gewesen.

Gibt eben auch leider Leute mit Katze die kein Geld für den TA haben aber Kinder die dann eben hier mal fragen was man machen sollte.
Kann mir nämlich nicht vorstellen dass jemand hier bei sowas fragt wenn er ohne weiteres auch zum TA gehen könnte.

na denn, Optiman

Kommentar von Bunni97 ,

Die Frage ist dann, warum schafft man sich ein Tier an, wenn man sich in solchen Fällen nicht drum kümmern kann das es ihm gut geht?

Kommentar von Optiman ,

weil man es trotzdem möchte, und niemand einen hindert!

und Katzenvermehrer gibt's leider überall

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Ein Tierbesitzer ist gesetzlich verpflichtet in so einem Fall

zum Tierarzt zu gehen. Andernfalls macht er sich der "Tierquälerei durch
Unterlassen" schuldig!

Kein Geld ist da keine Ausrede, das zieht bei andern Delikten auch nicht.

Kommentar von Optiman ,

so what? das kümmert doch auf´m Land sowieso Niemand
wsl. wurden im
Verlauf dieses Kommentar in Deutschland über 100 Katzenbabys ertränkt,
50 kranke Katzen mit dem Spaten erschlagen und weitere 100 Streuner
überfahren!
allemal Schlimm - aber Realität ! und da wird auch nirgens was ermittelt
also wenn man hier die Möglichkeit zur Hilfe und Information hat sollte man sie auch nutzen und zwar richtig
na denn, Optiman

Kommentar von Optiman ,

weil man es trotzdem möchte, und niemand einen hindert!

und Katzenvermehrer gibt's leider überall

na denn, Optiman

Kommentar von Optiman ,

so what? das kümmert doch auf´m Land sowieso Niemand
wsl. wurden im Verlauf dieses Kommentar in Deutschland über 100 Katzenbabys ertränkt, 50 kranke Katzen mit dem Spaten erschlagen und weitere 100 Streuner überfahren!
allemal Schlimm - aber Realität ! und da wird auch nirgens was ermittelt
also wenn man hier die Möglichkeit zur Hilfe und Information hat sollte man sie auch nutzen und zwar richtig
na denn, Optiman

Antwort
von MiraMango, 173

Am besten währe es zu einem Tierarzt gehen, ich habe auch eine Katze, es ist wirklich besser!

Antwort
von meggie105, 182

ab zum tierarzt! hättest direkt nach dem sturz gehen müssen anstatt ihn noch leiden zu lassen

Antwort
von Lycaa, 217

Na schleunigst ab in die nächste Tierklinik.

Schon mal was von inneren Verletzungen gehört?

Das arme Tier, sowas muss man doch nicht im Internet erfragen müssen.

Kommentar von Optiman ,

macht doch bitte nicht solch scheinheiliges Getöse?

passiert halt immer wieder erst recht wenn's ein unbeaufsichtigter Streuner ist!

FS ist wsl. ein Kind dass mit dieser Art von Vorwürfen gar nicht klar kommt!
Tipps sind ja ok aber harsche Kritik in dieser Situation - denkt mal nach

die allermeisten die hier anklagen lassen ihre Katzen doch auch draußen rumstreunen und nehmen solche und andere Unfälle permanent billigend in Kauf!

na denn, Optiman

Kommentar von Lycaa ,

Hab nachgedacht, 

ich bleibe dabei.

Es geht hier auch gar nicht darum, dass die Katze gefallen ist (Auch reine Wohnungskatzen können verunfallen, wie ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen kann.), sondern dass ihr die Hilfe verweigert wird, obwohl sie über einen ganzen Tag offensichtlich und für den FS klar erkennbar starke Schmerzen leidet. Da käme sogar mein achtjähriger Sohn von alleine und das viel früher auf die Idee, dass das Tier dringend zum Tierarzt muss.

Kommentar von Optiman ,

und wenn dein Sohn nicht selbst drauf gekommen wäre hättest du ihn angeblafft?

schöner als rechtzeitig zum Tierarzt zu gehen ist wohl ein bisschen mehr Achtsamkeit aufs Tier zu haben!

Kommentar von dennybub ,

Optiman, sorry, aber du schreibst Blödsinn.

Kommentar von Optiman ,

genau darum ging es !

und einige hier haben ja auch Tipps gegeben - und darauf verzichtet dem FS noch ein schlechtes Gewissen zu bereiten

Keiner der "Ankläger" kennt hier genaue Details die vllt. zu dieser Misere geführt haben also bitte daher immer ein wenig Zurückhaltung mit der Kritik

na denn, Optiman

Kommentar von Lycaa ,

Wie es zu dieser Miesere kam, also Katze fällt vom Dach, ist für niemanden außer Dir ein Thema. Sowas passiert und braucht nicht diskutiert zu werden.

Die Details danach, sofern die Story stimmt und nicht getrollt ist, wurden jedoch plakativ dargestellt:

Sprich: Bewusstlose Katze ganze fünf Minuten liegenlassen, danach zulassen, dass sie sich verletzt verkriecht, den Rest des Tages zusehen wie das Tier sich quält, da ist schlechtes Gewissen durchaus angebracht.

Kommentar von dennybub ,

Lieber Optiman, wie es dazu kam dass die Katze 6 Meter vom Dacht gestürzt ist (du kannst den Unfall schon beim Namen nennen, eine Misere ist etwas anderes), ist nebensächlich. Hier geht es alleine um die unterlassene Hilfeleistung.

Kommentar von Optiman ,

Eine Misere ist natürlich auch, dass es zu diesem Unfall gekommen ist!

Aber ich meine auch schon allein den Umstand, dass sich nicht sofort ein TA um das Tier kümmern konnte.

Keiner weiß wieso! hauen trotzdem drauf, bringt m.M. nichts weder dem Tier noch dem FS

na denn, Optiman

Kommentar von Lycaa ,

Du wiederholst Dich und meine Erwiderung bleibt gleich. (s.o.)

Da ich Deine eigene Antwort zu dieser Frage aber kenne, hake ich Deine Kommentare nun ab als das, was sie sind: Scheinheiliges Getöse, um bei Deiner Wortwahl zu bleiben.

Kommentar von Optiman ,

tja,
wenn dich deine Beratungs-Resistenz nun einmal derart behindert, kann ich dir eben nur gute Besserung wünsche!

na denn, Optiman

Antwort
von miezepussi, 186

Verrate mir mal, waru Du/ihr nicht zum Tierarzt geht? Was würdest Du denn machen, wenn Du vom Dach fällst? Gehst Du dann auch  nur ins Bett?

Kommentar von Optiman ,

macht doch bitte nicht solch scheinheiliges Getöse?

passiert halt immer wieder erst recht wenn's ein unbeaufsichtigter Streuner ist!

FS ist wsl. ein Kind dass mit dieser Art von Vorwürfen gar nicht klar kommt!
Tipps sind ja ok aber harsche Kritik in dieser Situation - denkt mal nach

die allermeisten die hier anklagen lassen ihre Katzen doch auch draußen rumstreunen und nehmen solche und andere Unfälle permanent billigend in Kauf!

na denn, Optiman

Kommentar von miezepussi ,

Scheinheiliges Getöse? Das Getöse war da, als die Katze vom Dach fiel. Leider passiert sowas, man kann Unfälle nicht immer vermeiden. Aber dann zusehen wie die Katze betäubt rumliegt und dann offensichtlich verletzt sich irgendwo verkriecht, das ist nicht okay. Hier wäre es angebracht zu einem Elternteil zu gehen und das "Getöse" zu schildern. 

Offensichtlich ist der Fragesteller in der Lage sinnvolle, nicht vor Fehlern strotzende Sätze zu bilden. Eine gewisse Intelligenz ist also vorhanden. Diese könnte der Fragesteller dafür eisetzen dem Tier zu helfen. 

Du, lieber Optimann, darfst da gerne anderer Meinung sein. 

Kommentar von Optiman ,

na du hast es ja schon fast verstanden!

Gibt eben auch leider hierzulande Leute mit Katze die kein Geld für den TA haben aber Kinder die dann eben hier mal fragen was man machen sollte.

Kann mir nämlich auch nicht vorstellen dass jemand hier bei sowas fragt wenn er ohne weiteres auch zum TA gehen könnte.

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Ein Tierbesitzer ist gesetzlich verpflichtet in so einem Fall zum Tierarzt zu gehen. Andernfalls macht er sich der "Tierquälerei durch Unterlassen" schuldig!

Kein Geld ist da keine Ausrede, das zieht bei andern Delikten auch nicht.



Kommentar von Optiman ,

so what? das kümmert doch auf´m Land sowieso Niemand

wsl. wurden im Verlauf dieses Kommentar in Deutschland über 100
Katzenbabys ertränkt, 50 kranke Katzen mit dem Spaten erschlagen und
weitere 100 Streuner überfahren!

allemal Schlimm - aber Realität ! und da wird auch nirgens was ermittelt

also wenn man hier die Möglichkeit zur Hilfe und Information hat sollte man sie auch nutzen und zwar richtig

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Wo kein Kläger ist, da ist kein Richter! Es gab auch schon Verurteilungen von Katzenbabyertränkern. Weil sie nämlich von Zeugen angezeigt wurden.

Kommentar von Optiman ,

was es nicht schon alles gab?

glaube jedoch dass all die schönen Gesetze leider trotzdem gar keine bis überhaupt keine abschreckende Wirkung haben

diesen Kranken Köpfen ist nicht mit noch so tollem Tierschutz beizukommen! also helft doch bitte da wo ist möglich ist und nicht mit unnötigen Vorverurteilungen

na denn, Optiman

Kommentar von miezepussi ,

nur weil anderswo Tiere ertränkt werden, und der Schuldige dafür nicht bestraft wird, soll ich jetzt den Fragesteller mit Samthandschuhen anfassen? Damit sage ich dann, dass Tierquälerei völlig okay ist. Und er ruhig noch ein paar Tage warten kann, bis er mit der Flug-Katze zum Tierarzt geht: "Ist ja nicht so schlimm... wir haben doch noch Zeit... und anderswo werden auch Tiere gequält, dass macht gar nichts" /*ironie off

Kommentar von Optiman ,

@ miezepussi - völlig verfehlter Kommentar von dir !!!

mir ging es auch um rasche und kompetente Hilfe für den FS und natürlich mit TA-Untersuchung, Röntgen etc.

aber bitte ohne vorschnellen Vorwürfen, und harscher Kritik die sowieso nichts ändern und bei einem wsl. überforderten Kind ohne elterliche Unterstützung eher das Gegenteil bewirken - zumal auch niemand die genauen Hintergründe dafür kennt!

Was meint ihr wohl wenn so ein Kind aus diesen "unvermeidlichen" Schuldzuweisungen und aus Ausweglosigkeit mit der sich quälenden Katz im Arm nochmal vom Dach springt weil die Eltern ihr partout den TA verweigern ??? 

dann hat´s wsl. auch wieder keiner so gemeint. 

na denn, Optiman

Kommentar von miezepussi ,

mh?? die ertränkten Katzenbabys kamen von Dir, ich habe also nur das aufgegriffen, was Du gesagt hast. Wieso wirfst Du es mir nun vor?

Ich war harsch? Dein Kommentar mit "Katzen mit Spaten erschlagen" war sicherlich sehr niedlich gemeint, oder sehe ich das jetzt falsch? Egal, wir driften hier völlig vom Thema ab.

Warum schreibst Du eigentlich so kryptisch "wsl"? Was heißt das?

Ich bin dafür, dass wir hier und jetzt schließen. Du hast eben eine andere Meinung als ich. Das ist völlig okay.

Kommentar von Optiman ,

Hi mietzepussy,

im Zusammenhang, das ist manchmal außerordentlich wichtig, wirst du auch schnell erkennen weshalb hier diese drastischen Beispiele gewählt wurden!

denke dass gerade bei möglicherweise Kindern stets besondere Vorsicht geboten sein sollte!

wsl. : wahrscheinlich benutze ich's richtig ?

na denn, Optiman

Antwort
von HooverTPau, 182

Der Gedanke mag Dir wohl mit etwas Nachdenken auch selbst gekommen sein. Wie wäre es mit dem Kater einen Tierarzt aufzusuchen?

Alternativ kannst Du natürlich nichts unternehmen und Euer Tier leiden lassen.

Antwort
von shawol97, 198

Geh besser zum Tierarzt, sicher ist sicher.

Antwort
von Phoenix130501, 157

Wie konntest du so lange warten? Ab zum Tierarzt! Sofort

Kommentar von Optiman ,

macht doch bitte nicht solch scheinheiliges Getöse?

passiert halt immer wieder erst recht wenn's ein unbeaufsichtigter Streuner ist!

FS ist wsl. ein Kind dass mit dieser Art von Vorwürfen gar nicht klar kommt!
Tipps sind ja ok aber harsche Kritik in dieser Situation - denkt mal nach

die allermeisten die hier anklagen lassen ihre Katzen doch auch draußen rumstreunen und nehmen solche und andere Unfälle permanent billigend in Kauf!

na denn, Optiman

Kommentar von Phoenix130501 ,

War so ja auch gar nicht gemeint. Ich wollte damit nur klar machen, er solle schnell zum Tierarzt. Er kann ja innere Verletzungen haben

Antwort
von Canteya, 188

Zum Tierarzt natürlich!

Antwort
von Skailer, 174

Das würde noch klar gehen ich würde aber die Katze im Auge behalten und falls du was bemerkst damit zum Arzt Gehen

Kommentar von melinaschneid ,

Sie bemerkt doch schon was. Wenn eine Katze nicht springen kann ist das was nicht in Ordnung! Wäre es ein Mensch gewesen hätte jeder sofort einen Krankenwagen gerufen.

Kommentar von Dackodil ,

Der Kater lag 5 Minuten bewußtlos da. Das ist schon des Bemerkens wert, oder was meinst du?

Antwort
von kuechentiger, 158

wer kann helfen?

Wer so eine Frage stellt, dem ist nicht mehr zu helfen! Ich fass es nicht!

Sowas ist immer ein Notfall! Der Katze hilft der Tierarzt, und zwar heute noch!

Kommentar von Optiman ,

doch,

wenn man sich ein bisschen unvoreingenommen und konstruktiv äußert - kein Problem

wenn man jedoch so wie du antwortet hilft man weder Tier noch dem Fragesteller

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Ein Tierbesitzer ist gesetzlich verpflichtet in so einem Fall zum Tierarzt zu gehen. Andernfalls macht er sich der "Tierquälerei durch
Unterlassen" schuldig!

Kein Geld ist da keine Ausrede, das zieht bei andern Delikten auch nicht.

Und bei einem tierquälerischen Vorgehen kann man von mir keine Unvoreingenommenheit erwarten. Das schließt sich gegenseitig aus. Wenn der Fragesteller ein Kind ist, dann hat er Eltern, die als Tierhalter unfähig sind. Und wenn er kein Kind ist, dann ist er selbst alsTierhalter unfähig.



Kommentar von Optiman ,

Hi kuechentiger,

das musst du nun nur noch allen die eine Katz haben erzählen und dann gibt´s

Sim-Sala-Bim dreimal schwarzer Kater...

Trommelwirbel - keine Tierwohlgefährdung mehr - Trara Tätärä

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Der Gesetzgeber nimmt an, dass der Tierhalter sich, bevor er sich ein Tier anschafft, über die optimale Haltung und die gesetzlichen Vorgaben informiert. Weil nämlich im Gesetz steht, dass er das zu machen hat...

Das habe ich vom Gesetzgeber mal auf eine dahingehende Anfrage mitgeteilt bekommen.

Kommentar von Optiman ,

@kuechentiger

glaube jedoch dass all die schönen Gesetze leider trotzdem gar keine bis überhaupt keine abschreckende Wirkung haben

nicht unserem FS aber diesen kranken Köpfen ist auch nicht mit noch so tollem Tierschutz beizukommen!
also helft doch bitte da wo ist möglich ist und nicht mit unnötigen Vorverurteilungen

na denn, Optiman

Kommentar von kuechentiger ,

Das war ein bißchen Ironie... Es gab eine Petition beim Petitionsausschuß, dass für alle Haustierhalter eine Sachkunde verlangt werden müsste, wie in manchen Bundesländern für Hunde. Die wurde abgeschmettert, und auf Nachfrage erhielt man diese Antwort.

Die Regierung geht offenbar davon aus, dass der mündige Bürger imstande ist Gesetze und Vorschriften zu lesen, sie zu kapieren und sich danach zu richten.

Da das aber schon beim Autofahren nicht klappt, frage ich mich, wie die auf dieses schmale Brett kommen?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten