Frage von Caro243, 89

Kater verkauft - Rücknahmepflicht?

Hallo,

Ich brauche dringend mal ein paar Beurteilungen zu meinem aktuellen Problem. Und zwar habe ich vor zwei Wochen meinen Kater von Privat an Privat ohne Vertrag verkauft. Ich kann ihn leider nicht behalten, da er mit Babys oder Kindern generell nicht klar kommt und ich in den nächsten Wochen Nachwuchs erwarte. Auf meine Anzeige meldete sich eine junge Dame, die schon eine Katze hat und für diese einen Gefährten suchte. Wir machten also einen Termin aus und ich bin mit Kater zu ihr gefahren. Natürlich hat er sich dort erstmal versteckt und wir haben uns einem Moment lang unterhalten. Sie wollte den Kater behalten und gab mir das ausgemachte Geld. Ich sagte ihr noch, dass sie sich jederzeit melden kann, wenn sie noch fragen hat. Es War NICHT abgemacht, dass ich den Kater zurück nehme, falls es bei ihr nicht klappt. Nun bekam ich heute eine Nachricht von ihr in der Sie um ein Treffen bat, weil sich die beiden Tiere wohl nicht verstehen bzw sich aus dem Weg gehen würden. Meiner Meinung nach nach zwei Wochen nicht wirklich problematisch denn sowas braucht Zeit und kann auch Monate dauern. Auf ihre Frage nach einem Treffen antwortete ich direkt, dass ich das Tier leider nicht zurück nehmen kann. Sie behauptet nun dass es aber so abgemacht gewesen sei und ich ihn wohl zurück mehmen MÜSSE... DAS WAR ES NICHT, denn an meiner Situation ändert sich ja nichts und da sie mir ja auch das Geld gegeben hat, gehört der Kater nun nicht mehr mir sondern ihr und sie muss sich um einen neuen Platz bemühen bzw sollte man schon noch länger warten und den Tieren Zeit geben sich zu gewöhnen. Und das ist nach zwei Wochen nicht möglich oder sehe ich das falsch? Sie ist immernoch der Meinung dass ich mich um einen neuen Besitzer kümmern muss und ich ihn am Montag abholen soll. Leider ist sie ziemlich frech und man kann mit dieser Person nicht vernünftig reden. Also meine Frage (n): 1. Muss ich den Kater zurück nehmen? 2. Sollte ich ihn zurück nehmen, müsste SIE ihn mir bringen und nicht umgekehrt?

Was würdet ihr machen? Im übrigen hat sie weder meinen vollen Namen noch meine Adresse, lediglich eine Handynummer..

Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende Caro

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Caro243,

Schau mal bitte hier:
Katze Katzen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 89

nein du musst ihn nicht zurücknehmen da es keinen vertrag gibt. allerdings.. was passiert mit dem kater wenn du es nicht tust..?

2 wochen ist keine zeit bei erwachsenen katzen. da hat jemand wenig geduld.

Kommentar von Caro243 ,

Genau das ist ja mein Problem, ich denke an das Wohl des Tieres und habe angst dass sie ihn aussetzt oder so. Aber ich kann mir einfach im Moment keinen Stress erlauben und das Tier zurück nehmen

Kommentar von AlderMoo ,

...ich denke an das Wohl des Tieres...

Man merkt es überdeutlich!!!

Kommentar von eggenberg1 ,

genau , das wohl des tieres  steht hinten an  SIEE dennkt  auschließlich  an IHR wohl !

Kommentar von eggenberg1 ,

welchem stress bist du denn ausegestzt?? du bekommst ein baby   na und -- darauf konntest du dich 9  fast 10 monate  vorbereiten . da war  der kater auch  dabei ,bei der entwicklung  und jezt auf  einmal  holter  die polter muß das tier  weg ??  du  sagst nicht  die  wahrheit  bist nicht offen -- ist ja auch deine sache-- aber ich brächte  es nicht  fertig   mein  tier , was ich  jahrelang  gehabt habe  weg zu geben -- es gehört zur familie dazu , wie  das  kind was du bekommst . DUUU machst  dir stress   u nd ein tier muß darunter leiden   das ist   wirklich nicht schön und  überdenkenswert.

die käuferin hat nich tmal deinen namen  und adresse   nur  deine hany nr. was ist  denn das  für ein  verkauf  gewesenn  hört isch eher nach  vor die tür gelegt an !!

Antwort
von Calim8, 48

Da ihr keinen Vertrag gemacht habt, bist du auch nicht verpflichtet, ihn zurückzunehmen. Aber wenn ich höre, was das für eine Frau zu sein scheint, würde ich im Interesse des Katers das Tier zurücknehmen und mir wirklich vernünftige neue Besitzer suchen.

Antwort
von MiaB24, 41

Zurück nehmen müsstest du ihn nicht... aber er war mal dein Kater und da denk ich mir, bevor ihn die dann raus setzt oder sonst was macht, hol ich ihn mir wieder... 

Antwort
von eggenberg1, 27

ganz  ehrlich --  du willst  den kater  doch auch nur los  werden , weil du  keine doppelbelastung haben willst --geburt  deines kindes -- woher weißt du   denn schon jetzt , dass er sich mit kindern und babys nicht versteht?? das mal vorweg .

ICH  brächte es nicht übers herz  MEIN ehemaliges tier bei so eine person zu lassen, die sich  scheinbar  auch  die zusammen führung  ganz  simpel  vorgestellt hat und  nun keine verantwortung  mehr übernehmen  will.

 ich kann nur  an  deine ehemalige liebe  zum tier  appelieren-- nimm den kater zurück , gib  der  frau das geld zurück und   vermittel ihn neu   oder  bring ihn , wenn du feststellst , dass er sich  daneben benimmt , wenn  dein kind  da ist , in ein tierheim  deiner wahl oder zum katzenschutzbund .  ICH würde meines lebens nicht mehr  froh , wenn ich ein tier abgeben müßte  in dem bewußtsein , dass es  dem tier nicht  sehr gut  ginge--dann doch lieber zurücknehmen--

wie  das tier jezt zurück kommt,  was  für eine frage ??  ist doch wohl egal  ob sie  den kater  bringt  oder du ihn abholst( abholen läßt)  man kann sich auch  in spitzfindigkeiten  verzetteln und  die hauptsache  dabei vergessen !

Antwort
von stertz, 70

Nein, den Kater mußt Du nicht zurücknehmen. Warum auch?

Antwort
von Deniseschell, 21

Schlimm zu hören.. erst schaffst dir ein Tier an, dann gibst es aus eigenartigen gründen weg ... hoffentlich tust das nicht auch mit deinem Kind ...

Kommentar von eggenberg1 ,

war auch mein gedanke !! DH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten