Frage von ookiemurderErRR, 35

Kater und Kitten aneinander gewöhnen?

Hallo liebe Community,
Wir haben uns vor ein paar Tagen eine 10 Wochen alte Katze zugelegt und nachdem sie sich nun eingewöhnt hat, wollen wir sie an unseren 9 Jahre alten Kater gewöhnen. Das Problem ist, dass er sehr auf mich bezogen ist und sie bis jetzt immer anfaucht, wenn sie zu nahe kommt (sie hat allerdings damit angefangen, da sie Angst vor ihm hat, da er doch sehr groß ist).
Sie sind nun erst zwei Tage zusammen und es geht auch solange sie sich nicht zu nahe kommen, jedoch merke ich, dass sich mein großer nicht wohlfühlt und ich habe jetzt doch Angst, dass sich die beiden auch nach einer weile nicht vertragen werden.
Gibt es vielleicht ein paar Tricks, damit sich die beiden etwas mehr leiden können?

Danke im Voraus :)

Antwort
von MaggieundSue, 16

Es ist ja schön von dir, dass du noch eine weitere Katze geholt hast....nur hättest du dich eher ein bisschen erkundigen können. Denn eventuell liegst du Richtig und dein 9 (50) Jähriger Kater kann nichts mit dem jungen Ding anfangen. Da er ja auch noch sehr auf dich bezogen ist. Ein gleichaltriger wäre ratsam gewesen......

Dann kommt es auch noch darauf an, ob er 9 Jahre als Einzelkatze leben musste.....?

Sind es Wohnungskatzen? 

Kommentar von ookiemurderErRR ,

Mein großer ist Freigänger und hat mit einer anderen Katze zusammen gelebt. Dieser ist jedoch vor kurzem gestorben. Ich habe mich informiert und ich kenne meinen Kater auch soweit dass ich weiß, dass er eine ausgewachsene Katze nicht annehmen würde. Auch eine Freundin von der tierhilfe, die sehr viel Erfahrung mit der Vermittlung hat, hat mir gesagt, dass es besser geht, wenn die Katzen jung sind und dass zwei Kätzchen zu viel für unseren Kater wären und sie uns davon abrät. Wir wollten anfangs zwei holen.

Kommentar von MaggieundSue ,

nun gut, ich sehe dies jetzt nicht unbedingt so. Denn zwei junge Katzen beschäftigen sich gegenseitig und somit lassen sie den alten Kater auch mal in ruhe......wenn er es ihnen mitteilt ;)

Schenke deinem alten Kater auf jedenfalls viel Aufmerksamkeit! Dies braucht er jetzt......

Du hast ja auch geschrieben, dass es, solange sie nicht zu nahe kommen, gut geht.....lass ihnen einfach Zeit und wenn sie sich ausweichen können, ist ja gut.

Aber überlege es dir nochmals, ob du doch noch ein zweites kleines Ding holst ;) Du kennst dein Kater und musst ihn einschätzen können......   

Kommentar von ookiemurderErRR ,

Ja ich schenke ihm sehr viel Aufmerksamkeit und nachts ist auch er der einzige der ins Bett darf :) sie ignorieren sich im Moment halt noch komplett deshalb denke ich so genervt ist er von ihr noch nicht die sind ja auch erst knapp zwei Tage zusammen und nicht räumlich getrennt. Aber ja wenn es nicht geht werde ich überlegen, ob wir uns noch eine kleine zulegen nur im Moment nervt sie ihn wirklich nicht sie geht selbst auf abstand

Antwort
von Spikeeee, 21

Hallo OokiemurderErRR!

Google mal "Integration bei Katzen" und "Kitten zu erwachsener Katze"

Ist dein Kater an andere Katzen gewoehnt oder war er lange in Einzelhaltung?

Leider war die Babykatze mit 10 Wochen noch etwas zu jung um abgegeben zu werden, daran kann man jetzt aber nichts mehr aendern.

Ein so junges Kitten zu einem 9-Jaehrigen Kater ist leider nicht ideal. Der Kater wird genervt sein, das Kitten gelangweilt. Kitten brauchen gleichaltrige Artgenossen zum spielen und voneinander lernen!

Wichtig ist in jedem Fall dass du dem Kater nicht weniger Aufmerksamkeit wegen dem Kitten schenkst. Ausserdem sollte man pro Katze mindestens ein, besser zwei, Katzenklos haben.

Ist dein Kater Freigaenger und kann dem Kitten "aus dem Weg gehen"?


Ich an deiner Stelle wuerde ein zweites Kitten adoptieren. Dass ist mehr Tiergerecht und koennte die Loesung fuer die Spannungen unter den Katzen sein.

Liebe Gruesse




Kommentar von ookiemurderErRR ,

Mein Kater ist andere Katzen gewöhnt (er hat mit einem anderen Kater zusammengelebt, der ist jedoch leider gestorben) und Freigänger. Wir wollten auch erst zwei Katzen adoptieren aber eine Freundin von der tierhilfe die jahrelange Erfahrung mit der Vermittlung von Katzen hat, hat gemeint,dass zwei Kätzchen zu viel für meinen Kater wären.

Kommentar von Spikeeee ,

Tut mir Leid wegen deinem anderen Kater :(

Als Freigaenger der vorher mit einem anderen Kater lebte sollte eine Integration nicht unmoeglich sein. Viel Geduld ist aber trotzdem gefragt. Hier ein Link: http://www.katzennothilfe.de/felidae/katzentips/zweitkatze.htm Google kennt noch mehr links.

Deiner Freundin muss ich allerdings wiedersprechen - 2 Kitten wuerden weniger anstrengend fuer deinen Kater sein und waehrend dein Kater auf Freigang ist waere dein Kitten nicht alleine!

Kommentar von ookiemurderErRR ,

Ja das stimmt schon nur im Moment lässt sie ihn auch völlig links liegen und sie haben sich schon bei der ersten Begegnung weniger gemocht als es mir lieb wäre

Kommentar von Spikeeee ,

Nachdem dein Grosser Freigaenger ist kann er ihr ja aus dem Weg gehen! Das ist gut. Und zwei Tage ist ja noch nicht lange. Wenn es mit den beiden nicht hinhaut dann beherzige doch meinen Rat und hol dir ein zweites Kitten. Das hilft oft!

Kommentar von ookiemurderErRR ,

Okay werde ich vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community