Frage von hnymy, 75

Kater und Katze zusammen führen, was muss ich beachten?

Hallo erstmal , ich habe vor mir eine 2te Katze zuzulegen für meinen kleinen Kater. (15 Wochen alt) ich habe schon eine Katze von einer Züchterin reserviert und werde sie genau mit 12 Wochen bekommen. Da wird mein kleiner genau 6 Monate alt sein und meine neue kleine 3 Monate! Hatte jemand vielleicht die selbe Situation. Würde mich über ein paar Tipps & Tricks freuen, was die Zusammenführung betrifft. Zwischen den beiden sind 3 Monate. Vielen Dank im Voraus ! :)

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 20

Hallo hnymy,

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, vorher schon mal eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Denn für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.
Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfu...

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

Antwort
von xbaaamx, 43

Also bei unseren beiden liegen auch genau 3 Monate auseinander. Sind aber zwei Katzen. Ich habe die alte mit meinem Freund ins Schlafzimmer gesperrt :D und der neuen erstmal das Klo gezeigt.. So 5 Minuten später haben wir die große dann raus gelassen und als sich die zwei das erste mal gesehen haben, haben sie sich bestimmt 10 min angeschaut und sahen aus wie zwei Statuen :D
Die große hat sie am Anfang angefaucht und sie hat auch 2-3 mal einen auf den Deckel bekommen aber das war es auch schon. Jetzt ist die kleine genau 2 Wochen bei uns und die zwei verstehen sich bestens.. kuscheln miteinander, toben, putzen sich und kämpfen ordentlich :D

Und meine große haben wir damals in einem Karton gefunden. Sie hatte überhaupt keinen Kontakt zu anderen Katzen bis wir die kleine geholt haben, und es hat super geklappt!

Mein TA hatte mir nur empfohlen, dass ich nach der 2 Impfung einen Monat warten soll, bis ich die zweite hole, falls sie eine Krankheit hätte, die große besser geschützt ist.

Ich würde an deiner Stelle nicht irgendeine Katze nehmen die Hauptsache jetzt sofort bei dir einziehen kann.. Sondern dann eben die Zeit warten, bis du die kleine, die du dir ausgesucht hast holen kannst :)

Kommentar von hnymy ,

Vielen Dank für deine kleine Geschichte. Sehr hilfreich Danke dir :) ja werde ich machen :D

Kommentar von melinaschneid ,

Sorry aber denkst du auch an den kleinen 15 Wochen alten Kater der jetzt noch so lange alleine bleiben muss? Wenn ich mir eine Katze holen möchte muss ich mir das vorher überlegen. Also dafür sorgen das zwei Katzen möglichst zeitgleich einziehen können. Natürlich soll man nicht wahllos irgendeine katze nehmen. Aber es gibt genug katzen im tierheim oder Pflegestellen die auch ein Zuhause suchen. Den kleinen ist jetzt bis die andere katze einziehen kann einsam und hat niemanden mit dem sie richtig spielen kann. Zumal in dem alter 3 Monate viel ausmachen können da das Kräfteverhältniss nicht ausgeglichen ist. Es kann gut gehen muss es aber nicht.

Kommentar von xbaaamx ,

zu dem Thema Tierheim etc.. Ich wollte auch eine Zweitkatze bzw kitten aus dem Tierheim holen.. Ja, ich habe wirklich ALLE Tierheime in meiner Umgebung abgeklappert, nicht eines hatte ein Kitten für uns. So bald ich gesagt habe, die kleinen bleiben erstmal Zuhause bis sie 1 Jahr alt sind und je nach dem dürfen sie danach raus oder wenn es ihnen nicht "fehlt" bleiben sie drinne, sagten wirklich alle zu mir "dann tut es uns leid, all unsere Kitten sind Freigänger???" hahahaha wie kann man das sagen wenn das kleine erst 3-4 Monate alt ist und in dem alter sowieso noch zu gefährlich ist, draußen rum zu streunern.. Beim Tierschutz genau das selbe nur hieß es dann.. "wenn sie keinen Balkon haben dann können wir Ihnen kein Kätzchen vermitteln" ich war sogar bei einer Frau die angeblich beim Tierschutz arbeitet Zuhause um mir das Kitten anzuschauen.. Da hatte die 30 Katzen in ihrer Wohnung, es hat gestunken wie die Pest und dann war das kleine auch noch krank und irgendwelche Tierchen sind übers Köpfchen gelaufen.. naja wie auch immer.. unseren kleinen geht es super! Und die Mia ist auch zufrieden mit meiner Entscheidung die kleine Fina zu holen.. nehm ich mal an :p

Antwort
von melinaschneid, 42

Ich würde ehrlich gesagt nicht so lange warten mit Gesellschaft für den kleinen. Je länger du wartest desto schwieriger wird die zusammenführung. Wenn du jetzt gleich ein kitten dazu holst wird es wohl ohne Probleme klappen. In 3 Monaten hast du dann aber einen jungen Kater der sein halbes Leben alleine war und viel wieder verlernt hat. Außerdem fehlt dann 3 Monate lang ein Spielpartner mit dem sich der kleine richtig austoben kann.

An deiner Stelle würde ich mich eher nach Einen kitten umschauen was du sofort holen kannst. Ein Kater wäre da auch besser da diese gerne raufen und katzen damit oft überfordert sind.

Antwort
von lieblingsmam, 42

Nimm Dir genügend Zeit für Deine zwei Katzen und vernachlässige den Kater nicht, damit er nicht eifersüchtig wird. Schau was Du beachten sollst :

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen/

Kastrieren lassen nicht vergessen :)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community