Frage von padalica, 71

Kater setzt kein Kot ab, wie kann ich meinen Mann überreden zum Tierarzt zu gehen?

Hallo ihr lieben,

Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Ich schildere euch mal was vorgefallen ist:

Also in der Nacht von Freitag zu Samstag hat unser Kater erbrochen. Am Samstag Abend ist mir dann Aufgefallen das er sich den ganzen Tag zurück gezogen hat, überwiegend lag er auf dem Stuhl der im Schlafzimmer steht. Am Samstag hat er weder getrunken noch gefressen.

Als ich ihn hoch genommen habe, hat er mich angegnurrt und angefaucht, war aber auf dem Arm sehr still (normalerweise wert er sich richtig, er mochte noch nie auf den Arm genommen zu werden)

Ich dachte mir dann halt das er Bauchschmerzen vom Erbrechen hat.

Am Sonntag haben wir ihn dann Kamillentee verabreicht, damit er Flüssigkeit zu sich nimmt und Kamillentee hilft ja gegen Bauchschmerzen.

Sonntagabend hat er dann ein wenig gefressen (er frisst schon immer nicht viel, war aber meines Erachtens immer noch zu wenig als sonst) Er lies sich dann auch wieder streicheln und schnurrte auch, Bauch massieren hat er sich auch gefallen lassen (sonst NIE!) Und er "redete" auch wieder mit uns (war Samstag nicht der Fall)

Wir haben halt die Vermutung das er eine Verstopfung hat... haben ihm demnach etwas Milch gegeben damit er Durchfall bekommt aber bis heute war immer noch nichts im Klo :(

So verhält er sich wieder völlig normal, er geht Pipi machen und spielt ein wenig...dennoch ist mir aufgefallen das er nicht mehr am Fensterbrett sitzt und rausschaut, er guckte zwar mal Hoch sprang aber nicht.

Ich versuche seit Sonntag meinen Mann dazu zu überreden zum TA zu gehen (ich würde ja gehen , kann aber nichts bezahlen :( .

Mein Mann ist leider der Meinung, wir haben schon schlechte Erfahrung mit einem TA gemacht der nur das schnelle Geld machen will, das jeder TA das Geld aus der Tasche ziehen möchte.

Mach ich mir Zurecht Sorgen? Und wie schaffe ich es ihn (mein Mann) zu überreden mit unserem Kleinen zum TA zu gehen?

Bitte helft mir! Er ist noch so jung :(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von henzy71, 53

Ruf doch mal beim TA an und frag ihn, was du machen sollst. Wenn er sagt, du sollst vorbeikommen dann fragst du wieso. Dann rufst du beim nächsten TA an. Wenn auch dieser sagt du sollst vorbeikommen dann fragst du auch ihn wieso. Danach rufst du beim dritten TA an. Wenn 3 TA unabhängig von einander alle 3 sagen du sollst vorbeikommen dann hast du wohl die Argumente auf deiner Seite. Schließlich geht dein Mann ja wohl auch zum Arzt wenn es ihm nicht gut geht. Dass du kein Geld von ihm bekommst, was du so einsetzen kannst, wie du es für richtig hältst find ich im übrigen total traurig.

Gruß

Henzy

Kommentar von padalica ,

ENTWARNUNG!

Kommentar von henzy71 ,

Was denn? Warst du beim TA und der Kater hat geschissen wie so'n junger Gott?

Kommentar von padalica ,

Er war nur etwas Krank, hatte etwas Fieber gestern noch. Und heute morgen hat ein Häufchen gemacht :)

Kommentar von henzy71 ,

Na fein!! und danke für den *

Antwort
von Rockige, 23

Möglichkeit 1: Dem Mann klar machen das auch er Besitzer des Tieres ist und insofern Verantwortung für dieses Lebewesen trägt.

Es wird wohl nicht nur 1 Tierarzt im Umkreis geben, da geht man dann einfach zu einem anderen.

Möglichkeit 2: Hol jemand anderes ins Boot. Einen Verwandten, jemanden aus dem Freundeskreis. Jemand der dich mit dem Tier zum Tierarzt fahren kann und die Untersuchung und etwaige Behandlung bezahlen kann. Demjenigen kannst du das Geld nach und nach zurück zahlen.

Noch etwas für deinen Mann: Je länger man wartet, desto teurer kann die Behandlung werden (da um so mehr Schädigung im Körper des Tieres entstehen kann). Oh und: Selbst Einschläfern lassen kostet Geld. Also mit "mal eben abwarten was noch so passiert" spart man kein Geld.



Edit: Ich habe deine Entwarnung grade erst gelesen (nach dem Text hier)... Na dann ist ja nochmal alles gut gegangen. Für die Zukunft: Jeden Monat etwas Geld beiseite legen, dann bist das nächster Mal vorbereitet

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 42

das könnten anzeichen für einen darmverschluss sein. das funktioniert im grunde so: irgendwas verstopft den darm sodass nichts mehr hinten rauskommt. die katze hat keinen hunger mehr, zieht sich zurück. bricht, evtl bricht miez sogar kot. und irgendwann platzt dann der darm. was ungefähr so gesund ist wie es klingt. ein darmverschluss ist ein lebensbedrohlicher zustand


was kam denn zuerst, kein hunger mehr oder kein kot mehr? wenn oben nichts reingeht kann hinten auch nichts rauskommen. da er ansonsten fit zu sein scheint wären zähne oder magen dann ne möglichkeit


kennst du andere katzen- oder hundehalter? frag mal rum ob einer von denen einen guten tierarzt kennt. es stimmt schon dass es gute und schlechte ärzte gibt, wie in jedem anderen beruf auch. man soltle für den fall des falles immer nen guten kennen


frag deinen mann ob er auch nicht mehr zum zahnarzt geht sobald er mal an nen schlechten geraten ist oder ob er sich nen besseren sucht.


mir wäre es lieb wenn miez nen arzt sieht :/ da kommt ja schon ne ganze weile nichts hinten raus wie cihs verstanden hab..

Kommentar von padalica ,

Naja ich würde sagen das er ab Freitag keinen Kot abgesetzt hat, da hatte er ja auch nachts erbrochen. Das Erbrochene sah nur nach Essen aus, war auch nicht gerade wenig, würde sagen das war das ganze Abendessen von Ihm. Habe halt den Rat von einer Nachbarin erhalten zu Ihrem Tierarzt zu gehen. Habe auch beim Tierarzt angerufen und wir sollen vorbei kommen, sie kann es so nicht beurteilen, kann man ja schließlich nachvollziehen ... Er verhält sich ja mittlerweile wieder ganz Normal, Kuscheln, Quatschen, schnurren, trinken, fressen auch wenns wenig ist

Kommentar von padalica ,

Entwarnung! Er war/ist nur etwas Krank Verstopfung hat er keine. Wenn er bis morgen kein Kot abgesetzt hat bekommt er morgen einen Einlauf.

Kommentar von palusa ,

schön :)

einläufe sind blöd. hoffentlich gehts ohne^^

Antwort
von Peppi26, 42

Nimm dir die Karte deines Mannes, heb Geld ab und geh zum Tierarzt! So teuer ist das auch nicht! Ansonsten gibt es auch in Apotheken und Zoohandlungen Medikamente für Katzen! Vielleicht ist da auch was dabei! Aber bevor ihr der Katze irgendwas gebt geht zum Tierarzt!

Kommentar von padalica ,

leichter gesagt als getan...

Antwort
von Repwf, 44

Bei einem Mann der mich und den Kater so bevormundet würde ich meine Koffer packen!

Und genau DAS würde ich ihm auch sagen! 

Kommentar von padalica ,

Naja ich kann ihn schon ein wenig Verstehen... da wir das letzte mal vom TA übern Tisch gezogen wurden...

Kommentar von Repwf ,

Und deshalb muss das katerchen jetzt leiden???

Sorry, NEIN, das verstehe ich nicht!

Kommentar von Bernerbaer ,

Und deshalb muss jetzt das Tier leiden?!?

Kommentar von padalica ,

Ich habe sogar eine TA Empfehlung von einer Nachbarin (sie hat nicht sehr viel Geld zur Verfügung ) und sagte mir das die Preise bei dem sogar sehr Human sind. Mein Mann fragte mich jetzt aber wie lang die offen haben, hoffentlich gehen wir heute noch hin! ich verstehe da meinen Mann langsam auch nicht mehr...

Antwort
von Bernerbaer, 36

Wenn dein Mann nicht möchte dass die Katze behandelt wird dann wäre es für alle - besonders für die Katze - besser ihr würdet sie ins Tierheim bringen.

Antwort
von Lilly11Y, 11

Ja, du machst dir zu Recht Sorgen. Und du mußt mit deinem Kater zum Tierarzt gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß du absolut kein Geld zur Verfügung hast. L.G. Lilly

Antwort
von Margotier, 25

Du musst Deinen Mann nicht "überreden", zum Tierarzt zu gehen, egal, ob Du arbeitslos bist und keinen Anspruch auf ALG hast oder ob Du mehrere Tausend Euro im Jahr verdienst, schau mal im BGB oder lass Dich anwaltlich beraten!

Von einem solchen Mann hätte ich mich schneller getrennt, als er "nein" sagen könnte zur tierärztlichen Versorgung unseres gemeinsamen Haushaltsmitgliedes, als nächstes verlangt er noch Rechenschaft für Deinen Bedarf an gewissen Hygieneartikeln!

Kommentar von padalica ,

Krass... wenn man in dem Punkto keine Ahnung hat... Sorry aber wegen einem Tier das mal rumkränkelt sich gleich zu trennen find ich etwas übertrieben!

Kommentar von Margotier ,

Es geht nicht darum, dass "ein Tier mal rumkränkelt" sondern darum, dass es sich nicht um das Einkommen Deines Mannes handelt, sondern um das Einkommen Eures gemeinsamen Haushaltes,über das Du gleichberechtigt verfügen kannst.

Du brauchst die Zustimmung Deines Mannes zur tierärztlichen Behandlung des Katers nicht!

Ein Mann, der das wider das Gesetz verlangt, ist kein Ehepartner.



Kommentar von Repwf ,

Und ein Partner der "mein Baby" aus GEIZ leiden lässt ist auch kein Ehepartner! 

Antwort
von wiki01, 53

Dann geh eben allein dort hin. Was brauchst du da deinen Alten?

Kommentar von 19BVB09 ,

Hat Sie doch gesagt, Sie kann das alleine nicht betalern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community