Frage von sutlac, 40

Kater satt oder nüchtern rausschicken?

Hallo leute,

ich habe zwei Kater, beide sind noch nicht ein Jahr alt (6 u. 9 monate). Wir leben in einer Wohnung, und bis jetzt habe ich meine Katzen nie raus gelassen, weil ich nicht wusste wie ich das machen sollte. Unser Wohnungseingang schaut auf eine stark befahrene Straße, aber unser Balkon (2.Stockwerk) hingegen in ein Wohnungsgelände mit einer großen Wiese und einem Spielplatz, wo sich die beiden gut austoben können und auch sicher wären, wenn sie nicht iwie auf die Straßenseite gelangen. Ich habe nun eine Lösung gefunden, und werde Sie mit einem Korb und einem reißfesten Seil runterhängen. Ich mache mir aber auch viel Sorgen. Weiß nicht genau, wie ich das disziplinieren soll. Nachts würde ich sie ungern rauslassen. Also sie sollten die Nacht am besten immer zuhause verbringen. Und wie kann ich denn machen, dass sie nach einer bestimmten Zeit zurück sind und ich sie mit dem Korb hochziehen kann? Manche sagen, ich soll sie nüchtern rauslassen, damit sie zum essen heim kommen, andere dagegen, dass Sie draußen verrückt spielen würden um Futter zu suchen (und somit auch nicht auf Autos aufpassen)... Was würdet ihr dazu sagen? Habt ihr Tipps? Und ich werde sie auch nicht jeden Tag rauslassen können, weil ich manchmal bis 8 Uhr nicht zuhause bin (Studentin+Job)...

Ich freue mich auf eure Tipps

LG Elif

Antwort
von Agency, 19

musste jetzt erstmal voll lachen bei der Vorstellung dass z.B. mein Nachbar vom 2. Stock aus jeden Tag seinen Katzenkorb abseilt XD


Du kannst versuchen die Katzen Abends zu rufen und wenn sie da sind Futter in den Korb werfen (so dass sie das mitbekommen). Und während sie fressen ziehst du sie hoch. Irgendwann hüpfen sie dann automatisch in den Korb wenn du das noch öfter wiederholst, da sie gelernt haben dass es bei Rufen Futter im Körbchen gibt. Dann kannst auch später mal den abgeseilten Korb mit Futter präparieren, die Tiere von oben herab rufen und dann wenn sie im Korb sind aufseilen. Wenn du das immer zur selben Zeit machst warten sie dann oft schon 10 Minuten vorher vor dem Fenster. Dann ist es geschickt den mit Futter gespickten Korb runterzulassen und dann mit den Katzen hochzuholen. Danach sollte es die "richtige Ration" Futter geben. Irgendwann steigen sie in den Korb ganz ohne Futterpräparierung, da es ja auch danach Futter gibt.

PS: Katzen gehen oft sehr weiträumig streunen. Ich glaube nicht dass sie sich nicht auch auf der anderen Straßenseite auf der anderen Hausseite aufhalten, gerade wenns Kater sind.


Lieben Gruß und viel Erfolg.

Kommentar von sutlac ,

Daran habe ich auch gedacht, denke auch dass das ne Lösung sein kann.. Aber dafür müsste ich sie dann nüchtern rausschicken.. meinst du?

Kommentar von Agency ,

dann sind sie praktisch vom Vorabend bis zum nächsten Abend ohne Fressen? Du kannst ihnen ja eine kleine Portion in der Früh geben ... und Abends die "Hauptmahlzeit". Und dauerhaft bisschen darauf schauen ob sie dicker werden. Wenn nicht sollte es ja eigentlich kein Problem sein. LG

Antwort
von babyschimmerlos, 5

Zu allererst musst du mit ihnen üben, ob sie in den Korb reingehen, vor allen Dingen auch drin bleiben, solange sie daran schweben. Ich glaube, dieses Unterfangen ist ziemlich aussichtslos.

Es ist wesentlich sicherer für deine Katzen, wenn sie nachts raus dürfen. Dann ist weniger Verkehr. 

Antwort
von Miezefreak, 20

hmm sind beide aber noch nicht mal ein Jahr alt und kennen die Gefahren noch nicht alle, sind die beiden schon kastriert ?

Kommentar von sutlac ,

für die kastration habe ich für nächste Woche einen Termin, werde sie auch nicht vorher rauslassen... Aber wie kann ich ihnen denn die Gefahren beibringen, ohne dass sie rauskommen??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten