Frage von kisscat2015, 79

Kater plötzlich krank?

Hallo zusammen,

Ich bin gerade etwas in Panik wegen unserem Kater (ca 1 Jahr alt, kastriert, freigänger solange ich mit draußen bin, verlässt den Garten aber nicht)

Bis gestern spät abends war er ein munterer, neugieriger, verspielter Kater. Normalerweise ist er morgens ca um 6 der erste, der wach ist und alle familenmitglieder weckt.

Heute früh war er bis 8 nicht unterwegs. Selbst als wir ihn riefen kam er nicht. Auch klappernde Futterschüsseln oder laufender Wasserhahn, das ihn sonst immer anlockt, zeigte keine Wirkung. Erst durch suchen fanden wir heraus,.dass er in einer versteckten Katzenkuschelhöhle (unter einem Hochbett , zwischen Wand und Bücherregal versteckt und sonst vollständig von ihm ignoriert) lag und schlief.

Als ich ihn streichelte schaute er kurz hoch, legte sich aber gleich wieder hin. Das war den ganzen Tag mehr oder weniger so. Bis mittags lag er dort. Danach kam er kurz auf die Terrasse und legte sich anschließend innen vor der geöffneten Terrassentür in die Sonne. Dort schlief er bis die sonne fort war. Er hat sich dann zunächst auf einen anderen Sonnenflecken und später wieder in die Höhle gelegt.

Die ganze zeit schläft oder döst er. Wenn er schaut wirkt er irgendwie abwesend. Er war nur ein mal auf dem katztenklo zum pieseln. Das letzte Häufchen war letzte Nacht. Sah normal aus. War nur nicht zugescharrt, was für ihn sehr ungewöhnlich ist. Er hat den ganzen tag weder gefressen noch getrunken.selbst lieblingsfutter, rohes Hühnchen, Lieblings Leckerli - alles auf dem Finger direkt am schlafplatz angeboten - nimmt er nicht. Er scheint keine Schmerzen zu haben. Man kann ihn auf den Arm nehmen, allerdings will er dann gleich wieder runter, und auch überall streicheln ohne dass er mauzt oder zurück zuckt oder ähnliches. Ohren und Nase fühlen sich kühl an. Deshalb denke ich nicht, dass er Fieber hat. Es sind nur ganz leise leichte atemgeräusche zu hören. Atmung sieht meiner Meinung nach auch nicht angestrengt aus. Sein Fell sieht aus wie immer. Seine Augen Tränen nicht oder sowas. Sie sind auch nicht rund und groß, sondern Schlitze wie sonst. Allerdings zwinkert er oft (ohne dabei jemanden anzusehen) Er hat den ganzen tag weder gemauzt noch geschnurrt. Er sieht irgendwie spitznasig aus (keine Ahnung wie ich das besser sagen soll als wäre die Schnauze auf einmal etwas länger und spitzer und die Augen würden etwas tiefer in den Höhlen liegen)

Mein Mann findet er sieht gar nicht so schlimm aus. Ich mache mir aber richtig sorgen. Jetzt am Wochenende kann man ja nicht mal zum Tierarzt...

Hat jemand eine Idee was der Kleine haben könnte? Womit könnte ich ihm helfen?

Bitte nur ernst gemeinte, hilfreiche Antworten. Wäre nicht gerade Samstag abend und alle Tierärzte geschlossen, wäre ich schon längst dort.

Schönen abend noch, Kisscat

PS: die Formatierung wird scheinbar nicht übernommen. Hoffe man kann es trotzdem lesen

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Dackodil, 35

Man muß kein Tierarzt sein, um drauf zu kommen, daß dein Kater krank ist, ob du nun Symptome feststellen kannst oder nicht.

Das mit der kalten, feuchten Nase ist auch so eine Sache. Das ist wie mit dem Hahn auf dem Mist. Wenn der kräht, dann ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist. Und wenn der Kater eine feuchte Nase hat, hat er kein Fieber oder auch nicht oder Schüttelfrost. Dann ist die Körperoberfläche auch eisekalt, inkl. Nase und im Zentrum glüht es.

Also, wie dir andere hier auch schon geraten haben, ruf irgendeinen Tierarzt an. Auf dem AB ist in der Regel die Nummer vom Notdienst aufgesprochen oder wende dich an die nächste Tierklinik.

Gute Besserung

Antwort
von sabbelist, 44

Ich würde mit Ihm sofort in eine Tierklinik fahren. Eine solche Verhaltensveränderung ist nicht normal. Auch das Er nicht frißt und trinkt, ist bedenklich. Sollte das eine Vergiftung sein, oder ein verschluckter Fremdkörper, musst Du schnell handeln, bevor es zu spät ist.

Antwort
von dogmama, 46

Jetzt am Wochenende kann man ja nicht mal zum Tierarzt...

warum nicht? Wo ein Wille, da auch ein Weg.

jede Tierklinik hat rund um die Uhr Sprechstunde, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Was dem Kater fehlt, kann Dir auch nur ein Tierarzt sagen. 

Fahrt zur nächsten Tierklinik und lasst die Katze untersuchen.

Antwort
von Ittokki, 40

Wie hier bereits gesagt wurde, bring den Kater in eine Tierklinik.

Auch an Wochenenden gibt es Tierärztliche Notdienste.

Über das Internet kann man dir leider keine Diagnose geben :/

Kommentar von kisscat2015 ,

Würde ich ja gern machen aber...in der einen Klinik geht niemand hin, egal wie oft ich anrufe und bei der anderen Klinik sagt der Anrufbeantworter, dass sie seit Januar leider keinen Notdienst mehr in der Nacht und am Wochenende anbieten :(  

was mach ich denn nur? 

Kommentar von Ittokki ,

Schau nochmal wie es dem Kater geht,

biete ihm weiterhin Fressen und Trinken an.

Versuch ebenfalls weiterhin einen TA in deiner Nähe zu erreichen.

Kommentar von kisscat2015 ,

Hab ihm gerade nochmal Futter und Wasser angeboten. Er hat sich bei beidem nur weggedreht. 

Sonst scheint sein Zustand auch unverändert. Liegt in der Höhle und schläft/ döst. Wenn ich komme schaut er, scheint aber "froh zu sein", wenn ich ihn wieder in Ruhe lasse.

Da ich immernoch keinen erreichbaren Tierarzt finden konnte, kann ich wohl weiter nur öfter nach ihm schauen, warten, hoffen....drückt uns die Daumen!

Kommentar von Ittokki ,

Also,

von so her klingt es etwas wie das Verhalten einer schwangeren Katze :/

Ist aber ganz sicher ein Männchen, oder?

Kommentar von kisscat2015 ,

Ja, ganz sicher ein Kater. Das war vor der Kastration nicht zu übersehen ;)

Antwort
von kisscat2015, 12

Hallo nochmal, Hier ein kleines Update: am Montag waren wir gleich früh beim Tierarzt. Außer einer Erkältung mit entzündetem Hals hat er scheinbar nichts gehabt. Fieber hatte er auch keins. Er hat eine spritze bekommen. Heute geht es ihm schon viel besser. Viele Grüße, kisscat

Antwort
von truefruitspink, 36

Hast du dich schon im Internet erkundigt wegen einem Notfalldienst? Das kann echt gefährlich werden. Gerade wenn sie nichts isst und trinkt. 😕

Kommentar von kisscat2015 ,

Ja, hab ich bzw. Suche ich mich immernoch unter den verschiedensten suchbegriffen dumm und dusselig. Herausgefunden habe ich in der ganzen Umgebung nur zwei Praxen, die überhaupt eine Form von Notdienst anbieten. Bei der einen steht auf ihrer Webseite (der Anrufbeantworter sagt das gleiche) das sie nur noch wochentags bis 22:00 erreichbar sind - nicht nachts, nicht am Wochenende. Bei der anderen geht keiner ran und auf der Webseite steht nichts über einen Notdienst. Über g...suche kommt sie trotzdem als Notdienstpraxis zusammen mit haufenweise negativen Bewertungen 

Kommentar von truefruitspink ,

Ohman das ist so traurig. Ihr müsst sie auf jeden Fall beobachten und schauen das ihr einen Arzt findet.
Ich finde das sehr komisch normalerweise sollte es genügend Ärzte geben.

Kommentar von kisscat2015 ,

Ja, das ist es. Unter der Woche findet man dutzende. Da wüßte ich sofort einen sehr guten. Nur am Wochenende erreicht man den nicht und seine vielen Kollegen scheinbar auch nicht :(

Kommentar von truefruitspink ,

Wie geht's der Katze? Hat es sich schon verbessert? Wahrt ihr beim Arzt?

Kommentar von kisscat2015 ,

Hallo, es geht dem kleinen Kerl um einiges besser. Waren gestern früh beim Arzt. Scheinbar nur eine Erkältung und er ein wenig empfindlich bei Halsentzündung. Nicht mal Fieber hat er gehabt. LG 

Kommentar von truefruitspink ,

Oh zum Glück ☺️

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community