Frage von Nadine199812, 44

Kater pinkelt stääändig ins bett!?

Ich (17) wohne mit meinem Eltern und meiner Katze (2 Jahre) und meinem Kater (4 Monate) zusammen. Das Problem: mein Kater pinkelt ungefähr 1 mal die Woche auf mein Bett. Ich weiß nicht woran es liegt. Er mag mich am meisten, wenn ich da bin sind meine Eltern abgeschrieben. Er ist noch nicht kastriert. Können das gründe dafür sein? Das nervt einfach... Und es ist eklig.. Kann mir da jemand helfen, was kann ich tun und woran kann es liegen? :-((( vielen Dank im vorraus! Schönes Wochenende!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katze, 12

mit 4 monaten markieren wäre ungewöhnlich, in ausnahmefällen aber möglich. dann wäre dein freund extremst frühreif

war er je richtig sauber?

wo kommt er her, hat er als kleinkind das klo kennen gelernt? war die mutter sauber? wie lange war er bei mama?

wann macht er ins bett? wenns nachts passiert und er bei dir schläft könnte es einfach sein dass er ins bett macht. er wäre langsam etwas alt dafür aber ist wie bei menschen.. manche sind langsam. da würde ein katzenklo neben dem bett helfen

wie ist die beziehung zu der katze? vertragen sie sich oder gibts streit?

haben die beiden 2 bis 3 klos, groß genug, nicht nebeneinander, keine hauben, sauber gehalten, feines weiches geruchsneutrales streu?

beobachtest du konstanten? zb dass er immer hinmacht wenn die zimemrtür vorher zu war.. oder wenn es irgendwie stress in der familie gab..

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 19

Hallo Nadine199812,

ja, das dein Kater noch nicht Kastriert ist, kann auch ein Grund sein. Mach einen Termin beim TA und lass es jetzt recht bald machen. Alt genug ist der Kater !

Die Geschlechtsreife tritt bei Katzen ab einem alter von 4-9 Monaten ein, Kater immer etwas später. Und bei manchen ist es auch Rassen abhängig. So können z.B. die Heilige Birma, Abessiner-Katzen oder auch die Siamkatzen, schon mit 5-6 Monaten Junge bekommen.

Die Paarungsbereitschaft nennt man bei der Katze Rolligkeit, beim Kater ist es die Raunze.

Katzen und Kater sollten bitte ab einem alter von 4 Monaten KASTRIERT werden, auch um unkontrollierte Vermehrung zu vermeiden.

Falls danach noch Probleme bestehen, hier mal ein paar Infos für dich...

Allgmeininfo zum Thema Unsauberkeit:

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit\_bei\_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:
Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG


Antwort
von Steffile, 36

Unsere Katze hat eine Weile ins Bett meiner Tochter gepinkelt, wenn das Katzenklo nicht total sauber war. Nachdem wir die Streu gewechselt haben, die klumpt jetzt richtig gut, passiert das nicht mehr.

Antwort
von heyheymymy, 44

Zum Markieren ist er noch zu jung, klare Grenzen setzen, bevors zu spät ist. Macht dein Kater hin, ist er noch nicht richtig erzogen. Macht er hin wenn er älter ist, ist er entweder immer noch nicht richtig erzogen, oder ihn stört etwas. Katzen machen oft hin, wenn Stress ist.

Kommentar von NaniW ,

Du lieber Himmel.... Katzen kann man nicht Erziehen ! Und zum markieren ist der Kater auch nicht zu jung. Denn auch bei Katzen kommt es vor, das sie Frühreif sind. Daher wird heute bereits ab dem Alter von 4 Monaten auch schon Kastriert.

LG

Kommentar von heyheymymy ,

Rede bitte nicht in meine jahrelange Erfahrung mit Tieren rein. Katzen kannst du sehrwohl erziehen, in manchen Punkten. Wenn nicht, bist du einfach nicht gut genug um sie zu erziehen;) Also meine Katzen haben nie ins Bett gemacht, zeigt, dass sie früh richtig erzogen wurden. Also bitte nicht mit solchen Halbweisheiten um dich werfen. Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten