Frage von halfmaincoon, 33

Kater miaut ununterbrochen, erfahrungen?

Hallo zusammen, mein Kater fibsy 13 Monate kastriert, miaut ständig. Wir spielen 3 Stunden am Tag mit ihm (spielangel, Bälle werfen, Spielhandschuh etc). Natürlich wird auch zwischendurch viel gekuschelt! Er bekommt 2 mal am Tag das Royal Canin Maincoon Futter (vertragen und lieben meine 2) Trockenfutter steht den ganzen Tag über und wird immer wieder aufgefüllt. Es stehen 2 Wassernäpfe und 1 Trinkbrunnen immer frisch befüllt bereit. Außerdem hat er 2 Kratzbäume und jede menge Spielzeug wie zb. Mäuse usw. An dem kann es also nicht liegen.. Es hört sich derart kläglich an, doch wenn man ihn hoch nimmt und rum trägt ist ruhe. Sobald man ihn dann wieder runter Setzt schreit er wieder. Er hat auch wie gesagt eine Spielkameradin, seine Schwester Coco die komischerweise überhaupt nicht Miaut. Hat jemand eine Idee? Er ist kein Freigänger! Natürlich rufe ich auch morgen beim TA an um Gesundheitlich alles abzuchecken aber beim kuschen spielen usw ist immer ruhe.. Hat jemand eine Idee? Geht seit Monaten so & wir sind langsam am Ende mit unserem Latein! Danke und lg!

Antwort
von Katzenkumpel, 10

Der Gedanke, den Kater sicherheitshalber einem Tierarzt vorzustellen, um zunächst gesundheitliche Probleme ausschließen zu können, ist auf jeden Fall gut und vernünftig, DH!

Vielleicht hat der Kleine Euch in den vergangenen Monaten aber auch einfach nur gut "erzogen"?

Obwohl es ihm augenscheinlich an nichts mangelt, fühlt er sich auf Eurem Arm, beim Kuscheln und beim Spielen offenbar besonders wohl, weil er dann Eure ganze Aufmerksamkeit geniesst - und er hat schnell erkannt, dass der kürzeste Weg dorthin über sein Geschrei führt...

Abhilfe dürfte in diesem Fall nur schaffen, ihn eine Zeit lang jammern zu lassen, ohne ihn gleich auf den Arm zu nehmen und zu "betüdeln".

Früher oder später merkt er dann hoffentlich, dass er sein Ziel mit dem Geschrei nicht mehr erreichen kann, und lässt es bleiben.

Bis dahin helfen wohl nur Geduld und gute Nerven...

Kommentar von halfmaincoon ,

Hallo,
dankeschön für deine Antwort! Da hast du wohl recht, er wird schon sehr verwöhnt muss ich zugeben. Das mit dem Jammern lassen haben wir schon versucht, hat bis jetzt nichts gebracht nach 5 Stunden Katzenjammer steht man dann ja doch wieder auf und nimmt ihn hoch! Wir sind gespannt was der TA sagt, sollte und das hoffen wir sehr gesundheitlich alles in Ordnung sein wird es wohl auf das hinaus laufen! LG

Kommentar von Katzenkumpel ,

Donnerwetter, der Kleine hat ja richtig Ausdauer <lach>.

Ich drücke die Daumen, dass die Untersuchung beim TA ohne Befund bleibt, und Euer Katerchen tatsächlich nur ein wenig (zu) verwöhnt ist.

Eine weitere Hilfe wären eventuell noch Raumsprays
oder Verdampfer für die Steckdose (im Fachhandel erhältlich, z.B. Feliway), die Duftstoffe (Pheromone) an die Umgebung abgeben, und bei Katzen zu Wohlfühleffekten und größerer Entspannung führen können.
Ob es funktioniert, vermag ich nicht zu sagen, aber vielleicht wäre es ja einen Versuch wert?

Ansonsten empfehle ich Baldrian - für Euch! ;-)

Alles Gute!

Kommentar von halfmaincoon ,

Oh super! Werd morgen gleich mal zum Zoofachhandel fahren und das kaufen! Ja wir hoffen auch das Gesundheitlich alles in Ordnung ist! Dankeschön :-) LG

Kommentar von Katzenkumpel ,

Habt Ihr mit Euren Katzen schon mal das sog. Clickertraining ausprobiert?

Clickertraining ist gut dafür geeignet, den Fellnasen etwas beizubringen, es kann aber auch dazu angewendet werden, ihnen unerwünschtes Verhalten - wie z.B. das Geschrei - abzugewöhnen.

Die dazu notwendigen Clicker (früher hießen die Dinger bei uns Kindern "Knackfrosch") gibt es für relativ kleines Geld im Fachhandel, aber z.B. auch in 1-Euro-Läden, zu kaufen (notfalls funktioniert sogar ein Kugelschreiber o.ä.).
Geeignete Anleitungen findet man im Internet, im Buchhandel z.T. auch im Paket mit Clicker.

Das Prinzip beruht auf Clickern und Belohnen (sog. positive Verstärkung).
Dabei wird die Katze, nachdem sie eine Aufgabe richtig gelöst oder sich richtig verhalten - hier: nicht gejammert - hat, durch einen Click, gefolgt von einem Leckerchen, belohnt (wobei die Belohnung möglichst zusammen mit dem Click erfolgen soll).
Hat die Katze dann den Zusammenhang zwischen Click und Belohnung verstanden, genügt in vielen Fällen auch schon der Click alleine als Belohnung.

Wenn Euer Kater das Prinzip einmal verinnerlicht hat, dass er belohnt wird, wenn er nicht schreit, dann sollte dieses Verhalten künftig auch ohne Belohnung funktionieren.

Clickertraining wird nicht von allen Katzen gleichermaßen geliebt, wäre aber zumindest einen Versuch wert.

Nachtrag zum letzten Kommentar: Feliway o.ä. wird auch von Tierärzten verkauft, ein Preisvergleich zwischen Fachhandel, Online-Tierbedarf und Arztpraxis könnte sich lohnen.

LG

Kommentar von halfmaincoon ,

Hallo,
wir klickern mit ihnen seit sie 6 Monate alt sind, Coco ist schon ein Profi, Fibsy macht immer nur mit wenn er lust hat :-/ haben dazu anleitungen aus dem internet und eine Katzenclickerbox mit Karten! LG

Antwort
von HappyBirthday09, 11

Sagen wir jemand macht dich unfruchtbar. Würdest du nicht rumschreien?

Kommentar von halfmaincoon ,

Er kannte es nie anders und ich möchte nicht unzählige Katzenbabys haben (noch dazu das Coco seine Schwester ist)! Man sollte jede Katze kastrieren lassen, grade wenn es freigänger wären! Dank Menschen wie dir laufen hundert Streuner herum, zuerst denken, dann schreiben. Bitte, Danke! 

Kommentar von HappyBirthday09 ,

Ich habe nicht mal eine Katze. Ich denke auch nach. Aber du würdest doch auch schreien oder nicht? Und außerdem wenn es passiert dann kann man sie doch ins Tierheim bringen odern Leuten geben oder?

Kommentar von halfmaincoon ,

Das merkt man das du keine Katze hast! 1. Ist die Kastration schon mit 6 Monaten vorgenommen worden also wird er nicht deswegen schreien. 2. Lässt man Katzen aus genau dem Grund kastrieren, um Ihnen stress zu nehmen, denn eine Dauerrolligkeit ist für kein Tier ein Spaß! 3. Sind die Tierheime leider maßlos überfüllt weil es eben so viele Katzen und Katzenbabys gibt die Kein Zuhause haben! Kein schönes Leben & kein Mensch kann sich so viele Babys leisten denn sobald eine Katze geworfen hat wird sie wieder schwanger! Bedenke mal wie viel Babys das pro Wurf sind! Solang man kein Züchter ist auf jeden Fall kastrieren lassen! LG

Kommentar von HappyBirthday09 ,

Ok wusste ich nicht

Antwort
von julius1963, 19

OH ja... Kater können fast schlimmer schreien als "Babys", leider auch kastrierte. Der Urinstinkt.

Kommentar von halfmaincoon ,

Ja es ist einfach nur noch furchtbar, auch weil wir ja wollen das es ihm gut geht und er zufrieden ist , leider hört sich das dem schreien nach nicht so an! :-(

Kommentar von julius1963 ,

Es klingt ERBÄRMLICH, grad so, als würde die Katze "über offenem Feuer gegrillt". Ist aber nur als Hörbeispiel gedacht! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten