Frage von SimbaFreya, 16

Kater miaut den ganzen Tag und ist anhänglich?

Hallo :) Wir haben 2 Katzen ( Simba 4 Monate alt und Freya 7-8 Monate alt) Simba kam mit 8 Wochen zu uns weil die Mutter sie laut Besitzerin verstoßen hatte und sie aber schon selbstständig waren ( wir wissen selber das 8 Wochen zu früh sind aber wir haben uns verliebt und wenn wir ihn nicht genommen hatten hätte sie den wem anders abgegeben also sparrt euch dumme Kommentare deswegen. Wenn ihr nicht helfen könnt, könnt ihr die Frage hier verlassen und wo anders Profikatzenhalter spielen.) Simba ist aber total anhänglich gewesen und man konnte nirgendwo auch nur für 2 Minuten ohne ihn hingehen...selbst auf Toilette musste er mit sonst würde es ein sehr lautes Katzenjammer geben vor allem Nachts weil er nicht ins Schlafzimmer darf. Er hat die ganze Nacht miaut und man konnte nicht Schlafen. Da wir im 3ten Stock wohnen sind es reine Wohnungskatzen. Weil wir dann gelesen hatten das Wohnungskatzen zu zweit gehaltem werden sollen, dachten wir es würde vielleicht besser werden wenn sie zu zweit sind. Jedenfalls haben wir dann Freya als Zweitkatze mit c.a 6 Monaten aus einer Pflegefamilie (Sie kommt ursprünglich aus schlechter Haltung wo sie nichtmal vernünftiges Futter oder eine Katzentoilette hatte und sie gedroht hatten sie auszusetzen) aufgenommen. Es wurde dann auch nach paar Wochen eifersucht besser. Jetzt verstehen sie sich auch super. Mann kann jetzt weggehen auch wenn er in der Wohnung noch größtenteils hinterher rennt. Er Miaut wenn wir Schlafen gehen nurnoch paar Minuten und wendet sich dann ab. Morgens jedoch wenn er uns hört weil wir uns kurz bewegen oder auf Toilette gehen steht er wieder vor der Tür und miaut ...irgendwann kommt er zur ruhe steht aber bei jedem kleinen Geräusch vor der Tür so das man nicht vernünftig ausschlafen kann. Obwohl wir schon morgens extra kurz aufstehen um sie zu füttern. Seid einem halben Monat läuft er einfach so auch mal durch die Wohnung und macht "Mrr" oder "Mrr Miau" wie es rollige Katzen normalerweise machen. Der Tierarzt hat ihn mehrmals abgecheckt und er ist kerngesund. Wir wissen echt nicht wie wir sein Miauen morgens in den Griff bekommen oder wieso er diese komischen Geräusche macht. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und sie waren mein ganzes Leben da auch schon jüngere Katzen die ohne Mama aufgwachsen sind und alles...aber sowas habe ich noch nie erlebt. Hat jemand Erfahrungen damit oder kann mir Tipps geben ? Danke im vorraus.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 9

Du selber solltest als erstes mal Deine dummen Kommentare sparen, wenn Du schon Hilfe möchtest.

Deine Katze Simba ist viel zu früh von der Mutter weggekommen und das sind die Folgen. Diese Katze braucht Wärme, also sucht sie die Nähe des Menschen, aber sie darf ja nicht ins Schlafzimmer und Du wunderst Dich.

Dass Eure Katzen Euch nicht schlafen oder ausschlafen lassen, daran müsst Ihr Euch noch eine Weile gewöhnen, denn Katzen sind nacht- bzw. dämmerungsaktiv und die meisten Katzen gewöhnen sich erst nach und nach an den Schlafrhythmus ihrer Menschen. Also bleibt Euch nichts anderes übrig, als Euch mit den Katzen zu beschäftigen oder das Schreien zu ignorieren.

Leider weiss ich nicht, was die von Dir beschriebenen Töne "Mrr" oder Mrr Miau" heissen sollen, aber wenn Du damit Gurren meinst, das ähnlich wie bei Tauben klingt, so benutzen Katzen das meist zur Begrüssung.

Meine 5 Freigänger begrüssen mich alle mit dem "Gurren", vor allem wenn sie von draussen reinkomen, oder auch, wenn ich nachts mal wegen Kaffeenachschub eine Etage tiefer in die Küche muss.

Auch meine 3 Strassenkatzen begrüssen mich so, wenn ich morgens raus komme, um die gebrauchten Katzengeschirre einzusammeln, oder wenn ich mit frischem Futter komme.

Antwort
von Buschbeller, 9

Katzen brauchen unbedingt eine mutter. sie ist da zum schmußen, zum schlafen und sie begleitet das baby rund um die uhr und schützt es. das alles hat deine mietze nie bekommen. das führt zu verhaltensstörungen. ihr solltet die katze, jetzt wo sie noch so klein ist, sehr viel kuscheln und schützen. allerdings muss er auch lernen ein paar stunden ohne euch aus zu kommen. das geht sehr an die nerven, da er so miaut. das tut er um aufmerksamkeit zu bekommen. er will zuneigung. ihr solltet ihn viel kuscheln aber auch ab und zu alleine lassen damit er es lernt. es wird wahrscheinlich etwas länger dauern, aber wenn er älter ist, legt sich das geschreie bestimmt.

Viel glück :)

Kommentar von SimbaFreya ,

Danke für deine Antwort.

Da ich im Schwanger bin bin ich ja auch meißtens zuhause. Er ist dann auch meißtens in meiner Nähe und ich streichel ihn dann beim vorbei gehen zwischendurch oder rede mit ihm. Die 2 dürfen ja auch immer mit uns auf dem Sofa kuscheln. Nur mit dem schlafen gehen und morgens ist es halt immer noch total schwierig mit ihm. In 3 Monaten kommt ja auch unsere Kleine zur Welt und wir hoffen das es sich mit ihm dann legt. Wir haben die 2 ja lieb und gegen seine anhänglichkeit haben wir ja auch nichts nur halt das wecken stört immer.

LG ^-^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten