Kater macht ständig auf das Sofa?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo lisa2069,

ist der Kater bereits Kastriert ? Das könnte ein Grund sein, das er möglicherweise Markiert ! Denn neues Sofa, neue Gerüche. Katzen mögen große Veränderungen nicht so gerne.

Aber es gibt noch andere mögliche Ursachen für Unsauberkeit...

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1
Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:
http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann habe ich dein Kommentar gelesen...

Naja.. Also er hat immer Trockenfutter stehen bekommt Katzenmilch und
natürlich 2 mal am Tag nassfutter. Tür ist immer geöffnet. Er macht sich
ja nicht mal den Weg um ins Katzenklo zu gehen

Info zu Trockenfutter:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die per Provision am Gewinn beteiligt sind und TroFu oft sogar noch empfehlen.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch. Was den angeblichen Zahnputzeffekt von TroFU angeht, was die TA auch leider oft anpreisen, der muss nur mal genau zugucken, wie das TroFU gefressen wird. Die Katze beißt höchstens einmal drauf. Wirklich gekaut wird da nichts. Wenn man jetzt noch weiß, das Katzen kein Mahlgebiss haben, denn sie können z.B. den Kiefer nicht wie wir großartig seitlich verschieben und haben auch keine Mahlzähne, muss doch selbst auf die Frage kommen, wie dann ein Zahnputzeffekt entstehen soll.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz. Oder man gewöhnt die Katze ans Zähneputzen....ja, das gibt es auch.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Und zur Katzenmilch:

Katzen sollen keine Milch trinken, denn sie enthält Laktose (Milchzucker).
Den Katzen fehlt von Natur aus das sogenannte Verdauungsenzym Laktase. Das ist aber Notwendig, um die Laktose zerlegen und verdauen zu können.
Wenn die Katze Milch trinkt, gelangt der Milchzucker also unverdaut in den Darm und verursacht dadurch Diarrhö (Durchfall). Für Hunde gilt übrigens das gleiche.

Manche Katzen können eine gewisse Menge an Laktose tolerieren und reagieren nicht gleich mit Durchfall. Um eine Darmerkrankung jedoch zu vermeiden, sollte ganz auf die Fütterung von Milch verzichtet werden bzw. auf Laktosefrei Milch zurück gegriffen werden.

Diese Katzenmilch im freien Handel ist ebenso ungeeignet. Es ist keine Nahrungsergänzung und enthält auch Zucker und ist nur Laktose reduziert ! Sie sollte, wenn überhaupt, also nur ab und zu als Leckerchen gereicht werden und nicht regelmäßig ! Bitte der Katze Wasser hin stellen, das ist immer noch das Beste. Mehrere Möglichkeiten in der Wohnung verteilt, steigert auch das Trinkverhalten. Mal ein Napf, oder auch mal ein Trinkbrunnen, da freuen sich die Fellnasen.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke erstmal für die vielen Antworten 😊 Beide sind kastriert und ja meine Eltern hatten auch Katzen und einen Hund.. Habe mir auch schon überlegt das es daran liegt.. Er macht es auch erst seit das Sofa da ist. Beide haben ein eigenes Katzenklo, er macht sich mittlerweile nicht mal mehr den Weg hinzugehen. Er setzt sich einfach hin und macht. Ob wir dabei sind oder nicht ist ihm egal. Habe dann alle Polster abgezogen und mehrmals gewaschen, mit einem neuen Staubsauger alles abgesaugt und 2 neue decken drüber gelegt, auf denen er vorher schon "ungewollt" :-D geschlafen hat.. Er hat alles was eine Katze eigentlich braucht. Er hat seine Treue gefährtin mit der er immer am spielen und toben ist, er hat mich und meinen Freund und wir beschäftigen uns jeden tag mehrere Stunden mit ihm.. Er bekommt gutes Futter immer frisches wasserr( was ja selbstverständlich ist) ab und zu gibt es dann nochmal Katzenmilch und danach liegt er meistens auf meinem Schoß und kuschelt. Auch abends liegt er immer bei mir im Bett und kuschelt sich quasi in "extase" und kann einfach nicht genug bekommen. Sein Katzenklo wird mittlerweile 3 mal am Tag sauber macht, vorher nur ein Mal am Tag. Weiß echt nicht was er hat :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell das clo neben das Sofa und schau was passiert ! 

Und ich hoffe das sie kastriert sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja.. Also er hat immer Trockenfutter stehen bekommt Katzenmilch und natürlich 2 mal am Tag nassfutter. Tür ist immer geöffnet. Er macht sich ja nicht mal den Weg um ins Katzenklo zu gehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigtl gibt es zwei Möglichkeiten, entweder stellt das neue Sofa für ihn vom Geruch und der Textur einfach ein Katzenklo da, dann würde ich versuchen mal eine Decke drüber zu legen, vllt irgendwas glattes, also ganz andere Struktur. Oder es stellt ein Protestverhalten da. Hatten deine Eltern irgendwelche Tiere? Wie viele Katzenklos habt ihr? Wie oft werden die sauber gemacht? Macht er auch auf Sofa wenn ihr da seid? Hat er die Möglichkeit "groß" und "klein" zu trennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Sofa neu in Eurer Wohnung ist, will er es erstmal als Bestandteil seines Reviers kennzeichnen.

Er kann nun mal kein Zettel mit der Aufschrift "Mein Sofa" dranhängen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist er kastriert?

haben deine eltern katzen, nen hund oder rauchen sie oder gibts was anderes, was stark riecht? katzen reagieren stark auf gerüche und ein für sie unangenehmer geruch kann solche auswirkungen haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung