Frage von ooLinaooRee, 84

Kater krazt immer an Tür?

Hallo ihr Lieben, Mein kleiner Stubentiger krazt immer an der Schlafzimmertür, wenn er nicht auf der anderen Seite sein darf. Kennt jemand eine Lösung wie ich ihm das abgewöhnen kann? Ich habe es schon mit Wasser versucht, nützt leider nichts. Ich habe gehört das Katzen Alufolie nicht mögen. Würde es was nützen, wenn ich Alufolie vor die Tür oder an die Tür klebe? Freue mich auf eure Antworten.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 33

katzen hassen alleinsein. eine katze daran zu gewöhnen allein zu bleiben obwohl miez weiß dass da jemand hinter einer tür ist die nur aufgehen muss ist nahe an unmöglich.

du hast eine katze in winzelhaltung gezwungen. also sei möglichst immer bei ihm. eine wohnungseinzelkatze sollte am tag maximal 2 stunden allein sein. die zeit die du schläfst sind viel mehr als das.

Kommentar von ooLinaooRee ,

Da frage ich mich jetzt welcher Mensch am Tag nur 2 Std. arbeitet? Das ist so gut wie unmöglich...

Kommentar von palusa ,

und deswegen ist die haltung von wohnungseinzelkatzen nur was für rentner, selbstständige die von zuhause aus arbeiten, leuten mit homeoffice oder familien in denen ein elternteil nicht berufstätig und viel zuhause ist

nichts für alleinstehende arbeitende menschen. die sollten entweder nur freigänger halten (die können sich draußen selbst bespaßen wenn der mensch nicht da ist und fidnen draußen auch interaktion mit anderen katzen) oder katzenpaare.

mal ganz ab davon dass eigentlich nur katzen in wohnungseinzelhaltung gehalten werden sollten die nachweislich keine katzen um sich wollen

Antwort
von Calim8, 23

Lasse einfach alle Türen in deiner Wohnung offen. So gehört sich das! Dein Kater ist hoffentlich ein Familienmitglied- und die dürfen auch ins Schlafzimmer. Du kannst es zwar mit ignorieren versuchen aber das kostet jede Menge Nerven. Ich habe seit fast 30 Jahren Katzen und wollte anfangs auch kein Tier im Schlafzimmer haben. Meine Katzen haben mich eines Besseren belehrt. Warum besprühst du ihn mit Wasser? Er hat doch nichts schlimmes gemacht. Er möchte eben auch nachts bei dir sein. Wenn das so schlimm ist, bist du nicht der richtige Katzenhalter.

Kommentar von ooLinaooRee ,

Natürlich schläft er bei mir im Zimmer. Wasser nehme ich nur, wenn er ununterbrochen Krazt oder wenn er verbotene Sachen macht. Aber ich nutzte es kaum da ich nur Nein sagen muss oder einfach auf ihn zu gehe. Er weiß ja auch was er darf und was nicht. Aber schlaflose Nächte ist nicht angenehm, wenn man dann noch 8 Std. rödeln muss.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 45

Hast Du schon mal über eine zweite Katze nachgedacht, damit er abgelenkt ist? Das Wecken kenne ich nur zu gut. Während mein Paul nur ein Auge riskiert, maul meine Rosi morgens zwischen 5 und halb 6 schon herum, ich möchte doch nun bitte endlich Futter machen, weil sie sonst verhungern würden. Ich darf mich dann immer wieder hinlegen, aber schlafen kann ich dann auch nicht mehr.

Versuch es doch mal mit einem Futterautomaten oder mehr/anderem Futter abends. Mehr als die Tür auflassen kannst Du nicht. Ich denke aber, daß Du mit einer 2. Katze das Problem gelöst hast. Dein Kater wird einsam sein, deshalb sucht er Deine Nähe.

Kommentar von ooLinaooRee ,

Eine zweite Katze ist leider nicht möglich. Er bekommt Morgens und Abends jeweils 100 g Nassfutter mit einem EL Trockenfutter. Soll ich ihm abends dann 1 1/2 Dosen Nassfutter geben?

Kommentar von Bitterkraut ,

Vielleicht solltest du 3x füttern und die letze Mahlzeit erst vor dem Schlafengehen geben, so spät wie möglich.

Alternativ kannst du auch die Tür nen Spalt auflassen, dann kratzt sie auch nicht mehr.

Kommentar von Deamonia ,

Falls eine zweite Katze aus Zeit/Platz oder Geldgründen nicht möglich ist, würde ich dir raten, den Kater in ein gutes Zuhause abzugeben, wo er nicht alleine sein muss! 

Kommentar von ooLinaooRee ,

Platz, Zeit und Geld ist nicht das Problem. Nur ist in der Wohnung nur eine Katze erlaubt und bei vielen anderen klappt es ja mit einer Mieze auch.

Kommentar von Negreira ,

Nur, weil es bei vielen so ist, muß es doch nicht richtig sein! Natürlich gibt es immer wieder Katzen, die gar nicht mit einer anderen auskommen, aber das liegt eher daran, daß sich die Leute beim Zusammensetzen nicht wirklich Mühe geben. Sie nehmen sich weder die Zeit noch machen sie sich mit der Tatsache vertraut, daß Katzen Revierverteidiger sind, also jede Katze erst mal als Eindringling betrachten, der da nichts zu suchen hat.

In meinen über 30 Jahren mit Katzen habe ich nur ganz wenige Tiere gehabt, die nicht nach einer gewissen Eingewöhnungszeit (und das kann manchmal Monate dauern) einen Waffenstillstand geschlossen haben. Meine beiden Altertümer sind über 10 Jahre zusammen. Meine Rosi würde sicher gern mal mit Paul kuscheln, aber Paul ist ihr zu stürmisch. Sie liegen immer in geringem Abstand irgendwo in meiner Nähe, fauchen sich mal an, und wenn es ums Fressen geht, sind die einträchtig am Napf. Ich glaube, jeder könnte für sich allein bleiben, wenn einer von beiden über die Regenbogenbrücke gehen sollte, aber ich würde vermutlich ein altes Tier aus dem Tierheim zu der verbliebenen Katze holen.

Mit einem Vermieter kann man doch reden, bevor man alles von sich weißt. Es war ja auch nur ein Denkanstoß.

Versuch doch mal, ihm etwas mehr Futter zu geben. Alles, was Du tust, ist ein Ausprobieren. Seit meinem Umzug ist meine Rosi penetrant mit dem Aufstehen am Morgen. Gerade heute hat sie einen Aufriss gemacht, daß ich nicht pünktlich aufgestanden bin. Ich hatte verschlafen, aber mit ihr brauche ich eigentlich keinen Wecker mehr.

Bei mir steht immer Futter, rund um die Uhr. Vielleicht solltest Du abends spät nochmals etwas machen oder TroFu über Nacht stehen lassen, wenn Du kein Naßfutter hinstellen willst. Meine bekommen morgens eine Tüte, davon bleibt ein Rest übrig, weil nur die Soße und die kleinen feinen Stückchen abgeleckt werden.Abends gebe ich 200 g gutes Naßfutter mit einem Höchstanteil Fleisch, das ist morgends ratzeputz verspeist. Zwischendurch gibt es Leckerlis und TroFu steht den ganzen Tag. Ich könnte mir vorstellen, daß Dein Kater noch Appetit hat. Wenn das nichts bringt, muß man weiter überlegen.

Antwort
von Maxipiwi, 28

Katzen, die nicht raus dürfen, sollten wenigstens in der ganzen Wohnung freien Zutritt haben. Eine verschlossene Tür können sie einfach nicht leiden. Ich glaube nicht,dass du ihr das abgewöhnen kannst. 

Einfach die Tür einen Katzenspalt offen lassen. 

Antwort
von Deamonia, 29

Da hilft wahrscheinlich nur ein zweiter Stubentieger. 

Aber um das genau sagen zu können, wären ein paar mehr Infos nötig:

- Wie alt ist er

- wie lange hast du ihn schon

- wie lange ist er bereits alleine? 

- Hat er das schon immer gemacht, oder jetzt damit angefangen? 

- Gab es in letzter Zeit große Veränderungen, wie einen Umzug?

Kommentar von ooLinaooRee ,

Er ist jetzt fast 10 Monate alt Ich habe ihn seit dem er 3 Monate alt war Er ist für ca. 9 Std am Tag alleine und kratzen tut er schon immer, er darf ja auch im Schlafzimmer schlafen. Hat aber auch im Wohnzimmer genug Möglichkeiten. Umzug oder Veränderungen gibt es keine.

Kommentar von Deamonia ,

dann hilft wirklich nur eine zweite Mietz. Gerade in der Nacht ist sie aktiv und will offenbar spielen, also muss ein Partner her.

Antwort
von peterobm, 47

Tür auflassen, dann kratzt auch keiner ^^

mit Alu kannst probieren, obs hilft? must probieren

Kommentar von ooLinaooRee ,

Die Tür ist auch mittlerweile fast immer auf. Nur nervt es, wenn er ein immer um 3 Uhr Nachts weckt und man zur Frühschicht muss und Schlaf genau dann nötig ist. ;)

Kommentar von palusa ,

nebeneffekt der einzelhaltung. für katzen ist nachts die aktive zeit und du bist das einzige andere lebewesen das er zum spielen ermutigen kann. also versucht er dich zu wecken.

auch das ist ohne ein zweite katze sehr schwer bis unmöglich abzustellen

Kommentar von ooLinaooRee ,

Bei einer Freundin ist es kein Problem. Ihr Katze schläft durch und ist nicht am "verhungern" so das man um 3 Uhr geweckt werden muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community