Frage von juli1404, 43

Kater kratzt sich blutig nach Zeckenbiss - Besser zum Tierarzt?

Mein Kater hatte vor etwa 10 Tagen zwei Zecken zwischen Ohr und Auge, die wir vollständig mit der Zeckenzange entfernt haben. An dieser Stelle am Kopf hatte er noch nie dichtes Fell, nach dem Entfernen fielen die Haare aus (Stelle so groß wie ein 2 Cent-Stück). Sie sind ein bisschen nachgewachsen, aber es ist eine kleine Stelle mit Schorf geblieben, die er sich immer wieder beim Putzen aufkratzt und dann leicht blutet (Siehe Bild). Er ist Freigänger, ich kann das Kratzen nicht unterbinden. Er wirkt munter und frisst. Habe Sorge, die Stelle könnte sich entzünden. Ich rief beim Tierarzt an und dort meinte man, Betaisadona-Salbe drauf und beobachten. Bin hochschwanger, Baby soll morgen kommen und will daher nur zum Tierarzt, wenn es wirklich nötig ist. Möchte dem Kater außerdem Stress ersparen. Gibt es Katzenfreunde, die Erfahrungen mit solchen Zeckenbiss-Hautreaktionen haben?

Antwort
von jcreich, 29

Vielleicht für ein paar Tage eine Halskrause tragen und zu Hause lassen. Wenn alles verheilt ist, kann sie ja wieder nach draußen.

Antwort
von nettermensch, 18

ja, auf jedenfall, nicht, das sich die wunde entzündet.

Antwort
von darfge96, 28

Lieber einmal mehr zum Arzt als zu wenig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten