Frage von zeldafreak2001, 41

Kater kotet in mein Zimmer?

Hallo. Ich hab seit Samstag nen Kater. Er hat von Anfang an fast nur aussen gelebt. Als er ganz klein war hat er noch innen gelebt aber jetzt nicht mehr. Ich muss ihn jetzt innen halten weil wir einen Hund haben und er sich hier nicht auskennt und ich Angst hab dass er abhaut. Er ist stubenrein das wissen wir schon. Er hatte aussen so eine Kammer in nem Schuppen wo er ins Katzenklo gemacht hat. Bei mir hat er jetzt aber schon 2 mal unters Bett und 1 mal hinters Sofa gekotet. Und mit einmal aufs Bett gepinkelt. Er hat auch Dünnschiss. Meine Mutter sagt wir gehen bald zum Tierarzt wenn sie nicht arbeiten muss aber das ist schon nervig wenn man den Kot aufheben muss. Weiß einer woher das kommt? Oder warum er auf einmal ins Zimmer macht?

Danke

Antwort
von sNouXHB, 9

2x rausgehen am tag reicht nicht!!! Ganz oder garnicht, an aus wie es dir gefällt geht nicht. Zurück finden wird er schon, unterschätz deine katze mal nicht.zum hund; der hund fängt sich 2mal nen hieb der katze dann weiss er wer der wahre boss im garten ist.

Habe ich das richtig verstanden das deine katze zum klo im schuppen durch den garten muss - sein ehemaliges Revier in dem jetzt ein Hund ist- die katze hat nicht die Möglichkeit ihr  revier zu beobachten oder gar mit dem hund eine revier regelung zu finden?

Kein wunder das dir die katze in die wohnung kackt- das sind selbstgemachte leiden deinerseits. Der durchfall wird stressbedingt sein.

Deine katze braucht wahrscheinlich keinen TA, sondern ihr dosenöffner ein buch über Katzenverhalten.

Antwort
von Naiver, 16

Hallo zeldafreak...,
was du uns da beschriebst, ist für mich das Bild einer armen gestressten Kreatur, die einfach aus Verwirrung die dunkelsten Ecken nutzte, um sein Geschäft zu machen. Durchfall kann auch eine Stressfolge sein.
Wenn das "2001" in deinem Nick dein Geburtsalter ist, nimm am besten Kontakt mit eurem Heim für Katzen auf und bitte sie, das sollten deine Eltern mit einer Spende honorieren, dich vor Ort(also bei euch!) darüber zu belehren, wie man Katzen halten sollte. Ich befürchte, dass deine Eltern und du einfach keinen Film davon habt wie man mit einer Katze stressfrei - darauf kommts an - und harmonisch leben kann. Leute vom Tierheim wissen das in der Regel besser als Tierärzte.
Das hielte ich für euch und für den Kater für das Beste, um nicht dasselbe zu schreiben wie joella.


Antwort
von joella00shane, 18

Hallo,

ich bin nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstanden habe. Der Kater war früher ein Freigänger und soll jetzt als Wohnungskatze gehalten werden?

Wenn ich das so richtig verstanden habe, muss ich leider sagen, dass das Tierquälerei ist. Eine Katze, die einmal die Freiheit gekannt hat, sollte nicht mehr als Hauskatze gehalten werden.

In dem Fall erscheint es auch verständlich, dass der Kater sich so verhält.

Da gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder kann es möglich gemacht werden, dass der Kater als Freigänger bei euch lebt oder ihr müsst ihn abgeben.

Tut mir leid, dass es keine einfache Lösung gibt :(

Liebe Grüße

Joana

Kommentar von zeldafreak2001 ,

er wird wieder raus gehen. aber solang mein Hund und er sich nicht verstehen wird mein Hund ihn aus dem Garten jagen und er findet nicht mehr zurück... ich geh aber 1-2 mal am tag mit ihm kurz in den garten

Kommentar von Naiver ,

zelda..., man kann die Freigängerei eines Tieres nicht nach Belieben an- oder ausstellen! Wobei mir Katers Stress eher andere Ursachen hat als nur die neuen Räume. Der unverträgliche Hiund kam auch überraschend dazu?

Antwort
von Reanne, 15

Setze ihn ein paar Mal in das Katzenklo. Wenn Du die Streu nicht geändert hast, wird er da sicher wiedererkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten