Frage von Kohol, 5

Kater (kastriert, 8 Jahre, negativ getestet auf Fip,Fiv, etc.) hat seit Tagen sehr feuchte Nieser, was käme als Ursachen in Betracht?

Unser älterer Kater (EKH) begann vor 4 Tagen damit heftig zu niesen, da kommen richtige Wassertropfen (kein Schleim oder Eiter) heraus geflogen. Ansonsten frisst und trinkt er, gehört normal auf Toilette, frisst täglich etwas Katzengras, aber er schaut deprimiert aus. Bin gleich zum TA. Er hat ihn abgehört, in sein Maul geschaut, was leicht gerötet war, in die Nase, etc. und die Temperatur gemessen (war normal), und dann gemeint, dass wohl Katzengras bzw. ein Stück dessen hängen geblieben ist und dadurch die Schleimhaut gereizt wurde und geschwollen ist, und er mit dem Niesen versucht das Stück heraus zu bringen. So etwas käme nicht selten vor.

Er tropfte im eine Ringer-Infusions-Lösung auf die Nasenlöcher, und spritzte ihm etwas, dass die Schleimhaut abschwellen lässt. Er meinte, es könne passieren, dass ihm das Stück Gras dann aus der Nase schaut, oder auf anderem Weg verschwindet.

Ich fand es ja eher zweifelhaft, aber was soll man zum TA sagen ? Ich tippe eher auf eine Allergie. Er schloss es nicht aus, war aber eher von seiner Diagnose überzeugt.

Bis heute niest er, in unregelmässigen Abständen, und ich frage mich, welche weiteren Ursachen vorliegen könnten. Wir haben seit Anfang Oktober einen kleinen Kater, einen Perser, auf den bsw. ich zeitweise mit ein paar Niesern reagiere, obwohl ich bisher nie allergisch war. Könnte es eventl. sein, dass auch er auf sein Fell allergisch reagiert, denn er geht häufig einen Bogen um ihn, obwohl sie sich sehr gut verstehen und zwar von Anfang an ? Vielleicht, weil er spürt, dass er die Ursache ist ? Ansonsten fielen mir noch die Zimmerpflanzen ein, weil ich für Ostern noch Schnittblumen und eine Azalee kaufte, nur, damit kommt er nicht körperlich in Kontakt, aber vielleicht der Blütenstaub etc. ?

Antwort
von sabbelist, 3

Die Diagnose des Arztes war völlig in Ordnung. In der Tat passiert es häufig, das kleine Grasteile in der Nase hängenbleiben.

Eine Allergie würde ich ebenfalls ausschließen.

Azaleen sind hochgiftig für Katzen, wie manche Schnittblumen ebenso. Im Netz findest Du Infos dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community