Frage von NattaLie, 43

Kater ist nur noch am durchrehen, kratzen und beißen. Was soll ich tun?

Hallo.. ich bitte euch um eure Hilfe, da ich mittlerweile ratlos bin. Ich habe einen kleinen roten Kater (1 Jahr/kastriert). Ich weiss, dass die roten Tiger etwas anstrengender vom Verhalten sind, als gewöhnliche Katzen ;) Mein Kater greift grundlos mich oder meinen Freund an, ob es nun ein Biss, oder seine Krallen sind. Wir liegen auf der Couch, gucken fernsehen und auf einmal greift er ohne Grund einen von uns beiden an. Er rennt wie ein Irrer durch die Wohnung und faucht sich selbst an, reißt mit Absicht einen Blumentopf nach dem anderen runter und mittlerweile krallt er sich schon an der Tapete hoch. Wenn man dann lauter wird, damit er merkt, dass sein Verhalten doof war, dreht er gleich nochmal frei. Er ist ein Stubenkater und "Einzelkind". Wir wohnen im Erdgeschoss und haben an unserem Balkon ein Katzennetz. Es dauerte nicht lange und er krallte sich an die Hauswand und guckte von oben auf unseren Hof. Ich bin nun schon soweit, dass ich das Katzennetz wieder ab nehmen möchte und ihn einfach raus lasse. Allerdings denke ich, dass ihn die ganzen neuen Eindrücke nur ein paar Tage beeindrucken, er ruhiger wird und irgendwann, ich gebe ihm eine Woche, wird das langweilig und er fängt wieder an, auszuflippen. Ich bin nun schon so verzweifelt, dass ich schon über einen "Katzenflüsterer" nachgedacht habe, denn weg geben, kommt für mich auf keinen Fall in frage, da kann er noch so anstrengend sein.

Ich danke schon vorab für ernstgemeinte Ratschläge und Tipps :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luzie9, 7

Euer Kater ist jetzt in dem Alter, wo er fast ausgewachsen ist und seine Kraft ausprobieren muss. In der Natur würde er sich jetzt ein eigenes Revier erobern. Er fühlt sich wie Rambo und benimmt sich auch so.

Er braucht jetzt einen Sparringspartner. Mangels Artgenossen seid ihr das halt. Mit Schmusen und Streicheln hat er es grad weniger. Das ist nun mal sein Charakter, daran kann kein "Katzenflüsterer" etwas ändern.

Es war definitiv ein Fehler, den Kater allein zu halten.

Als Erstes installiert im Wohnzimmer einen großen, hohen Kratz- und Kletterbaum, am besten mit Anschluss an Regale und Schränke. Und in den anderen Zimmern kleine Kratzbretter oder -Stämme. Das kann ihn eine Weile beschäftigen.

Langfristig habt ihr drei Optionen:

Entweder ihr lasst den Kater ins Freie, ohne Netz, dann kann er sich austoben. Ein Erdgeschoss-Balkon dürfte ja kaum ein ernstes Hindernis sein.

Oder ihr sucht ihm einen passenden Partner. Samt Zubehör (Katzenklo etc). Dann habt ihr halt zwei Wildfänge, wenn die Wohnung groß genug ist, geht das.

Oder ihr gebt den Kater weg, wo er Freigang hat und im besten Fall einen Kumpel. Bei euch in der Wohnung ist er definitiv unterfordert und dreht am Rad.

Einen neunzehnjährigen Menschen sperrt man ja auch nicht in eine Wohnung, und sei sie noch so hübsch.

Noch ein paar Tipps: Wenn der Kater wieder mit Händen und Füßen raufen will, sag gellend NEIN, ignorier ihn anschließend ein paar Minuten. Nicht scheuchen, keine heftigen Abwehrbewegungen. Das bedeutet nur, dass ihr mitspielt.

Und gebt ihm Alternativen, z.B. Sockenknäuel oder Handtücher, die er kaputtraufen kann.

Kommentar von NattaLie ,

Vielen Dank für deinen Rat.

Umsetzung erfolgt sofort :)

Antwort
von sukueh, 24

Einzelkatze und Wohnungshaltung. Ist eigentlich schon Erklärung genug für das von dir als "Durchdrehen" bezeichnete Verhalten.

Der wird absolut isoliert von jeglicher artgleichen Gesellschaft gehalten und hat in der Wohnung in der Regel nicht die Möglichkeiten, sich katzen- und altersgerecht auszutoben - auch weil er alleine ist.

Du solltest deine Haltungsforum überdenken: Entweder gewährst du ihm Freigang, sodass er sich sich draussen ausreichend austoben kann oder du besorgst eine zweite Katze, damit er in der Wohnung nicht mehr so einsam ist und Sozialkontakte pflegen kann.

Der Kater ist weder am Durchdrehen noch benimmt er sich wie ein "Irrer".

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 13

Katzenflüsterer, den brauchst Du nicht, aber Dein Kater ist Einzelkatze und nicht ausgelastet. Zudem fehlen ihm soziale Kontakte zu anderen Katzen und so wie es scheint, seid Ihr beide, wenn Ihr zu Hause seid, mehr am Fernseher, als an Eurer Katze interessiert.

Warum habt Ihr überhaupt ne Katze, wenn Ihr beide keine Ahnung von Katzenhaltung habt, denn laut werden, wenn er nicht so tut, wie Ihr gerne hättet, nützt nichts. 

Durch sein Verhalten möchte er Eure Aufmerksamkeit und sonst nichts. Da das anscheinend bei Euch nicht möglich ist, sondern er nur angeschnauzt oder angeschrien wird, versucht er einfach es auf die härtere zu zeigen, indem er Blumentöpfe und sonstiges zerstört.

Entweder Ihr besorgt noch ne Katze, damit Dein Kater endlich soziale Kontakte zu Artgenossen bekommt oder Ihr lasst ihn in den Freigang, allerdings nur, wenn er alle Impfungen hat und kastriert ist.

Sein Verhalten hat auch nichts damit zu tun, dass er rot ist, denn jede Katze, die nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, würde sich so verhalten. 

Informiere Dich auch mal im Internet über alles, was Du über Katzenhaltung, Aufzucht und Pflege findest und dann richte Dich danach, denn Dein Kater scheint bei Euch beiden nicht sehr glücklich zu sein.

 

Kommentar von NattaLie ,

Das mit dem Fernsehen war ein Beispiel. Das heißt nicht, dass ich den ganzen Tag nichts mache und ihn ignoriere. Und wer sagt, dass ich keine Ahnung von Katzen habe? Ich hatte schon zwei Katzen in meinem Leben, die waren nie so. Ich hatte nie Probleme gehabt.

Kommentar von maxi6 ,

Katzen sollten nicht einzeln gehalten werden, denn sie sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tier, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Also entweder noch eine Katze zulegen, ähnlich vom Alter und Charakter oder Du lässt Deinen Kater raus, denn dann kann er seine Kumpels im Freigang finden.

Ich denke auch nicht, dass sich dann Dein Kater nach ner Woche auch wieder so aufführt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten