Frage von truefruitspink, 183

Mein Kater isst sehr wenig. Ist das normal?

Wie schon oben beschrieben, isst meine Katze sehr wenig. Ich finde das aber ziemlich komisch, weil die Nachbarskatze nur so in sich rein frisst. Wir müssen jeden Tag bestimmt über 100g-150g wegschmeißen.

Er ist 2-3 Jahre alt & sehr sehr dünn. Eben weil er so Dünn ist & sich so viel bewegt, hätte ich es gern wenn er mehr isst. Was er aber nicht tut & deswegen immer noch so Dünn ist.
Ist das normal oder mach ich was falsch?

Früher hatte er Herpes oder wie man diese Krankheit nennt. Da hat er auch immer so wenig gegessen. Dann hat er aber wieder angefangen normal zu Essen. Dank dem Tierarzt denke ich. Jetzt isst er aber wieder sehr wenig. Kann das auch am Wetter liegen?

Was kann ich tun damit er mehr isst? Ich habe in Juni einen Termin beim Tierarzt, wegen den Impfungen. Deswegen möchte ich noch warten & nicht sofort zum Tierarzt springen. Doch was meint ihr? Ist es sehr ernst? Wenn ja gehe ich so schnell wie möglich dahin! Möchte nur wissen was mit ihm los ist & was ich alles tun kann damit er wieder genügend isst. Mach mir nämlich schon sorgen, ich möchte nicht das mein Schatz bei mir verhungert. Auf keinen Fall.

Bin gespannt auf eure Antworten & hoffe jemand von euch kann mir helfen. 😏

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Baghira1002, 99

Ich habe selbst zwei Katzen, beide fressen sehr unterschiedlich. Während die Eine fast mit dem Napf verwachsen sein könnte (wenn wir es nicht einschränken würden auf ihr Gewicht), frisst die andere mal mehr und dann eine Zeit wieder sehr wenig (hält aber ihr Gewicht).

Ein Tierarztbesucht ist mit Sicherheit nicht verkehrt, aber solange er überhaupt noch Interesse am Fressen zeigt, kann es einfach auch nur eine Laune sein. Wir essen ja auch nicht jeden Tag die gleiche Menge ;-)

Ist er denn sonst irgendwie Verhaltensauffällig? Zieht sich mehr zurück oder spielt nicht mehr?

Kommentar von truefruitspink ,

Er ist ziemlich verschmuster als früher. Kann es auch daran liegen dass wir jetzt nicht mehr so oft zuhause sind?

Kommentar von Baghira1002 ,

Ja, auch wenn man sagt, dass Katzen uns Menschen nicht unbedingt brauchen ... Unsere suchen immer, wenn nur einer von uns das Haus verlässt, wo der andere abgeblieben ist.

Antwort
von friesennarr, 66

Wenn dein Kater mal Katzenherpes hatte, dann braucht dein Katzl eine Dauerbehandlung mit L-Lysin, um das Virus in schach zu halten.

Wie bei allen Tierarten geht man erst mal Zähne angucken, Kotprobe untersuchen und Blut abnehmen um herauszufinden ob eine Erkrankung Ursache des Mindergewichtes ist.

Bedenke bitte, das es auch Katzen gibt, die einfach nicht gerne fressen, das gibt es auch bei jeder Tierart (incl. Mensch).

Man gibt seiner Katze nicht so viel zu fressen, das man es wegwerfen muß. Man bietet erst mal eine kleine Menge an, wenn diese gefressen wird kommt nochmal so viel in den Napf. Recht schnell bemerktst du wieviel appetitt dein Katzl hat.

Fettfüttern um jeden Preis ist sinnlos und gegen die Natur. Schlanke Tiere sieht man nur noch selten, wodurch sich das "dicke" Tier als normal eingebürgert hat.

Kommentar von truefruitspink ,

Wer sagt das ich ihn Fettfüttere? Danke für deine Antwort.

Kommentar von friesennarr ,

Du hast gesagt, das du willst das er mehr frisst weil er so dünn ist. Darum habe ich das geschrieben, weil manche einfach nicht so viel brauchen wie andere.

Kommentar von truefruitspink ,

Okay danke :)

Antwort
von beast, 49

Also wenn Deine Katze wirklich sehr wenig frisst, dann würde ich zumindest erst einmal in der Tierarztpraxis anrufen und nachfragen, was da zu tun ist. Auf jeden Fall solltest Du den TA von der damaligen Krankheit in Kenntnis setzen- möglicherweise ist das gemeine Virus wieder aktiv geworden.

Was gibst Du der Katze für Futter? Hast Du schon eine andere Futtersorte probiert? Ich habe selbst drei Katzen und meine machen um Nassfutter mit Fisch drin einen großen Bogen. Einmal in der Woche gibt es für meine Fellnasen frisches (rohes) Rinderherz oder selbst zubereiten gekochten Fisch.Auch gekochte( ungewürzte) Nudeln verputzen meine Katzen gerne. Eventuell mag das Deine Katze ja auch gerne:-)

Kommentar von truefruitspink ,

Er bekommt eben sehr teures & gutes Futter. Deswegen finde ich es auch so schade alles weg zu schmeißen.

Mir kommt vor, sobald ich im einmal etwas von Gourme oder Whiskas gebe, dreht er voll ab & isst das andere Futter nicht mehr. Doch was soll ich tun? Er mag nur das schädliche aber ich will das er gesund isst!

Kommentar von beast ,

Welcher Katzenhalter möchte das nicht, dass sein Tier gesundes Futter zu sich nimmt. Bei Katzen ist es wie mit kleinen Kindern: Kleine Kinder essen auch ungesund am liebsten^^.

Schau Dir mal Freigängerkatzen an, wenn die genüßlich einem Schimmeligen Hering auf einem Komposthaufen verputzen. Gesund ist das nicht- aber es schmeckt den Tieren.

Meine Katzen mögen das teure Futter auch nicht. Die stürzen sich aber aufs  billige Kaufland-Futter.Bisher ist keine meiner Katzen von dem  Futter krank geworden. Und  mein alter Kater wurde mit diesem Futter 20 Jahre alt. Also so schlecht kann  das Futter nicht sein:-) . Wie ich schon schrieb:  als  Ausgleich bekommen  meine Stubentiger 1x  mal in der Woche  frisches Rinderherz, gekochtes Huhn oder Fisch oder halt  gekochte Nudeln.

Antwort
von creativitaye, 20

ich möcht auch mal meinen Senf dazu geben, da ich komischerweise von solchen Infos in letzter Zeit überschwemmt werde... 

Was die Gesundheit und Ernährung betrifft bin ich schon sehr lange gegen den Strom unterwegs und halte einige Produkte, unabhängig was alles draufsteht für ungesund und auf Dauer schädigend. Sowohl bei Mensch als auch bei Tier.

Vllt kannst du mal schauen möglichst verschiedene Nahrungsmittel anzubieten und zu schauen wie deine Katze reagiert. Mmn nach ist alles Trockenfutter Magenschädigend und Schlackenbildend, worüber sich aber viele streiten, was ich nicht anfachen möchte. 

Schau mal hier is was interessantes:  http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

....dennoch kann es auch ganz andere Ursachen haben und muss nicht unbedingt besorgniserregend sein. Viel Erfolg weiterhin nach der optimalen Lösung und viel Gesundheit für euch.

Antwort
von HiHo1999, 66

Also,die Katze meiner Grossmutter wollte ab einem Bestimmten Zeitpunkt auch nichts mehr essen,sie würd,wie bei dir immer dünner,schlussendlich MUSSTEN wir zum Tierarzt weil es ihr immer schlechter ging (Übelkeit usw.) also lieber mal zu früh zum Tierarzt als zu spät.

Antwort
von EdwardElric, 54

Also ich würde erstmal abwarten und dann bzw. so früh wie möglich zum Tierarzt. Je nachdem wie ernst es ist. Ja du willst abwarten, weil du nicht sofort zim Tierarzt rennen willst. Aber hier kann dir nun mal keiner wirklich weiter helfen. Und wenn du wirklich besorgt bist, solltest du wissen, dass ein Tierarzt mehr Ahnung hat, wenn er das Tier untersucht als wir alle , wenn du hier was schreibst.

Antwort
von manuela91zig, 27

des kann von Wetter kommen keine Sorge bitte schauen das Wasser immer frisch da steht

Antwort
von Dackodil, 53

Wenn ein Tier, das schon mal so krank war, daß es stark abgenommen hat, nach einer Phase des "normalen" Essens wieder abnimmt, würde ich nicht lange warten und gleich zum Tierarzt springen.

Es geht ja offensichtlich nicht um eine Phase von ein paar Tagen, sondern es wird immer weniger. Es wird ja auch nicht von selbst besser.

Die Chancen auf Besserung sind um so besser, je eher du zum Tierarzt gehst - und billiger ist es auch, als wenn du wartest, bis er völlig darnieder liegt.

Gute Besserung

Kommentar von truefruitspink ,

Ich weis nicht wo ihr das liest, aber ich habe nicht einmal geschrieben dass er dünner wurde! Er wahr schon immer dünn! Bitte zeigt mir wo ich das geschrieben habe..

Ich möchte nur warten weil ich in ein, zwei Wochen, so oder so einen Termin habe.

Antwort
von 0youknow0, 64

Wie wäre es mit Tierarzt

Kommentar von truefruitspink ,

Lies dir bitte alles durch bevor du hör was schreibst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community