Kater hat ein sehr merkwürdiges verhalten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Kater braucht in dem Alter soviel Futter, wie er mag, und zwar 4-6x täglich. Er ist ein schlaues Kerlchen, der sich sein Futter aufhebt, bis es wieder was gibt, sich aber dafür am Futternapf Deiner Katze bedient.

Für so ne kleine Katze ist es schlecht, wenn sein Dosenöffner den ganzen Tag weg ist, denn Katzen fressen, wenn sie Hunger haben und Dein Kleiner braucht mehr Futter als er bekommt. Ne Einteilung über den Tag ist bei Katzen nicht möglich, denn keine Katze der Welt teilt sich ihr Futter ein.

Füttere in dem Fall die beiden Katzen in einem Raum, fülle ordentlich Futter in beide Näpfe, denn Deine Katze wird wahrscheinlich weniger futtern, als das Baby, der sich dann von ihrem Napf bedienen kann.

Evtl. hättest Du ja auch ne vertrauenswürdige Nachbarin, die dem Kleinen öfter mal täglich füttern kann, was für den Kleinen besser wäre.

Meine Katzen haben 2 Futternäpfe für Nassfutter, verschiedene Sorten, aus denen sich 4-5 Katzen bedienen. Dazu bekommen meine 3 Strassenkatzen ihr Futter in meinem Hof, weil sie sich noch nicht ins Haus trauen, aber auch da bedienen sich meine Freigänger manchmal, ebenso wie fremde Strassenkatzen. Aus dem Grund füttere ich meine "Draussenkatzen" auch öfter als nur 3x täglich.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 11:48

Das Problem ist nicht das Futter. Er wird ca 4 mal am Tag mit viel Futter bedient. Er macht das ständig. Aber gut..Jetzt habe ich mehrere Möglichkeiten was das sein könnte

1

Vermutlich liegt das Problem darin, dass Du ein 11 Wochen altes Kitten genau so oft und mit der gleichen Menge fütterst, wie eine ausgewachsene, 7 Jahre alte Katze!

Kitten brauchen über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen Futter, wohingegen ein erwachsenes Tier mit zwei bis drei Portionen Futter gut auskommt.

So, wie sich das für mich anhöhrt, hat der kleine Kater einfach einen großen Appetit und aufgrund der Tatsache, dass er vermutlich nur zwei Mal pro Tag Futter bekommt, das Bedürfnis so viel wie möglich zu erwischen.

Auch Katzen, die unter schlechten Verhältnissen aufgewachsen/gehalten worden sind, zeigen Futterneid.

Versuche es damit, den Kleinen öfter zu füttern - er braucht ohnehin während des Wachstums mehr Kalorien.

Alles Gute für die Fellnasen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 09:20

Der kriegt so viel Futter dass er sich das Futter über den Tag aufteilen kann (ich bin leider bis 4 nicht zuhause). Der frisst sobald essen da ist und das die ganze zeit..Aber genau zu den  Zeiten wo auch die große katze Futter kriegt verhält er sich so

1

Das ist Futterneid und etwas "dreist" sind jungr Kater auch oft.

Du solltest sie aber nicht in getrennten Räumen füttern, sie regeln das unter sich.

Unter meinen Katzen ist auch einer, der an jeden Futtertopf muß. Einige lassen sich das gefallen und nehmen dann halt seinen Napf, von anderen bekommt er eins auf die Nase, aber klären tun sie es immer allein.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 09:51

Dankeschön^^ gut zu wissen..Weil zu wenig kann er nicht kriegen wenn er die Hälfte seines Futters übrig läss :)

1

Es könnte sein das man für jüngere katzen anderes Futter braucht als für ältere Katzen . Probier sonst mal mit einem anderen Futter bei der jüngeren Katze und schaue das die jüngere Katze nicht sieht wie du der älteren Katze essen gibst gib zuerst der jüngeren Katze zu fressen und dän der älteren Katze Probier es aus Viel Glück bei den 2 Katzen Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das  ist Futterneid. Wahrscheinlich wurde er von seinen Geschwistern gemobt. Das legt sich aber mit der Zeit. Die Ältere wird ihn schon die Leviten lesen,wenn es ihr zuviel wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 09:50

Gut zu wissen! Danke :)

0

Meine Katzen sind 9 und 10.

Wenn die ältere etwas im Napf lässt, was sie oft tut, dann wartet die jüngere, bis die erste den Raum verlassen hat bzw. außer Sichtweite ist.

Dann bedient sie sich erst mal am anderen Napf, immer die Tür im Blick.

Kommt die andere zurück, ist sie blitzschnell wieder an ihrem eigenen Napf. Und tut, als wäre nichts gewesen.

Das können wir immer wieder erleben - ich verstehe bloß bis heute nicht, warum die Katze so agiert.

Du siehst, so außergewöhnlich ist das gar nicht ... wir wissen bloß nicht, warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kater hat kein soziales Leben erlernen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 09:13

Wie gewöhne ich ihm das ab?

0
Kommentar von yatoliefergott
17.10.2016, 09:14

wird wohl nicht gehen. wie lange hältst du ihn schon ohne Mutter und Geschwister?

0
Kommentar von yatoliefergott
17.10.2016, 09:22

er wurde 4 Wochen zu früh von der Mutter getrennt. in genau diesen vier Wochen lernen aber Katzen das Sozialverhalten. naja, so schlimm ist das Problem ja auch nicht

2

Meine kleine macht es genau so. Erst frisst sie etwas aus ihrer Schüssel dann rennt sie rüber zu seiner und frisst bei ihm mit und stört ihn aber wenn er dann keine Lust mehr hat geht er einfach zu ihrem Napf und frisst da weiter. Das läuft eigentlich ganz gut so ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
17.10.2016, 09:56

Meine Katze macht das nicht, sonst wäre es mir egal. Sie nimmt das hin und wartet drauf dass ich ihr futter gebe, obwohl der kleine der Dieb ist ^^

2

Was möchtest Du wissen?