Frage von Biennenmaus, 35

Kater gestorben Wurfgefährte verhält sich komisch?

Vor ein paar Jahren mussten wir einen meiner Katzen wegen einer Blasenentzündung einschläfern und seitdem ist mein zweiter Kater komisch. Die zwei sind Wurfgefährten und kennen sich daher sehr gut. Sie spielten sehr oft. Kämpften auch spielerisch. Aber an dem Tag wo wir ihn einschläfern mussten war der zweite Kater anfangs nicht von seiner seite gewichen. Als wir zurück kamen war der zweite Kater an dem Schlafplatz vom gestorbenen Kater. Seitdem Weicht er mir nicht mehr von der Seite. Manchmal starrt er auf eine Stelle und läuft dann panisch und so schnell er kann zu mir. Ich streichle ihn dann ein bisschen und dann beruhigt er sich auch wieder. Ich frag das jetzt erst weil ich das jetzt richtig mitbekommen habe. Ist das normal oder sollte ich mir sorgen machen?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 24

Vor ein paar Jahren musstest Du den Kumpel Deines Katers einschläfern lassen und erst jetzt fällt Dir auf, dass sein Verhalten so verändert ist.

Ich verstehe sowas einfach nicht. Als vor ein paar Jahren ein Bruder meiner Kater gestorben ist, hat mein Tüüfeli zwar auch eine ganze Weile getrauert, sich aber dann doch seinen anderen Brüdern angeschlossen. Allerdings kam er vor 3 Jahren dann plötzlich mit nem Babykater an, der mir geblieben ist, nachdem ich mich vergewissert habe, dass niemand den Kleinen will, oder niemand hier Anspruch auf ihn erhoben hat.

Ich würde mir an Deiner Stelle mal Gedanken machen, ob Dein Kater nicht doch lieber nen Katzenkumpel hätte, statt nur der Zweibeiner. Ich würde an Deiner Stelle zusehen, dem Kater nen Kumpel in etwa gleichem Alter wie er jetzt ist aus dem nächsten Tierheim zu holen.

Auch wenn es jetzt vielleicht länger dauert, bis sich alte und neue Katze gegenseitig akzeptieren, ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall die nötige Geduld aufbringen.

Katzen sind nun mal keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen auch wenn es öfter mal zu Raufereien kommt, vor allem dann, wenn sie als reine Wohnungskatzen gehalten werden.

Kommentar von MelinaSnape ,

Biennenmaus hat doch geschrieben das sie EA jetzt erst richtig versteht

Antwort
von gartenkrot, 26

Er vermisst seinen Kameraden und fühlt sich einsam und alleine, da er mit ihn immer zusammen war. Er trauert und hat angst, dich auch noch zu verlieren. Sei für ihn da!

Kommentar von Biennenmaus ,

ok danke:)

Antwort
von Calim8, 16

Vor ein paar Jahren ist sein Geschwisterchen gestorben und er verhält sich erst jetzt so? Wenn es kurz danach gewesen wäre, würde ich sagen, er trauert. Vllt. fehlt ihm aber ganz einfach wieder ein Kumpel, jetzt nach dieser Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten