Frage von punktpunktfaith, 41

Kater beißt mich in den Arm, was kann ich tun?

Mein Kater, 10Jahre alt, seid 2Jahren bei mir, aus dem Tierschutz, beißt mich seid kurzem immer wieder heftig in den Arm.
Immer wenn ich auf dem Sofa liege oder sitze.
Aber einfach so, ohne Vorwarnung! Er kommt zu mir, schnurrt und trätelt und zack, plötzlich springt er den Arm an und beißt zu! Selbst die Katzenpsychologin weiß keinen Rat.
Er hatte es nicht gut und ist immer wieder wegen dem Beißen von der Vermittlung zurück gekommen. Bei mir ist das in den zwei Jahren bisher nur 1xam Anfang vorgekommen, aber jetzt häufen sich die Attacken plötzlich!
Was kann das auslösen und was kann ich dagegen machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Katzenkumpel, 10

Solange es bei den Bissen nicht zu (ernsthaften) Verletzungen kommt, könnte es sich um den sog. "Liebesbiß" handeln, der eine besondere Zuneigung ausdrücken soll. Als Übersprungshandlung kann der Biß dabei durchaus kräftiger ausfallen, als von der Fellnase eigentlich beabsichtigt.
Der von Dir genannte Zusammenhang mit Treteln und Schnurren (ebenfalls Anzeichen von Zufriedenheit und Zuneigung) könnte in diese Richtung deuten.

Hilfreich wäre es dann vielleicht, beim Streicheln, Schmusen oder Spielen verstärkt auf die Signale des Katers (z.B. Haltung der Ohren, Schwanzschlagen etc.) zu achten, und ggf. rechtzeitig aufzuhören, bevor er aus lauter Zuneigung "über-schnappt".
Falls es dennoch wieder zu Attacken kommt, solltest Du ihm durch ein deutliches "Nein" seine Grenzen aufzeigen.

Bei der traurigen Vorgeschichte kann es natürlich auch durchaus sein, dass schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit sein Handeln beeinflussen (DH dafür, dass Du Dich trotzdem seiner angenommen hast!).

Ich würde ihm weiterhin mit Zuneigung und Güte begegnen, keinesfalls strafen, und ihm in "kritischen" Situationen ggf. aus dem Wege gehen, bis sich sein Mütchen wieder etwas abgekühlt hat.

Falls die Attacken nicht aufhören (oder schlimmer werden), würde ich den Kater auch mal beim Tierarzt vorstellen, um gesundheitliche Probleme, z.B. (Zahn-)Schmerzen o.ä., als Ursache auszuschließen.

Alles Gute Dir und Deinem Katerchen!

Kommentar von Katzenkumpel ,

Vielen Dank fürs Sternchen! <freu>

Antwort
von Prante, 18

Hi punktpunktfaith,

ich bin absolut kein Experte, habe aber mal gehört, dass man Katzen unter anderem ungewolltes Verhalten dadurch abtrainieren kann, indem man sie mit einer Pflanzenspritze (die das Wasser zerstäubt) anspritzt, wenn sie eben dieses Verhalten an den Tag legen.

Vielleicht hilft das ja, muss man aber bestimmt länger durchziehen...

Viel Erfolg

Antwort
von cub3bola, 18

Der will nur vögeln^^

Der Kater beisst die Katze in den Nacken, ziemlich feste. Sex bei Katzen ist recht brutal. Dich zu beißen ist also sowas wie das Vorspiel, würdest du das zulassen und den Schmerz ignorieren würde er sich dann vermutlich auch noch an deinem Arm reiben.

Du könntest ihn deinen Pulli etwas zurechtzupfen, sodass er da reinbeißt und dein Arm verschont bleibt. Dann lässt du ihn eben sich bischen reiben, kannst ihn dabei normal weiterstreicheln, einmal festgebissen ist der wieder lieb.

Sofern er noch nicht kastriert ist, wäre das natürlich auch eine sinnvolle Lösung.

Ansonsten musst du es wohl machen wie eine nichtrollige Katze es mit einem ungestümen Kater machen würde ... nochmal zur Wiederholung, Katze und Kater sind ziemlich brutal zueinander. Anders ausgedrückt rabiat wegstoßen, aufstehen und verscheuchen.

Ist ein bischen so wie im Umgang mit männlichen Menschen die dich wollen, entweder lässt man sich von dem loser knallen oder man bricht dem armen Schlucker das Herz - naja bei Katern gibt es halt die medizinische Alternative der Kastration - geht zwar theoretisch auch beim Menschen gilt da aber als illegal.

Ich würd ihn wenn er das macht wegstoßen, aufspringen und ihn verjagen - ist zwar hart aber nicht so hart wie ihm längere Zeit zappeln zu lassen.

Ich mein ist doch schrecklich, immer dieses Rumgeschmuse und dann läuft doch nix!

Kommentar von punktpunktfaith ,

Er ist schon lange kastriert.

Kommentar von cub3bola ,

Tja ... auch wenn es ein gestörtes Verhalten ist, kann der Ursprung trotzdem sexueller Natur sein. Unabhängig davon würde ich trotzdem, den Kater wegstoßen, aufstehen und ihn verscheuchen. Natürlich ohne ihn ernsthaft zu verletzen und ihn auch nicht jagen. Er darf auch ne Minute später wiederkommen ... aber wenn er beisst, sofortige Reaktion - wegstoßen, aufstehen, verscheuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten