Frage von Bandre, 73

Kastrierter Rammler & Weibchen in einem Käfig?

Hallo Community :) Ich habe einen Kastrierten Rammler und ein Weibchen. Beide verstehen sich ziemlich gut. Als ich sie heute in einem Käfig hatte, hat der Rammler sie erst geputzt und später hat er sie berammelt doch das Weibchen wollte es nicht. Was kann ich tun das der Bock damit aufhört? Ich würde nämlich beide gerne in einen Käfig zusammen halten( nur in der Nacht )

Antwort
von Amarisundco, 37

Ein einfacher Käfig aus dem Zoofachhandel ist für nahezu jede Tierart ,auch wenn nur über Nacht, gänzlich ungeeignet. Zwei Zwergkaninchen in Innenhaltung sollten mindestens 4m² rundum die Uhr zur Verfügung stehen. Du könntest den beiden ja eventuell mit Gitterelementen eine kleine Ecke in deinem Zimmer abtrennen und den Boden abdichten.

Das Aufreiten oder auch "Berammeln" dient zwar unter anderen auch zur Fortpflanzung, wird aber hauptsächlich bei der Klärung der Rangordnung beobachtet. Bei nicht ausreichendem Platz sind diverse Streitigkeiten vorprogrammiert, da die beiden sich so ständig auf der Pelle hocken. Mit genug Platz und ein paar Rückzugsmöglichkeiten wird das allerdings auch dauerhaft kein Problem sein.

Wenn du die beiden nachtsüber trennen und tagsüber wieder zusammen setzen würdest, würde das für deine Süßen nur Stress bedeuten und der ist ja bekanntlich vorallem bei Kaninchen alles andere als gut.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!!!

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 23

Hi,

Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere und müssen daher am Anfang immer den Rudelführerposten auskämpfen; dazu gehört auch das rammeln. Das hat nichts mit "Spaß haben" zu tun wie unwissende Leute immer mal wieder behaupten.

Ganz wichtig:

  1. man trennt Kanichen nicht immer weider und lässt sie zusammen sondern (Stichwort:) vergesellschaftet sie einmal korrekt und lässt sie immer zusammen! Immer wieder trennen bedeutet Leid und Stress für die beiden und sie müssen immer wieder von vorne anfangen zu kämpfen und so kann es passieren, das aggressionen enstehen die sie unverträglich machen!
  2. Käfige sind Tierquälerei, weil Kaninchen sehr bewegungsfreudige Tiere sind die IMMER ausnahmslos ausreichend Platz brauchen. Käfighaltung ist daher, wenn auch nur Nachts, Tierquälerei. Kaninchen schlafen nachts nicht, auch dann wollen sie sich bewegen^^

Seit wann ist er denn kastriert? Nicht das Du die Kastrationsfrist nicht eingehalten hast und er sie schwängern kann/ konnte...

Bitte hier mal über Kaninchenhaltung informieren:

Gruß

Antwort
von Viowow, 30

ein käfig ist zu klein. halte sie artgerecht mit genügend platz, dann kann das mädel ausweichen.

Antwort
von Artos12, 12

Lasse sie in einem gehege sie nüssen dss unternander klären. Wenn du soe jetzt trennst in zwei käfige werden sie agresiv aufeinnader

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community