Frage von LaRa190, 55

Kassieren im Restaurant mit Dyskalkulie?

Hallo,
vll hat ja jemand auch sowas durch gemacht oder kennt jemanden der dasselbe Problem hat...Die Gastro holt mich wieder ein und ich habe am Dienstag Probearbeiten in einem kleinen, gemütlichen Restaurant. Ich bin seit Sommer frisch ausgelernte Restaurantfachfrau und habe aber seit 4 Monaten nicht mehr im Restaurant gearbeitet, also noch nicht einmal als Ausgelernte. Da ich gleich nach meiner Ausbildung woanders gearbeitet habe weil ich mich vor der Gastronomie entfernen wollte - hauptsächlich wegen der Arbeitszeiten, und meiner Dyskalkulie (Rechenschwäche). Diese is stark ausgeprägt, besonders ob stressigen Situationen kriege ich die miesesten Blackouts. Während meiner Ausbildung durften die Azubis nicht abkassieren weil sonst die Kasse an Abend nicht stimmt. Ich weiß leider keine andere Möglichkeit als die das man das irgendwie übt das Geld herauszugeben. Doch wie kann man das am besten machen wenn man da so Schwierigkeiten hat? Viele werden sagen - der beruf ist nicht das richtige für dich. Und das stimmt wohl auch. Aber das ist wirklich das einzige Problem bei mir. Ich bin sonst sehr gut in meiner Arbeit & eine super Kellnerin. Es gibt aber nichts peinlicheres als das man zu viel/zu wenig herausgibt & man dann von einem Gast gesagt bekommt das wäre rechnen 3 klasse. Das trifft einen dann sehr hart & man möchte am liebsten diese Person die Meinung sagen, darf es aber nicht. Diese Schwäche zerrt schon sehr an dem Selbstwertgefühl und dem sicheren Auftreten vor dem Gast wenn man sowas an Kopf geworfen bekommt. Ich hab aber nun ein Restaurant gefunden wo ich mich wirklich von der ersten Minute an wohl gefühlt habe, und ich super Arbeitszeiten habe. Ich habe auch gleich am selben Tag mit der Geschäftsführung gesprochen und ein Bewerbungsgespräch geführt und so kam es das ich auch gleich zum Probearbeiten eingeladen wurde, das schon in 3 Tagen statt findet. Ich habe echt Angst - der Gedanke mich komplett zu blamieren beim kassieren!!!! Ich weiß ja nicht wie die da kassieren aber sicherlich gehen sie an den Tisch mit einem Portemonnaie und rechnen das so ab. Hätte ich Vll gleich beim Gespräch darauf hindeuten sollen? Ich will mit diese Chance nicht vermasseln - ich habe mich auch gleich mit den Leuten da super verstanden.
Habt ihr Ideen/Tipps? Bin echt verzweifelt. :(((

Antwort
von surbahar53, 36

Was der Gast zu zahlen hat, steht in den meisten Fällen bereits fertig addiert auf dem Bon. Wenn Du Probleme beim rausgeben hast, dann würde ich einen gut lesbaren Taschenrechner mitnehmen und den Barbetrag vom Rechnungsbetrag per Rechner abziehen. Als Gast würde mich das nicht stören. Ganz im Gegenteil hätte ich das Gefühl, dass in diesem Restaurant alles seine Richtigkeit hat.

Dem Chef würde ich diese Lösung offen vorschlagen. Die Qualität einer Bedienung hängt von anderen Dingen als dem 1x1 ab.

Antwort
von Kleckerfrau, 29

Wenn sie am Tisch abrechnen, steck dir doch einen  kleinen Taschenrechner ein.

Wenn sie mit Bon Kassen arbeiten, wäre es einfacher. Dann kannst du von der >Summer rauf zählen bis zum gegebenen Geld. Sprich aber auf jeden Fall mit der Geschäftsleitung über dein Problem.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 22

Ja, du hättest gleich darüber reden sollen. Ruf an und sprich es an. In der Regel hat man ja einen Orderman oder I-Pod, du musst nur das Rückgeld abzählen. Was auch nicht schwer sein dürfte, weil man ja meistens eine runde Summe zurück gibt, wegen Trinkgeld. Ansonsten musst du dir Zeit lassen, das geht auch charmant “Augenblick, bitte, Mathe ist nicht so mein Ding“ . Für den Kassensturz kann generell ein Kollege ran, ist doch kein Problem.

Antwort
von ennas09, 19

Du hättest im Vorstellungsgespräch nicht "vielleicht" darauf "hindeuten"
sollen, sondern es ganz eindeutig klären müssen! Zwar kenne ich mich im
Arbeitsrecht nicht gut aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass das
ein Kündigungsgrund ist (oder man wird andere Gründe finden, Dich zu entlassen).

Also Ehrlichkeit ist in Deinem Fall das Wichtigste! Du musst dem Chef und Deinen Kollegen sagen, dass Du Dyskalkulie hast! Sollten blöde Kommentare kommen, klärst Du die Menschen (ganz ruhig) darüber auf. Wenn Du den Chef erst auf Deiner Seite hast, werden die Kollegen mitziehen und dann muss nur noch ein Kompromiss gefunden werden. Beispielsweise könnte eine Kollegin abkassieren (und Dir Dein Trinkgeld auch aushändigen) und Du im Gegenzug einen Teil ihrer Arbeit übernehmen. Aber bitte kläre das so schnell wie möglich!

Kommentar von ennas09 ,

Und, was ist aus Deiner Stelle geworden? Haben sie Deine Dyskalkulie akzeptiert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community