Frage von ArnLx, 52

Kassenproblem Kunden geben mir zu viel Geld.warum ?

Also ich arbeite in der Kasse und hab ein Problem. Bin seit 4 Tagen dort, als bei hab noch nicht so viel Erfahrung. Der Kunde gibt mir z.b 20 und 1 eure oder cents mehr warum ?? Es kostet ja 20 Euro oder unter 20. Warum gibt er mir mehr ?? Wen ich sage ne stimmt so, dann er Nein sie müssen das Kleingeld auch nehmen.

Danke im voraus

Antwort
von Nemesis900, 52

In der Regel macht man das damit du nicht so viel Kleingeld rauszählen musst (oder der Kunde kein Kleingeld will). Wenn etwas zum Beispiel 10,50€ kostet und mit 20 € bezahlt werden würdest du ihm einen 5€ schon geben und 4,50 Kleingeld rauszählen müssen. Wenn er dir 20,50€ gibt kannst du ihm einfach einen 10€ schon raus geben.

Antwort
von SamVario, 48

Ich mache das auch manchmal... Wenn der zu bezahlende Betrag zb 14,10€ ist, gebe ich einen zwanziger und 10ct. Dann muss beim wechselgeld nicht bis 90ct gezählt werden und mein kleingeld wird weniger :)

Antwort
von beadev, 44

Das liegt daran, dass die Kunden ihr Kleingeld loswerden möchten bzw. beim Wechselgeld, so wenig Kleingeld wie möglich erhalten wollen.

Ein Beispiel: jemand kauft etwas für 3,20 Euro. Er zahlt mit einem 5 Euro Schein und einer 20 Cent Münze, damit er als Wechselgeld eine 2 Euro Münze bekommt und nicht 1,80 Euro was viel mehr Münzen wären.

Kommentar von ArnLx ,

Danke :) aber mir der Zeit lerne ich es auch

Kommentar von ArnLx ,

Also eine Frage. das heißt wen ich Die 5 Euro und 20 Cent in der Kasse eingebe, steht dann dar 1,80 ?? oder muss ich das selber machen.

Kommentar von ArnLx ,

Ich meine 2 Euro

Kommentar von kevoen ,

Ja wenn du 5,20 eingibst kommen auch 2 Euro raus :) aber auch nur wenn der Kunde 3, 20 zahlen muss. :)

Kommentar von ArnLx ,

Achso höher geht das nicht? :) trz Danke

Antwort
von User88777, 37

Wenn zB etwas 4,10€ kostet und dir ein Kunde einen 5€ Schein und ein 10ct Stück gibt, dann macht er dass, damit du ihm statt 90ct einen Euro zurück geben kannst, ist einfacher...

Antwort
von casala, 37

wenn du öfters selbst einkaufen gehen würdest, könntest du das problem recht schnell selbst verstehen.

gehe ich in drei geschäften einkaufen und zahle jeweils mit den geldscheinen, bekomme ich jeweils eine gewisse restsumme zurück. irgendwann würde mein geldbeutel platzen.  also versuche ich beim nächsten einkauf  das rückgeld auf eine größere münze zu reduzieren, indem ich mein kleingeld auf die kaufsumme aufstocke. vorteil ist dann auch beiderseits: mehr wechselgeld beim händler - weniger ballast in meinem geldbeutel (der sowieso sche**e in der hosentasche aussieht)  :)

ups - ich hoffe das war verständlich.

Antwort
von pn551, 19

Wenn in dem Kassendisplay steht: Einkaufssumme 15,10

der Kunde gibt Dir 20,10 dann gibst Du über die Taste "gegeben" 20,10 ein und dann zeigt Dir die Kasse den Betrag, den Du zurückgibst, also 5,00 Euro.

Die Kasse rechnet dann selber.

Kommentar von ArnLx ,

Achso, egal bei welcher Summe ?? Dankeschön

Kommentar von pn551 ,

Ja, egal, bei welcher Summe. Immer die Summe in die Kasse eingeben, die Dir der Kunde gegeben hat, egal wieviel Kleingeld bei einem Schein dazugelegt wird. Es gibt ja die "Gegeben-Taste", und dadurch rechnet die Kasse das Wechselgeld, welches Du wieder herausgeben mußt, von alleine aus und zeigt es auch im Display. Es gibt sogar schon Kassenbons, auf denen auch die gegebene Summe und die Wechselgeldherausgabe für den Kunden angezeigt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten